Unberechtigter Vollstreckungsbescheid der Agentur. Was tun? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Disco Stu

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 November 2008
Beiträge
306
Bewertungen
92
Nach einer Überzahlung (Überschneidung) im Jahr 2008 hatte ich damals einen Änderungs- und Erstattungsbescheid über den Gesamtbetrag von 763 Euro erhalten.

Gegen diesen Bescheid hatte ich leider keinen offiziellen Widerspruch eingelegt, sondern nur die Sachbearbeiterin schriftliche aufgefordert den Bescheid zu korrigieren, da er nicht korrekt sei. Es sind nur 126 Euro berechtigt. (Die Angabe ist gesichert! :icon_daumen: )

Nach 3 Wochen erhielt ich eine Antwort, in der die SB mir mitteilte, daß sie nichts Fehlerhaftes in dem Änderungs- und Erstattungsbescheid erkenne. Bevor ich nochmals schriftlich reagierte, kam schon vom Zahlungsmanagement der Agentur ein Zahlungsaufforderungsschreiben.

Daraufhin schrieb ich sowohl das Zahlungsmanagement der Agentur, als auch die Arge nochmals an. Diesmal mit ausführlicher Erklärung was falsch aufgeführt sei.

Hier erhielt ich jedoch nur vom Zahlungsmanagement der Agentur ein Antwortschreiben, indem nur auf die zuständige Arge verwiesen wurde. Das Zahlungsmanagement könne keine Kontrolle vornehmen, sondern nur die Arge mit den vorliegenden Akten. Im Schreiben lag gleich noch eine Mahnung bei.

Die Arge hingegen meldete sich jedoch nicht auf mein paralleles Schreiben.

Als ich nun auf eine Antwort der Arge wartete, kam vielmehr nun ein Vollsteckungsbescheid des Hauptzollamtes mit dem nicht korrekten Erstattungsbetrag.

In dem Vollstreckungsbescheid steht aufgeführt, dass man sich bei Einwendungen gegen die Richtigkeit nur an die Arge zu wenden hat, dies aber keinen Aufschub der Vollstreckung nach sich zieht. Also Widerspruch ist gegen diesen Vollstreckungsbescheid beim Hauptzollamt nicht möglich.

Was kann ich jetzt noch nachträglich machen, um die unberechtigte Vollstreckung zu verhindern? Einen offiziellen Überprüfungsantrag bei der Arge ist natürlich jetzt klar. Somit wird das noch mal sicher überprüft. Aber wie kann man eine unberechtigten Vollstreckung des Hauptzollamts blocken? :icon_question:

Kann mir da jemand helfen?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten