• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzugskosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

_Marion_

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#1
Grüßt Euch zusammen.

Da bei mir demnächst wieder Hartz4 ansteht und ich demnach auch aufgefordert werde mir eine billigere kleinere Wohnung zu suchen, überlege ich mir wieder zurück nach Bayern zu ziehen.
Für mich macht es wenig Sinn in einer fremden Stadt fern ab von allen sozialen Bindungen ohne Arbeit wohnen zu bleiben.

Hat jemand Erfahrungen, ob die Hartz4 Behörde auch einen weiteren Umzug ca. 400 km bezahlt?

Über Antworten und Tips wäre ich dankbar.

Gruß Marion
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#2
Marion,
wenn ich richtig gelesen habe, lebst du momentan noch nicht von HartzIV,
warum versuchst du nicht jetzt zurück nach Bayern zu ziehen?
Ich gehe mal davon aus, das du augenblicklich noch ALGI beziehst und da hast du eventuell noch die Möglichkeit, einen stressfreien Umzug über die Bühne zu bekommen.
 

_Marion_

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#3
Hallo Linchen,

meines Wissens bezahlen sie den Umzug bei Alg1 nur dann, wenn man eine feste Arbeitszusage hat. Das trifft bei mir leider nicht zu. Ich würde jetzt quasi nur wegen der sozialen Kontakte zurück nach Bayern ziehen und das bezahlen sie doch nicht ?!!
Aber in dem Moment wo die Arge oder wie der Verein sich schimpft mir einen Umzug in eine billigere Wohnung vorschreibt wollte ich mir dann den Umzug bezahlen lassen.

Hat du Erfarungen?

Gruß Marion
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#4
.... also nach meiner Meinung ist es grundsätzlich nicht so das der Verein einen Umzug wegen der besseren sozialen Kontakt, sogar was dann zutreffender wäre, wegen evtl. besserer Möglichkeiten dort in die Arbeit zurückzukehren übernehmen würde.

Einzigster Fall ist wenn du einen Arbeitsplatz vorweisen kannst und dann kann es Unterstützung in mancherlei Art geben.

Eine sogenannte Aufforderung sich eine "preiswertere" Wohnung zu suchen ist erstmal der Versuch die jetzigen Mietkosten für den Verein (Arge) in absehbarer Zeit zu senken indem die klammheimlich sogar darauf spekulieren das du keine andere Wohnung suchst - sondern dann nach einer Zeit dann die Mehrkosten übernimmst.

Im Zweifel wenn die Mehrkosten relativ gering sind, nehmen die dann sogar Abstand wenn wirklich ein Umzug "drohen" würde.

Also was wollte ich eigentlich sagen/schreiben - da wird wohl keine große Chance sein den Umzug bezahlt zu bekommen.....

Wenn es dir möglich wäre, ist der Vorschlag von Linchen gut da du dann dich erst in der neuen Umgebung bei dem Verein (Arge) melden müßtest und warscheinlich auch so weniger Ärger hättest.

Allerdings müßtest du selbstverständlich darauf achten in der neuen Stadt eine angemessene Wohnung anzumieten damit nicht spätestens nach 6 Monaten der ganze "Spaß" von vorne losgeht ....
 

_Marion_

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
26
Gefällt mir
0
#5
Hallo Arco,
danke für deine Nachricht.
Ich denke, mir läuft die Zeit davon. Ich bin nur noch 5 Wochen im Alg1 und bei einer Wohnungskündigung hat man ja eine gewisse Kündigungsfrist einzuhalten.
Bei meiner jetzigen Wohnung müsste ich ca. 180 € selber aufbringen. Das ist ja zuviel.
Jetzt bin ich genauso schlau wie vorher. Und überstürzen kann ich auch nichts. Hm, vielleicht weiß noch irgendwer etwas genaueres.

Wünsche Dir einen schönen Abend.
und nochmals Danke für die Nachricht

Gruß Marion
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#6
.. ja, ich hätte dir auch gerne was Positiveres scheiben wollen, aber das würde dir auch nicht viel nützen.

Richtig, mindestens 3 Monate Kündigungsfrist für die Wohnung ist klar.

Ich würde das mit der Wohnung auf mich zukommen lassen bei der Antragsstellung für Alg2 und dann wenn wirklich eine Aufforderung kommen sollte muß man dann mal darauf achten ob da nicht Formfehler gemacht werden.

Aber da helfen wir dann hier im Forum zur gegebenen Zeit bestimmt wieder weiter ....

Gruß von einem gebürtigen Schwaben (Augsburger) ;) ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten