• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzugsgründe

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Wadenbeißer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Moin!
Ich möchte in eine andere Stadt ziehen.

1. Ist die Wohnung hier zu kalt. Ich hatte im Winter keine 14°C in der Küche, weil die Heizung es nicht schafft. Der Vermieter hat kein Geld für eine Neue!

2. Halte ich es in dieser Stadt nicht mehr aus. Ich habe vor 2,5 Jahren durch ein Gewaltverbrechen meinen Vater verloren; bin seitdem Erwerbsunfähig. (Rentenantrag läuft nächsten Monat an. Hatte vorher keine Ansprüche.)

Ich habe mit meiner (sehr netten) IFK das Thema kurz angeschnitten und sie meinte, kalte Küche wäre kein Grund zum Umziehen und dass ich es hier nicht mehr aushalte, ist auch mein Problem.
Umziehen kann ich natürlich, auf meine Kosten. Kann ich mir aber nicht leisten, weil es spätestens bei der MSH brennt.

Ich bin der Meinung, wenn ich hier nicht mehr vor die Tür kann, weil ich psychisch am Ende bin (auch wegen dem Mobbing durch eine Leistungsabtlgs.-Mitarbeiterin), ist das ein guter Grund, um wegzuziehen.

Komme ich mit einem Attest meines Arztes weiter?
(Der MD des Jobcenters sagt, ich bin längerfristig nicht Erwerbsfähig)
Wie wäre die richtige Vorgehensweise?

Ich hoffe, ihr könnt mit meinen wirren Worten etwas anfangen.:confused:

Vielen Dank für's Lesen
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
Auf jeden Fall schriftl. beantragen mit o.Begründung.

und siehe unter Portal unten Links:"Widerspruch zur KDU" mit wertvollen Hilfen und Tips rund um den Umzug und neue Wohnung.

Gutes Gelingen
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#3
Das unverarbeitbare Ereignis sollte reichen dieser gegend dauerhaft den Rücken zu kehren. DerSB tätsich einfacher, wenn Du ein Attest / Empfehlung eines "Psych" vorlegen könntest. Oberschön wäre, wenn dort die Hoffnung auf frühere Rückkehr in den Kreis der Erwerbsfähigen zum Ausdruck gebracht wird.
 

Wadenbeißer

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Apr 2008
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
Vielen Dank für die rasche Antwort!
Ein Psycho-Gutachten ist kein Problem; dass werde ich mir besorgen.
Ich bin durch den Amts-Stress ein wenig paranoid geworden, was Auskünfte von Mitarbeitern angeht, seien sie auch noch so nett.
Nun habe ich ein gutes Gefühl.

Liebe Grüße an die Community!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten