• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzugskosten bei Studium

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

yuki

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
44
Gefällt mir
0
#1
Hallo

Wenn ein begründeter Umzug (bei Arbeitsaufnahme/Ausbildung) vorliegt, können auf Antrag die Umzugskosten übernommen werden.
Wie sieht es jedoch im Falle eines Studiums aus? Würden hierbei auch die Umzugskosten übernommen?
Wenn ja, nur wenn man einen Umzugsdienst nutzt?

Grüße
YUKI
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#2
Nö, denke ich mal nicht. Eigentlich kannst Du Dir diese Frage als Student auch selber beantworten. Wenn nicht mache ich das mal für Dich...

Für was soll denn in Gottes Namen der Steuerzahler noch alles aufkommen??? Für Studenten, die später Manager bei Porsche werden und Millionen an Abfindungen kassieren?
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#3
Ein Studium ist ja auch eine Ausbildung - meiner bescheidenen Meinung nach. Also bitte umgehend schriftlich und nachweisbar beantragen.

Mario Nette
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#4
@ Mario Nette,

Ein Studium ist ja auch eine Ausbildung - meiner bescheidenen Meinung nach.
Ne, ist es nicht. Eine Ausbildung ist etwas völlig anderes, als ein Studium/Stipendium. Ein Studium muß weitestgehend selber finanziert werden. Es gibt nur Bafög (vom Staat), was einen, so meine ich, Kredit darstellt, der nach dem Studium, wenn der Student/in einen Job gefunden hat, wieder zurückzuzahlen ist.

[Off Topic] Zumal Studenten ja inzwischen ihre Studiengebühren selber zahlen müssen, was ich persönlich auch für richtig halte, da doch zuviele Studierende "irgendein" Studium angefangen hatten und dann wieder abbrachen um ein neues Studium anzufangen...
 

yuki

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
44
Gefällt mir
0
#5
Hallo

Ist so ein Antrag formlios zu stellen?
Jemand meinte; Man sollte 3 Angebote von Umzugsfirmen einholen. Einer davon (der günstigste) würde dann genehmigt.
Wenn ich keine Umzugsfirma nehmen wollte, kann ich dan auch Kostenübernahme beantrage zB. für Tranzporter?


Vielen Dank
Grüße
YUKI
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten