Umzugs- und Renovierungskosten, Erstaustattung, Ummeldungen

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

El Duderino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2005
Beiträge
38
Bewertungen
0
ich will einen antrag auf umzugs- und renovierungskosten, telefonummeldekosten, kosten für personalausweisänderung und ersteinrichtung stellen. kann ich diese alle in einen antrag zusammen fassen oder sollte ich besser für jede sache einen antrag schreiben? und gibt es schon irgendwelche vordrucke oder musteranträge dafür?
 

El Duderino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2005
Beiträge
38
Bewertungen
0
war heute beim amt um meinen antrag abzugeben. mir wurde allerdings gleich entgegnet, dass sie keinerlei kosten übernehmen, da dies nicht mein erster sondern schon mein zweiter umzug ist. allerdings habe ich bei meinem ersten umzug noch gar kein alg2 bezogen. welche chancen werde ich denn haben, dass ich trotzdem die kosten erstattet bekomme?
 

El Duderino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2005
Beiträge
38
Bewertungen
0
bei mir schimmelt es, weil die fenster nicht dicht sind und der vermieter weigert sich sie zu wechseln. ist auch schon anwalt eingeschaltet etc. ist denke ich ein gut begründeter grund.
 

Gast

Elo-User*in
Mitglied seit
5 April 2006
Beiträge
142
Bewertungen
0
Nach § 22 Abs. 3 Satz 1 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch (SGB II) können Wohnungsbeschaffungskosten sowie Mietkautionen und Umzugskosten bei vorheriger Zusicherung durch den kommunalen Träger übernommen werden. Nach § 22 Abs. 3 Satz 2 SGB II soll die Zusicherung erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann.

Dabei fällt in erster Linie ins Gewicht, dass der Umzug aus gesundheitlichen Gründen erforderlich ist. Die von ihr bisher genutzte Wohnung ist massiv vom Schimmel befallen. Nachdem Versuche des Vermieters, diesen Schimmelbefall abzustellen, bisher vergeblich gewesen waren,...



L 5 B 111/06 ER AS LSG Hamburg ;)

Sollte es Schwierigkeiten mit der Arge geben,ist eine Wohnungsbesichtigung nicht umgänglich,an sonsten Widerspruch und Klage.
 

El Duderino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2005
Beiträge
38
Bewertungen
0
ok danke. habe den antrag ja heute abgegeben und eine frist bis zum 25.4. gestellt. werde dann ja sehen was bei rum kommt. am 1.5. werde ich warscheinlich in die neue wohnung einziehen.
 
E

ExitUser

Gast
Sicherheitshalber Fotos machen.

Schimmel in Wohnungen ist immer eine recht heikle Angelegenheit und wird auch nicht immer als Grund für z.B. Mietminderung angesehen.

Auch früher zu Zeiten von Wohnberechtigungsscheinen war es nicht einfach einen solchen zu bekommen, wenn Schimmel im Spiel war und man deswegen aus der Wohnung raus und eine neue mit WBS haben wollte.

Trotzdem drücke ich dir natürlich die Daumen. Ich möchte auch nicht in einer schimmligen Wohnung wohnen.
 

El Duderino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2005
Beiträge
38
Bewertungen
0
ja, habe alles schon photographisch festgehalten und die bilder auch dem anwalt gegeben. der hat ja meinem vermieter eine frist bis nächste woche dienstag (18.4.) gestellt. wenn bis dahin nix unternommen wurde, kann ich fristlos raus aus dieser wohnung hier.

noch ein anderes problem: ich werde dan mit jemandem zusammen ziehen und der neue vermieter bzw. die neue wohnungsgenossenschaft will ja eine bescheinigung über die mietschuldenfreiheit. aber der vermieter meines freundes will diese nicht rausrücken, da sein mietverhältnis noch bis august geht. er hat nun aber auch vor fristlos zu kündigen, da sein haus in den letzten tagen öfters mit großen steinen beschmissen wurde und dabei die fenster das ziel waren. auch seine fenster sind zu bruch gegangen. das ist ja kein zustand für ein mietverhältnis. der vermieter repariert auch die fenster nicht. und da er ja um seine gesundheit bangen muss ist das meiner meinung nach ein driftiger kündigungsgrund.

wie kann man es da nun beschleunigen diese bescheinigung über die mietschuldenfreiheit von ihm zu bekommen? kann man die bei der neuen wohnungsgenossenschaft auch nachreichen?
 

medea

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Februar 2006
Beiträge
90
Bewertungen
0
Umzugs und Renovierungskosten.......

Hallo El Duderino !!
vielleicht geht es schneller wenn Dein Anwalt den Vermieter in einem Schreiben auffordert diese "Mietschuldenfreiheitsbescheinigung " auszustellen.
Ich kenne es von großen Wohnungsbaugesellschaften so, das die bei der Schufa nachfragen und wenn man da geführt ist kann man das mit der Whg. meist knicken.
Wenn dein Kollege den Hauptmieter macht und du lediglich als Untermieter von Ihm zählst brauchst Du sowas doch eigentlich nicht

:stern: Bey medea
 

El Duderino

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Dezember 2005
Beiträge
38
Bewertungen
0
also entweder werden wir uns beide als mieter eintragen lassen oder ich werde der hauptmieter sein. den mein freund ist bei der schufa eingetragen. ich aber nicht. und das mit dem anwalt scheint mir auch eine gute idee. ere wollte eh mal zu einem hingehen. anders wird wohl kaum möglich sein.
 
E

ExitUser

Gast
Hier in diesem Fall ist der Schimmelbefall offensichtlich so schlimm, dass er als Grund für eine fristlose Kündigung reichen könnte.

... waaaaaaaaaaaaaaaaasss?
Das ist gesundheitsgefährdend!

ja, ichweißnix, das ist schon richtig. Schimmel ist gesundheitsgefährdend.

Aber, und jetzt kommt das große Aber: Es muß nachgewiesen werden, dass die Ursache der Schimmelbildung in der Bausubstanz oder der Art des Baus zu suchen ist. Der Vermieter wird dagegen halten, dass sich der Schimmel auf Grund falschen Verhaltens des Mieters gebildet hat.

Dann kann es passieren, dass Gutachten und Gegengutachten einander abwechseln.
 

medea

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Februar 2006
Beiträge
90
Bewertungen
0
Umzugs,Renovierungskosten,Erstaustattung,Ummeldungen

Hallo El Duderino !

Barney,hat recht das ist nicht so einfach,kenne das aus eigener Erfahrung meine Whg.-baugesellschaft hat mir damals ein Gerät in die Whg. gestellt das halt belegen sollte das ich nicht genügend Lüfte. Damals war meine ganze Wohnzimmerwand pitschnass jedes Bild das an der Wand hing schimmelte u. die Tapeten haben sich von selbst gelöst u. dahinter war dick fett Schimmel. Trotz Attesten vom Doc und Behörden hat es fast 2J. gedauert bis die Gesellschaft was daran geändert hat, aber zuerst hiess es auch " FALSCHES LÜFTEN " das ist deren Standartantwort bei Schimmel.
Also ohne Anwalt, hast Du da ganz schlechte Karten...

das ist zwar zum :kotz: :tonne:

Drücke Dir die Daumen

bey medea :stern:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.173
Bewertungen
178
Genau so ist es, das Argument : zuwenig lüften kommt als erstes von jedem Vermieter, das Gegenteil zu beweisen ist nicht ganz leicht
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten