Und auch den Babykindersitz muss das zuerst ablehnende JC laut SG zahlen

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
Jobcenter wollte Baby in Gefahr bringen


zur Ablehnung schlug das Jobcenter eine Tragetasche eines Kinderwagens für das Baby vor - obwohl da die StVo da genau ihre Vorschriften hat und die der Schreiberling hinter dem Schreibtisch, der bestimmt nicht zu Fuß zur Arbeit geht eigentlich kennen sollte.

Hätte die Frau so gehandelt wie geheißen, dann hätte sie noch ein Bußgeld und vermutlich auch Punkte in Flensburg. Und das Baby natürlich in Gefahr gebracht.
 

Ratsuchend

Elo-User*in
Mitglied seit
18 März 2011
Beiträge
179
Bewertungen
1
Wie? Kan jetzt jeder ALG 2 Empfänger das Geld für einen Kindersitz beim JC geltend machen? :icon_question::icon_question:
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
sieht so aus

sowohl für Bettwäsche zum wechseln als auch diesen Babykindersitz für das Auto
 

Ratsuchend

Elo-User*in
Mitglied seit
18 März 2011
Beiträge
179
Bewertungen
1
Wäre ja super, unser Mini braucht bald nen neuen Sitz, da seine Babyschale bald zu klein wird.

Ich kann mir schon die Antwort des JC vorstellen a la´ "es wäre ja nicht nötig, mit dem Baby überhaupt durch die Gegend zu fahren".

Ich werde es dennoch probieren...
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
ja, probiere es.

Falls eine Ablehnung kommt: Widerspruch und im Link gibt es ein Aktenzeichen des SG-Urteils (habe es aber selbst nicht gelesen) - vielleicht geht dann was :)
 
Oben Unten