• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzugskosten bzw Zwangskündigung ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Thuon

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#1
Hallo

So neuer Versuch. Im letzten Forum bin ich angemacht worden wie ich es
wagen kann eine Partnerschaft inkl 2 Kinder einzugehen. Sehr hilfreiche
Antwort fuer mein Problem ;)

Ich bin Ende 2004 nach NRW gezogen bzw umgemeldet etc. Damals bekam ich
noch Arbeitlosengeld und es hat keinen interessiert ob ich noch meine
alte Wohnung in Niedersachesen hatte oder nicht.


Nachdem ALG II beantragt werden musste, Bedarfsgemeinschaft usw hatte
ich nachgefragt wegen Umzugkosten. Die Antwort war, Wieso sie sind ja
schon hier gemeldet. Allerdings sollten sie irgendwann die Wohnung
kuendigen weil wir nicht 2 Mieten bezahlen. Soweit so gut. Hatte ich
auch garnicht verlangt.


Nun kommt die Arge an will Mietvertrag haben, Kuendigungsschreiben usw
usw. Und wie wir uns das leisten koennen. Da die Arge Umzugskosten
nicht uebernimmt muss ich mir zusaetzlich zur 2. Miete noch monatlich
was zurueck legen damit ich vielleicht naechstes Jahr das Geld zusammen
habe. Miete is ca 200 Euro. Umzugskosten/Renovierung ca 1300 Euro.


Allerdings gehe ich nun davon aus das ich die Wohnung sofort kuendigen
soll bzw Kürzungen ins Haus stehen werden so wie ich die Arge hier
mittlerweile einschaetze. Wegen einer Erbschaft aus 2004 liegen wir mit
selbiger eh noch in Klinsch, und das zieht sich trotz Rechtsanwalt
immer noch hin.


Soll ich nun gleich wieder zum Rechtsanwalt ? Muss ich Wohnung
kuendigen und alle Sachen die noch dort sind in Muell schmeissen weil
ich den Umzug nicht finazieren kann ? Oder legt es die Arge drauf an
beschissen zu werden, indem ich mich einfach wieder in Niedersachsen
anmelde. Kann ja nicht sein das man gezwungen wird das Geld der armen
Arge zu verpulvern ...dachte ich eigentlich immer ... ;)


Fips
 
E

ExitUser

Gast
#2
Thuon sagte :
Ich bin Ende 2004 nach NRW gezogen bzw umgemeldet etc. Damals bekam ich
noch Arbeitlosengeld und es hat keinen interessiert ob ich noch meine
alte Wohnung in Niedersachesen hatte oder nicht.


Nachdem ALG II beantragt werden musste, Bedarfsgemeinschaft usw hatte
ich nachgefragt wegen Umzugkosten. Die Antwort war, Wieso sie sind ja
schon hier gemeldet. Allerdings sollten sie irgendwann die Wohnung
kuendigen weil wir nicht 2 Mieten bezahlen. Soweit so gut. Hatte ich
auch garnicht verlangt.


Nun kommt die Arge an will Mietvertrag haben, Kuendigungsschreiben usw
usw. Und wie wir uns das leisten koennen. Da die Arge Umzugskosten
nicht uebernimmt muss ich mir zusaetzlich zur 2. Miete noch monatlich
was zurueck legen damit ich vielleicht naechstes Jahr das Geld zusammen
habe. Miete is ca 200 Euro. Umzugskosten/Renovierung ca 1300 Euro.


Allerdings gehe ich nun davon aus das ich die Wohnung sofort kuendigen
soll bzw Kürzungen ins Haus stehen werden so wie ich die Arge hier
mittlerweile einschaetze. Wegen einer Erbschaft aus 2004 liegen wir mit
selbiger eh noch in Klinsch, und das zieht sich trotz Rechtsanwalt
immer noch hin.


Soll ich nun gleich wieder zum Rechtsanwalt ? Muss ich Wohnung
kuendigen und alle Sachen die noch dort sind in Muell schmeissen weil
ich den Umzug nicht finazieren kann ? Oder legt es die Arge drauf an
beschissen zu werden, indem ich mich einfach wieder in Niedersachsen
anmelde. Kann ja nicht sein das man gezwungen wird das Geld der armen
Arge zu verpulvern ...dachte ich eigentlich immer ... ;)


Fips

Sehr speziell, die Sache.... aber von meinem Verständnis aus gilt bei ALG II die tatsächliche Miete zum Zeitpunkt der Antragstellung, und da hast du nunmal 2 Mieten zu tragen. Und Umzugsksoten fallen jetzt an, wenn du kündigen willst/mußt.


Und die müssen auch übernommen werden, denn du bist ja zuzr Kostensenkung verpflichtet.. dazu muß das Amt dich theoretisch sogar auffordern...also müssen die Umzugskosten übernommen werden.

Ich würde mir das nicht gefallen lassen...

allerdings: wie kommst du auf 1300 € Umzugskosten?

Gruß aus Ludwigsburg
 

Thuon

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#3
Hallo

900 Euro laut Kostenvoranschlag bzw Angebot Umzugsfirma. ca 100 Euro Fahrtkosten mit Zug und Renovierungskosten für die Wohnung.
Naja ca 400 EUro habe ich nun mehr sozusagen. Meine erste Mietkostennebenrechnung wo ich 400 Euro zurueck bekomme da Wohnung nicht mehr genutzt :)

Ist geschaetzter Wert von mir. Oder die Firma zu teuer ? Sind immerhin ca 900 km hin und zurueck.

Fips
 
E

ExitUser

Gast
#4
Thuon sagte :
Hallo

900 Euro laut Kostenvoranschlag bzw Angebot Umzugsfirma. ca 100 Euro Fahrtkosten mit Zug und Renovierungskosten für die Wohnung.
Naja ca 400 EUro habe ich nun mehr sozusagen. Meine erste Mietkostennebenrechnung wo ich 400 Euro zurueck bekomme da Wohnung nicht mehr genutzt :)

Ist geschaetzter Wert von mir. Oder die Firma zu teuer ? Sind immerhin ca 900 km hin und zurueck.

Fips
Wieso kannst du den Umzug nicht selbst machen?

Wenn du keinen Führerschein hast oder begründen kannst, warum dir niemand helfen kann oder du es aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst machen darfst muß eine Umzugsfirma genehmigt werden... aber du mußt - hier - 3 Kostenvoranschläge vorlegen. Besorg dir die und reich sie mit ein.

Stell einen Antrag auf Kostenübernahme... und schreib rein daß du mit einem mündlichen Bescheid nicht einverstanden bist, du brauchst einen schriftlichen Bescheid um gegen die Ablehnung Widerspruch einlegen, Beratungshilfe beantragen und klagen zu können...
manchmal hilft ein dezenter Hinweis darauf schon.

Und stell einen Überprüfungsantrag, wenn die die Miete der alten Wohnung nicht übernommen haben, falls die Widerspruchsfrist abgelaufen ist was ich vermute....

Mit denen, die sich im SGB nicht auskennen, kann man ja alles machen...
Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#5
... :kinn: :kinn: nur mal so eine ganz ganz dumme Hinterfragung von MIR :hmm:

> der liebe Thuon ist seit Ende 2004 - also mithin jetzt 2 Jahre - nach NRW gezogen und ist einwohnermeldeamtlich gemeldet ! - Richtig ??

JETZ irgendwann hat ER in NRW für sich (und in diesem Falle mit seiner Partnerin und den 2 Kindern) Alg2 beantragt - OK ! !

Ich gehe mal davon aus das ER mit seiner Partnerin in NRW seit 2004 regulär in einer Mietwohnun wohnt, für die ER jetzt KdU bekommen möchte. OK ! !

Was ich nicht so ganz verstehe ist, was hat die Arge in NRW damit zu tun ob ER in Niedersachsen noch 1 oder 2 oder 3 Wohnungen hat - dies ist doch eigentlich Privatvergnügen - ODER ? ?

Oder ist ER in Niedersachsen als 1. Wohnsitz gemeldet - dann müßte ER dort Alg2 beantragen und dann einen Umzug beantragen. Wobei hier für die Arge nachvollziehbare Gründe vorliegen müssen.

Aber ich glaube, ich sehe dies warscheinlich gem. SGB falsch .....
 

Thuon

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#6
Hi

Tja, irgendwie scheint einem halt das Geld was man bekommt von der Arge doch nicht ganz zu gehoeren. Nehmen wir halt fuer Urlaub, sprich Privatvergnuegen. Dafuer haben wir zb Auto abgeschafft, eh zu teuer.
Ein oder 2 mal mit 4 Personen Centerpark oder wie das heisst ist ja mittlerweile genauso teuer wie die Jahresmiete der alten Wohnung ;)

In NRW wird die Wohnung ganz normal von Arge bezahlt. Niedersachsen seit 2 Jahren eben nicht. Wollte ich wie gesagt ja eigentlich auch nicht, sondern nur den Umzug irgendie finanziert haben. 1. Wohnsitz ist NRW, Niedersachsen bin ich nicht gemeldet.

Eigentlich warte ich da drauf das unsere Regierungs Essensmarken , Bekleidungsmarken usw ausgibt damit die boesen Arbeitlosen ueberhaupt kein Privatvergnuegen haben koennen, sollen. Naja ..egal.

Also ich muss erst noch einmal Antrag auf Kostenuebernahme Umzug stellen ? Dann abwarten was kommt und erst nach zb Ablehnung etc zum
Rechtsanwalt und Prozesskostenbeihilfe oder wie das heisst beantragen ?
Und wofuer wollen die den Mietvertrag haben ? Die bezahlen keine Miete und haben damit nichts zu tun. Ich geb denen ja auch nicht meine Unterlagen der diversen Schuldner die hier die Tür einrennen :)

Wie formulier ich das, sollte man gleich mit Rechtsanwalt / Sozialgericht kommen oder lieber brav tun :) Da parallel die Erbschaftssache inkl Rechtsanwalt läuft duerfte die Sachbearbeiterin eh etwas, aeh, befangen sein. ;) Deswegen warscheinlich nach 2 Jahren auch das mit der alten Wohnung.


Fips
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#7
In NRW wird die Wohnung ganz normal von Arge bezahlt. Niedersachsen seit 2 Jahren eben nicht. Wollte ich wie gesagt ja eigentlich auch nicht, sondern nur den Umzug irgendie finanziert haben. 1. Wohnsitz ist NRW, Niedersachsen bin ich nicht gemeldet.
.... Meine Fragen/Anmerkungen sind beantwortet - keine weiteren Fragen mehr :pfeiff:

Frohe Weihnachten :stern:
 

Ralsom

Elo-User/in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Gefällt mir
12
#8
Umzugskosten

Mal ganz ehrlich, warum hast du denn die Wohnung seit 2004 behalten? Du hättest doch den Umzug schon organisieren können , als du noch nicht ALG II beantragt hattest, oder? Kann mir immer nur schwer vorstellen, dass ein Umzug teurer ist, als monatelang doppelte Miete für leerstehende Wohnung zu zahlen. Aber ich weiß halt deine Beweggründe nicht, die Wohnung so lange zu behalten. Werden ja aber auch Fragen sein, die dir auch das Amt stellt, wenn du von denen jetzt die Kohle für den Umzug haben willst.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Einen Umzug von einer Wohnung, die man gar nicht hat, weil nicht gemeldet, in eine andere die man bereits seit 2 Jahren hat, von der ARGE bezahlt zu bekommen kann ich mir jedenfalls schlecht vorstellen
 
E

ExitUser

Gast
#10
Re: Umzugskosten

Ralsom sagte :
Mal ganz ehrlich, warum hast du denn die Wohnung seit 2004 behalten?

Du hättest doch den Umzug schon organisieren können , als du noch nicht ALG II beantragt hattest, oder? Kann mir immer nur schwer vorstellen, dass ein Umzug teurer ist, als monatelang doppelte Miete für leerstehende Wohnung zu zahlen. Aber ich weiß halt deine Beweggründe nicht, die Wohnung so lange zu behalten. Werden ja aber auch Fragen sein, die dir auch das Amt stellt, wenn du von denen jetzt die Kohle für den Umzug haben willst.

Das spielt doch gar keine Rolle, warum er die Wohnung behalten hat! Bisher konnte er die Miete finanzieren, die Wohnung zu behalten...das ist Fakt.

Jetzt kann er den Umzug nicht finanzieren...also müßte das Amt die Miete vorläufig übernehmen...das hätte er beantragen müssen. Und darauf hätte das Amt richtig reagieren müssen.

Was ich nicht verstehe, daß er schreibt, daß er in Niedersachsen nicht mehr gemeldet ist... wie geht das, wenn er da noch eine Wohnung hat?
Er müßte da doch mit 2. Wohnsitz gemeldet sein - oder nicht?

Da seh ich die Schwierigkeit... und warum legt er den Mietvertrag nicht vor, wenn er Geld für den umzug will?

Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#11
.. :hug: hier liegt glaube ich ein klitzekleiner Denkfehler bei Dir vor - wobei Du den eigentlich in deinem Beitrag schon selber beantwortest hast :)

Jetzt wollen Wir mal auf das Christkindl warten -

nochmals Frohe Weihnachten :stern: :stern:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#12
Einen Umzug von einer Wohnung, die man gar nicht hat, weil nicht gemeldet, in eine andere die man bereits seit 2 Jahren hat, von der ARGE bezahlt zu bekommen kann ich mir jedenfalls schlecht vorstellen
Ich wiederhole mich zwar, aber da ist meiner Meinung nach auch der Denkfehler ;)
 
E

ExitUser

Gast
#13
Arco sagte :
Jetzt wollen Wir mal auf das Christkindl warten -
Da kann ich wohl lange warten: Zu uns kam bisher immer der Weihnachtsmann :)

Werden jetzt erst mal den Baum schmücken...

Gruß aus Ludwigsburg
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#14
Ludwigsburg sagte :
Arco sagte :
Jetzt wollen Wir mal auf das Christkindl warten -
Da kann ich wohl lange warten: Zu uns kam bisher immer der Weihnachtsmann :)

Werden jetzt erst mal den Baum schmücken...

Gruß aus Ludwigsburg
.... ;) ich bin :pfeiff: und da kommt eben das Christkindl - aber jedem das SEINE :hug:

Unser Baum steht schon fast eine Woche - aber die Lichter werden erst Abends angemacht wenn unsere beiden "Kinder" mit den Schwiegertöchtern in Lauerstellung zum Abendesssen kommen.

Der Baum ist übrigens aus Kunststoff (sieht aber wirklich täuschend echt aus) und hat mal in besseren Zeiten 144 DM ! gekostet - hat sich mittlerweile bezahlt gemacht ....


Nochmals frohe und besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch in das neuen Jahr 2007 (wenn WIR uns HIER evtl. nicht mehr treffen sollten) :hug: :hug:
 
E

ExitUser

Gast
#15
Arco sagte :
Der Baum ist übrigens aus Kunststoff (sieht aber wirklich täuschend echt aus) und hat mal in besseren Zeiten 144 DM ! gekostet - hat sich mittlerweile bezahlt gemacht ....
So einen hab ich mal von den Schwiegereltern bekommen... und gleich verschenkt :)

Ich brauch nen echten Baum, mit richtigen Kerzen :)

Und am liebsten in Deckenhöhe...

und: ich hatte wieder mal Glück... die Verkäuferin hat ihn mir regelrecht zum halben Preis aufgedrängt... da konnte ich einfach keinen kleineren suchen :)

Gruß aus Ludwigsburg
 

Thuon

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Dez 2006
Beiträge
13
Gefällt mir
0
#17
Einen Umzug von einer Wohnung, die man gar nicht hat, weil nicht gemeldet, in eine andere die man bereits seit 2 Jahren hat, von der ARGE bezahlt zu bekommen kann ich mir jedenfalls schlecht vorstellen

Also schreibe ich der Arge ich habe keine Wohnung weil nicht gemeldet ? ;)
Aeh kA, muss ich die als 2. Wohnsitz melden bein Einwohnermeldeamt ?

Es ist der Arge seit 2 Jahren bekannt das ich eine habe. Irgendwie ist das doch alles Schildbuerger. Umzugskosten werden nicht bezahlt weil ich keine Scheinwohnung angeben wollte. (wir haetten wesentlich mehr Geld) oder werden nicht bezahlt weil ich ja schon hier bin. (mich eben Da wieder zu melden waere nicht das Problem, Beziehung klappt nicht mehr etc)
Sparen fuer Umzug darf ich eigentlich auch nicht, siehe den Fall wo Hilfe gekürzt wurde weil 1200 Euro gespart.

Ich/wir schraenken uns ein damit wir uns etwas anderes leisten koennen. Is doch egal wenn ich jeden Tag ne Dose Suppe/nudeln futter. Sind 80 Cent oder 24 Euro im Monat (als Beispiel). Ich hab mit ALH auch schon Nudeln mit Ketschup gefuttert ....

Wir bezahlen 12 Euro fuer ein Onlinegame/Monat (mittlerweile 24). Ist auch nicht vorgesehen glaube ich. Ist ueberhaubt Internet vorgesehen ..gruebel.Wann kommt da die Arge und fragt, wie koennen sie sich das leisten ? Abmelden sonst kuerzen ??

Damals mit Arbeitslosenhilfe hatte ich auch nur ca 100 Euro im Monat zum Leben. Geht wenns sein muss. Ich meine ca 500 Euro Alh Miete, Telefon/internet Strom, usw abgezogen.
Hatte ich um die 100 Euro, hat damals kein Schwanz interessiert.

Am besten also doch fuer ein 1/2- 1 Jahr wieder ummelden, Arge bezahlt somit ca 3000 Euro mehr fuer mich, davon kann ich mir den Umzug leisten.Sogar das gelegenliche hinfahren wenn die dortige Arge was will .... Ebenfalls bezahlt sie den Umzug hier da die Wohnung dann fuer meine Partnerin zu gross ist. Nach max 1 Jahr ziehe ich offiziel wieder um, such mir hier ne kleine eigene Wohnung und habe ein Bratkartoffelverhaeltniss.
Bestimmt keine BG mehr.

Das ist fuer mich Argeschildbuerger hoch 3 oder Zwang zum bescheissen ....

Gibt es eigentlich keine Haupstelle, oberste Stelle der Arge wo man mal anfragen kann ob die Dienststelle hier nen Preis fuer Mehrausgaben bekommt ? tzzz

Fips

Achso Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen der allgemeinen Erheiterung ;)
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten