Umzugstragödie

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo Community,
zunächst kurze Schilderung ;
Möchte i.K. einen Wohnortwechsel -Umzug (1.09.09) über die Bühne bringen!
Habe hier in meiner "alten" Arge bereits schriftlich am Montag per Rückschein kundgetan und auch beantragt,
..die Kosten für Umzug und Arbeiten die daraus resultieren zu übernehmen
..die Mietkaution zu übernehmen
..Renovierungskosten zu übernehmen

Begründet habe ich es mit sozialer Anbindung die dann eben begünstigend auf unsere Situation wirkt und auch u.U. meinen berufl. Werdegang ebenso.
Desweiteren ist diese "neue" Wohnung auch Kostengünstiger(habe ich aber vergessen zu sagen bis dato)

Nun gibt es aber für mich die Frage ..?
Da ich seinerzeit 2005 von Amtswegen umgezogen bin um KDU zu senken nachdem meine Frau verstorben ist,und ich da schon die Kaution bekommen habe (bzw. der damalige Vermieter-ein Betrüger?),hier aber mittlerweile zum 4 . male hier ein Eigentumswechsel war ,und auch anscheinend die Kaution nicht beim letzten Vermieter angelangt ist,ist dies meine Frage;
Was muß defakto übernommen werden?
Wie verhält sich das speziell mit der Kaution?
Bitte um zahlreiche Infos ?
Wir haben seit dem 0ct.2003 das erste mal Glück und mein Sohn würde nur profitieren aus diesm Anschluß zur Familie,meine künftige Lage wäre sicherlich auch besser da ich narürlich Hilfe zur Betreuung im Notfall habe etc.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Wurde der ARGE das Wohnungsangebot vorgelegt? Liegt eine Zustimmung zum Umzug vor? Ich hoffe du hast nicht vorher schon den Mietvertrag unterschrieben. Falls doch, wird sich die ARGE rausreden und hier vermutlich keine Notwendigkeit sehen. Dagegen könntest du dich nur noch mit Widerspruch und Klage wehren. Das dauert, man bleibt also erstmal auf alle Kosten sitzen, insbesondere bei der Mietkaution.

So und weiter. Das mit dem besseren Arbeitsmarkt in einer anderen Region bringt nichts, es sind nur Spekulationen, oder liegt ein entsprechender Arbeitsvertrag vor? Auch hier wird die ARGE keine Notwendigkeit für einen Umzug sehen.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Ein weiteres Problem wird sein, dass Du unter Umständen den Zuständigkeitsbereich Deiner jetzigen ARGE verlässt.

Dann muss die neue Wohnung von der neuen ARGE erst genehmigt werden und die Kaution würde auch die neue ARGE tragen müssen... wenn auch nur als Darlehen.
Die Umzugskosten dagegen wären bei der alten ARGE zu beantragen, wobei ich hier wenig Chancen für Dich sehe, da eine "amtsplausible" Notwendigkeit (bestimmt) nicht gesehen wird.
 

sun2007

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2007
Beiträge
938
Bewertungen
1
Das Blöde ist echt, dass man sich das alles vorher genehmigen lassen muss. Gemessen an dem, was ich gehört habe, mögen Richter hier eigenmächtiges vorschnelles Handeln nicht.

Man könnte es vielleicht über Pflege hinkriegen: Entweder Du musst jemanden pflegen oder (wenn auch sozial) gepflegt/betreut werden.

Im Grunde übernimmt das Amt so gut wie nichts, was nicht vorher beantragt wurde, selbst bei Vorstellungsgesprächen, die ja in deren Interesse sind, stellen die sich gerne quer.

Leider hast Du keinen wirklichen Grund, der aus der Perspektive des Amts den Umzug rechtfertigt.

Das beste/einzige gute Argument (f. d. Arge): Dass die neue Whg. preisgünstiger ist, hast Du vergessen denen mitzuteieln - bist Du sicher, dass Du umziehen willst?

Möglich, dass Du jetzt hier Schadensbegrenzung betreiben musst und zwar den Umzug und Kaution selber zahlen musst, dafür aber wenigstens keinen Ärger mit der neuen Arge wegen des Zuzugs bekommst.

Dass Du die Anträge noch bis 1.9. in Deinem Sinne durchkriegst, ist vielleicht möglich aber wohl nur mit einer Extra-Portion Glück und einer besonders verständnisvollen SB. Das wünsche ich Dir beides sehr.

Viele Grüße

Sun
 
E

ExitUser

Gast
Wurde der ARGE das Wohnungsangebot vorgelegt? Liegt eine Zustimmung zum Umzug vor? Ich hoffe du hast nicht vorher schon den Mietvertrag unterschrieben. Falls doch, wird sich die ARGE rausreden und hier vermutlich keine Notwendigkeit sehen. Dagegen könntest du dich nur noch mit Widerspruch und Klage wehren. Das dauert, man bleibt also erstmal auf alle Kosten sitzen, insbesondere bei der Mietkaution.

So und weiter. Das mit dem besseren Arbeitsmarkt in einer anderen Region bringt nichts, es sind nur Spekulationen, oder liegt ein entsprechender Arbeitsvertrag vor? Auch hier wird die ARGE keine Notwendigkeit für einen Umzug sehen.

Gehe erst morgen zur neuen Arge und stelle Antrag,
bei der Alten ist das seit heute bekannt habe also noch kein feedback
Fakt ist einzig und allein das ich durch die soziale Anbindung dementsprechend flexibler bin mal unabhängig von den positiven Aspekten der sozialen Anbindung für Kind und natürlich auch mich!
Die KDU sind in jedem Fall niedriger als bis dato
Danke
 
E

ExitUser

Gast
Das Blöde ist echt, dass man sich das alles vorher genehmigen lassen muss. Gemessen an dem, was ich gehört habe, mögen Richter hier eigenmächtiges vorschnelles Handeln nicht.

Man könnte es vielleicht über Pflege hinkriegen: Entweder Du musst jemanden pflegen oder (wenn auch sozial) gepflegt/betreut werden.

Im Grunde übernimmt das Amt so gut wie nichts, was nicht vorher beantragt wurde, selbst bei Vorstellungsgesprächen, die ja in deren Interesse sind, stellen die sich gerne quer.

Leider hast Du keinen wirklichen Grund, der aus der Perspektive des Amts den Umzug rechtfertigt.

Das beste/einzige gute Argument (f. d. Arge): Dass die neue Whg. preisgünstiger ist, hast Du vergessen denen mitzuteieln - bist Du sicher, dass Du umziehen willst?

Möglich, dass Du jetzt hier Schadensbegrenzung betreiben musst und zwar den Umzug und Kaution selber zahlen musst, dafür aber wenigstens keinen Ärger mit der neuen Arge wegen des Zuzugs bekommst.

Dass Du die Anträge noch bis 1.9. in Deinem Sinne durchkriegst, ist vielleicht möglich aber wohl nur mit einer Extra-Portion Glück und einer besonders verständnisvollen SB. Das wünsche ich Dir beides sehr.

Viele Grüße

Sun

Soweit mir bekannt ist soziale Anbindung sehr wohl ein trifftiger Grund
Gut und wohlwollende SB is nich"
Werde mir morgen versuchen die dementsprechende zusagen zu holen!
 
E

ExitUser

Gast
Ein weiteres Problem wird sein, dass Du unter Umständen den Zuständigkeitsbereich Deiner jetzigen ARGE verlässt.

Dann muss die neue Wohnung von der neuen ARGE erst genehmigt werden und die Kaution würde auch die neue ARGE tragen müssen... wenn auch nur als Darlehen.
Die Umzugskosten dagegen wären bei der alten ARGE zu beantragen, wobei ich hier wenig Chancen für Dich sehe, da eine "amtsplausible" Notwendigkeit (bestimmt) nicht gesehen wird.

Die Genehmigung wie beschrieben wird morgen versucht einzuholen,die KDU sind niedriger.
Gruß und Danke
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
"Alte" kaution.
Die kannst Du Dir bei Deinem Vermieter abholen.
Wenn bei den Eigentumsübergängen die Protagonisten hier eine Regelung versäumt haben, ist das deren Problem.
Dein Ansprechpartner, Dein Schuldner ist Dein Vermieter. § 566 BGB
Mietvertrag und Kaution bilden nun mal eine Einheit.
 
E

ExitUser

Gast
"Alte" kaution.
Die kannst Du Dir bei Deinem Vermieter abholen.
Wenn bei den Eigentumsübergängen die Protagonisten hier eine Regelung versäumt haben, ist das deren Problem.
Dein Ansprechpartner, Dein Schuldner ist Dein Vermieter. § 566 BGB
Mietvertrag und Kaution bilden nun mal eine Einheit.

Danke dir für die geniale Info
Kdu der neuen ist ok das war aber ein sch... Kampf
Fakt ,ich habe Bestätigung
Umzugskosten wollen die nicht tragen ebensowenig die Mietkaution
Mietkaution wäre die "neue zuständig"
Umzug wäre von alter zu tragen so Info
Habe nichts desto trotz alles beantragt ,abwarten tee trinken!°
 
E

ExitUser

Gast
Das Blöde ist echt, dass man sich das alles vorher genehmigen lassen muss. Gemessen an dem, was ich gehört habe, mögen Richter hier eigenmächtiges vorschnelles Handeln nicht.

Man könnte es vielleicht über Pflege hinkriegen: Entweder Du musst jemanden pflegen oder (wenn auch sozial) gepflegt/betreut werden.

Im Grunde übernimmt das Amt so gut wie nichts, was nicht vorher beantragt wurde, selbst bei Vorstellungsgesprächen, die ja in deren Interesse sind, stellen die sich gerne quer.

Leider hast Du keinen wirklichen Grund, der aus der Perspektive des Amts den Umzug rechtfertigt.

Das beste/einzige gute Argument (f. d. Arge): Dass die neue Whg. preisgünstiger ist, hast Du vergessen denen mitzuteieln - bist Du sicher, dass Du umziehen willst?

Möglich, dass Du jetzt hier Schadensbegrenzung betreiben musst und zwar den Umzug und Kaution selber zahlen musst, dafür aber wenigstens keinen Ärger mit der neuen Arge wegen des Zuzugs bekommst.

Dass Du die Anträge noch bis 1.9. in Deinem Sinne durchkriegst, ist vielleicht möglich aber wohl nur mit einer Extra-Portion Glück und einer besonders verständnisvollen SB. Das wünsche ich Dir beides sehr.

Viele Grüße

Sun

Danke dir für deine guten Wünsche
PS: In neuer Region sind Die Kosten im Limit und das hane ich schwarz auf weiß! Welch super Tag...........
 
E

ExitUser

Gast
AW: Umzugstragödie plus Neuantrag

Hallo allerseits,
wie Ihr vorab sehen könnt ist bei mir das ganze bzgl. des Umzuges voll im Rollen!
Heißt also ;
habe die Erklärung das Whg. angemessen ist und ich den Umzug
durchziehen werde!

Frage??
Da ich nun auch den neuen Antrag ausgehändigt bekommen habe und schnellstens ausfüllen muß ist da auch eine Kontoüberprüfung bzw Kontoauszüge für die letzten 3 Monate gefordert!!!!

Ich habe aber kein eigenes Konto! Die Gelder gingen die letzten Monate über das Konto meines Bruders.
Ps: werde den Neuantrag ohne neue Kontoverbindung anleihern und aus diesem Zweck auch mir eine Ablehnende Mitteilung von Geldinstitut einholen die ich dann auch vorlegen werde(Zahlungsanweisung ist dann kostenfrei -Verrechnungsscheck)
Eventuell ist ja auch dann schon das Intresse nach den "alten" Kontoauszügen vom Tisch!!?? /Therorie/ Statments unbedingt erwünscht!!!:icon_pause:


Muß ich nun diese Auszüge vom Konto meines Bruders vorlegen???
Da sind natürlich auch dessen Umsätze etc. darauf enthalten ,mal unabhängig das ich behaupte die haben hier keinen Anspruch!!!
Berichtigt mich wenn ich da falch liege!!!



Das andere Problem ist......

Da ich ja auch noch die Sanktionen am Backen habe (wie bekannt aus Thread;...EGV-VA was geht ---und zum verhungern Sanktioniert)
und ich in diesem neuen Antrag die Frage nach Sanktionen beantworten soll ,möchte ich mich natürlich erst mal erkundigen ob die das was angeht bzw. ob ich dies mitteilen muß/sollte!!
Da mir erklärt würde die "alte Akten " würde nicht von der Arge (alt) an die nun (neue) ausgehändigt -übersand!
Also etweder ich halte die Beinchen still und verneine die Info in der Gewissheit nicht aufzufliegen da die ja nichts mittgeteilt bekommen oder ich verpetze mich selber und die unrechtmäßige Sanktionen laufen hier erst mal weiter,weil die das natürlich sofort ausschlachten werden!!
Bitte bitte brauche Info ,what shell I do???:icon_eek:
 
D

dr.byrd

Gast
AW: Umzugstragödie plus Neuantrag

Das andere Problem ist......

Da ich ja auch noch die Sanktionen am Backen habe (wie bekannt aus Thread;...EGV-VA was geht ---und zum verhungern Sanktioniert)
und ich in diesem neuen Antrag die Frage nach Sanktionen beantworten soll ,möchte ich mich natürlich erst mal erkundigen ob die das was angeht bzw. ob ich dies mitteilen muß/sollte!!
Da mir erklärt würde die "alte Akten " würde nicht von der Arge (alt) an die nun (neue) ausgehändigt -übersand!
Also etweder ich halte die Beinchen still und verneine die Info in der Gewissheit nicht aufzufliegen da die ja nichts mittgeteilt bekommen oder ich verpetze mich selber und die unrechtmäßige Sanktionen laufen hier erst mal weiter,weil die das natürlich sofort ausschlachten werden!!
Bitte bitte brauche Info ,what shell I do???:icon_eek:

Zu der Sache mit dem Konto Deines Bruders kann ich nichts sagen. Vom Gefühl her geht die das nichts an. Höchstens total geschwärzt, bis auf Deine Positionen. Aber wie gesagt, nur ein Gefühl.

Wo im Antrag ist nach laufenden Sanktionen gefragt? Kann ich nicht finden.

Auch ohne Weitergabe Deiner Papierakte, wird sich die neue Arge sowieso über das Computersystem alle Infos über Dich in Sekunden einholen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten