• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzugskosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Tran

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jan 2007
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen!

Ich arbeite seit über einem Jahr als Leiharbeiter. Mein Vertrag läuft demnächst aus.
Nun könnte ich bei der Firma bleiben, der Vertrag würde verlängert werden, ich müsste dafür allerdings umziehen, weil ich dann für eine andere Niederlassung der Zeitarbeitsfirma (in einer anderen Stadt) arbeiten würde.
Ich würde das gern tun (umziehen und in der anderen Stadt weiterarbeiten), bin mir aber nicht sicher ob ich mir die Umzugskosten (ca. 600 Euro) leisten kann.
Nun meine Frage:
Würde das Arbeitsamt in diesem Fall die Umzugskosten übernehmen?
Dafür spräche, das ansonsten Arbeitslosigkeit droht.
Dagegen steht allerdings, das ich ja noch nicht mal arbeitslos gemeldet bin.

Tran
 

lopo

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2006
Beiträge
644
Gefällt mir
17
#2
Hallo.

Ja, kann vom AA übernommen werden.

(6) Als Umzugskostenbeihilfe können die Kosten für das Befördern des Umzugsguts im Sinne des § 6 Abs. 3 Satz 1 des Bundesumzugskostengesetzes von der bisherigen zur neuen Wohnung übernommen werden, wenn der Umzug innerhalb von zwei Jahren nach Aufnahme der Beschäftigung stattfindet und der Umzug durch die Aufnahme einer Beschäftigung bedingt ist, die außerhalb des nach § 121 Abs. 4 zumutbaren Tagespendelbereichs liegt.

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__54.html

1) Arbeitslose und von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitsuchende, die eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen, können durch Mobilitätshilfen gefördert werden, soweit dies zur Aufnahme der Beschäftigung notwendig ist.
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__53.html
 

Tran

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jan 2007
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#3
Hallo Lopo!

Das hört sich ja gut an, dann brauch ich mir keine Sorgen machen.
Vielen Dank!

Tran
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten