• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzug

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

chrissi22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Okt 2009
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#1
Hallo!!Ich habe mal eine frage es geht darum das mein Mann und ich auf der suche nach einer grösseren Wohnung sind.Da Nachwuchs im sommer kommt.Nun meine frage es geht darum das wir eine Passende Wohnung gefunden haben,nur diese ist teurer als wie unsere Wohnung die wir jetzt haben.Auch wäre dort eine andere arge zuständigt,weil es ein andere Ort ist.Nun weis ich nicht ob es erlaubt ist von einer billigeren in einer teuern Wohnung zu ziehen?
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
andere Wohnung (Angemessenheit beachten) inkl.Umzug muss unbedingt schriftl.beantragt werden.
 

Malermeister

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Gefällt mir
31
#3
Als meine Frau mit Zwillingen (!!) schwanger war, haben wir genau so gedacht. Trotz Angemessenheit wurde der Umzug abgelehnt.

Uns wurde gesagt, das die Zwillinge doch sowieso die ersten Jahre im Elternschlafzimmer schlafen würden. Da bräuchten wir noch kein eig. Zimmer in einer größeren Wohnung.

Und das ist heute auch noch so. Die Zwillinge sind nun schon 5 und sie werden immernoch wie EIN KIND gerechnet. Für Zwillinge reicht ein Zimmer heist es auch heute noch. Glaub kaum das sich das irgendwann mal ändert. :cool:

Umziehen könnt ihr sicherlich, aber ich glaube kaum das man die höheren Kosten übernimmt! War jedenfalls bei uns auch nicht so :icon_kotz:

Wir leben heute in einer Wohnung, die 120.- € über der Angemessenheitsgrenze liegt. Die ARGE meint dazu nur: "Wenn ihr das selber bezahlen könnt, egal."
 

ricarda

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2009
Beiträge
60
Gefällt mir
2
#4
Warum soll die Allgemeinheit euch für jedes gleichaltrige Kleinkind ein Zimmer bezahlen?

Ich verstehe diese Anspruchshaltung nicht. Auch Normalverdiener leisten sich nicht für jedes Kind ein Zimmer.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#5
@ricarda
Na dann ist ja gut. Gibt ja bei Zwillingen auch Junge und Mädchen. Ist OK, wenn die bis zum Achtzehnten in einem Zimmer sind. Schließlich wollen die Eltern sich ja nix leisten müssen. Wo zieht man da eigentlich die Grenze? (Eine Antwort auf den Tag genau wird erwartet.)

Mario Nette
 

ricarda

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2009
Beiträge
60
Gefällt mir
2
#6
Wenn die Kinder 18 sind ist das sicherlich anders zu sehen. Aber da wird der wackere Malermeister der jetzt ja schon 1/3 seines Regelsatzes für die unangemessenen Wohnung sich vom Munde abspart sicherlich eine andere Lösung gefunden haben.
 
E

ExitUser

Gast
#7
@ricarda
also deine reaktion auf malermeiter verstehe ich mal gar icht. du beanspruchst für deine kleine werdene familie eine teurere wohnung mit einem extra kinderzimmer, stellst aber dies jemanden in abrede, der zwillinge hat.

zwillinge wie ein kind zu behandeln ist in meinen augen rechtswidrig, denn schließlich sind es 2 idividuelle lebewesen. wäre nun ein zeitabstand von einem jahr vorhanden sollte es anders sein?

sorry, dein spruch mit de rallgemeinheit soll für dich zahlen gegenüber malermeiste rist wirklich eine frechheit. zumal du im gleichen atemzug für dich ein anderes recht beanspruchen willst.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Auch wenn ricarda es etwas drastisch ausdrückt hat sie recht, ein Baby braucht kein eigenes Zimmer, wir haben früher alle kein eigenes gehabt, auch die Nachbarskinder nicht, sogar einige meiner Schulkameraden nicht, deren Eltern es sich sicher hätten leisten können

Wenn man sich das leisten kann und will ist es schön wenn nicht, dann kann man nicht erwarten das andere dafür aufkommen
 

Linchen0307

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#9
Zwillinge brauchen kein eigenes Zimmer?
Versuch mal zwei gleichaltrige Kinder eines Geschlechts in Pflege zu nehmen.
Dann weißt du, wer ein eigenes Zimmer braucht. Fremde Kinder, die du dir ins Haus holst, haben das Recht auf ein eigenes Zimmer, eigene Kinder dagegen nicht. Im übrigens werden auch Pflegekinder von der Allgemeinheit finanziert.

Jetzt dürft ich mich schlagen, weil ich ausgerechnet den Vergleich wählte.

Früher hatte ich auch erst ab 14 ein eigenes Zimmer, das lag sicher daran, das meine Eltern erst ein Haus bauten, als ich schon 14 war.
Früher war aber auch alles anders und hält zu Heute keinem Vergleich mehr stand.
Ob es jetzt früher besser war oder heute.. ich vermag es nicht zu beurteilen.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#10
Hallo Chrissy,
wie groß ist denn die jetzige Wohnung...
-weil :
HAMBURG 2 / Hartz 4 - Erforderlichkeit eines Umzugs bei Geburt eines Kindes (Rechtsanwalt Köper Hamburg)

Die Mutter erwartete ein zweites Kind und wollte deshalb in eine größere Wohnung umziehen. Die zuständige ARGE verweigerte ihre Zustimmung zu dem Umzug, weil dieser nicht erforderlich sei. Das Gericht stellte klar: Die bloße Nichtausschöpfung der örtlichen Angemessenheitsgrenzen für die Wohnraumgröße mache bei ansonsten unveränderten Verhältnissen einen Umzug in eine teuerere Unterkunft zwar nicht erforderlich. Liege aber die Größe der alten Wohnung bereits unterhalb der Höchstgrenze für die bisherige Personenzahl, sei ein Umzug erforderlich.
 

chrissi22

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Okt 2009
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#11
hallo danke für eure antworten.Also unsere jetzige Wohnung beträgt 45qm.Ist das denn angemessen für drei Personen?
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#12
Nochmals Zitat aus dem Urteil :

Liege aber die Größe der alten Wohnung bereits unterhalb der Höchstgrenze für die bisherige Personenzahl, sei ein Umzug erforderlich.
- Für 3 Personen wäre die Höchstgrenze ca. 75 qm, für 2 Personen 60qm.
- Euer Umzug ist dringend und zwingend weil die jetzige Wohnung gewaltig unter dem Angemessenheitsrahmen liegt.
- Wenn Ihr eine Wohnung gefunden habt ( bitte nicht die Höchstgrenze antesten, ca. 65 -70 qm wäre optimal , das kann die Arge nicht einfach ablehnen ), dann schriftlich
a ) Umzugsantrag auf Bewilligung und Kostenübernahme des Umzuges
b ) ein schriftliches Mietangebot ( Nettokaltmiete, Nebenkosten, Heizkosten separat )
c ) und nochmals als Begründung für den Umzug dazu :
Das Landessozialgericht Mecklenburg-Vorpommern hat in einem Eilverfahren entschieden (Beschluss vom 28.10.2008, Az.: L 8 B 299/08)...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten