Umzug

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Shari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo zusammen, ich brauche dringend Hilfe!
Der Mieter über mir hat einen Wasserschaden verursacht und meine Wohnung hat es sehr schlimm erwischt. Bei einer Begehung und Messungen wurde mir jetzt mitgeteilt, das ich sofort aus der Wohnung raus muss, da sich das Wasser tief im Boden befindet und der Boden sarniert werden muss. Vom Geruch in der Wohnung mal ganz zu schweigen.
Ich habe eine neue Wohnun bekommen die sogar billiger in der Miete ist und die Kosten für den Umzug und den Malerarbeiten werden von der Versicherung übernommen, ich habe also beim Arbeitsamt den Antrag und das Schreiben vom Vermieter mit der Bemerkung das es eine Zwangsumsetzung ist vorgelegt und das Arbeitsamt hat mir die Wohnung verweigert mit der Begründung es wäre nicht notwendig. Ich wohne noch immer in der muffigen Wohnung mit meinen Sohn der Asthma hat.
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, hat jemand einen Rat für mich ??
Danke Liebe Grüße Shari
 

Volker

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
4 Juni 2006
Beiträge
1.673
Bewertungen
40
Hallo zusammen, ich brauche dringend Hilfe!
Der Mieter über mir hat einen ... soll, hat jemand einen Rat für mich ??
Danke Liebe Grüße Shari

Bei den Argen gibt es eine Beschwerdestelle, sofort dorthin und wenn es immer noch nicht geht. Dann entweder mit dem Kram zum Sozialgericht und eine Eilsache machen. Oder es darauf ankommen lassen umziehen, der ARGE die Kosten geltend machen. Und gegebenenfalls zum SG. Nimm dir Beistand mit, am besten jemand der sich mit Beistand etwas auskennt und weiss wie er Druck, bei den Vorgesetzten machne kann.

Der Umzug ist absolut notwendig. Und es eilt. Ist die neue Wohnung den für dich in Ordnung, willst du dann da bleiben oder geht es wieder zurück?

Volker
 

Shari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo Volker,
ich sollte erst nur für die Bauarbeiten in die neue Wohnung und dann nach ca 7 wochen wieder zurück ziehen, aber der Vermieter hat mir angeboten, weil das ja alles ziemlich stressig wird, das ich auch in der neuen Wohnung dann bleiben darf für immer.
Ich hätte nie gedacht , das ich, wo ich gar nichts gemacht habe so ein Ärger habe, das nervt total und man ist einfach nur hilflos.
Gruß shari
 

Shari

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2009
Beiträge
4
Bewertungen
0
hallo kleindieter,
es entstehen für das Arbeitsamt keine Kosten da die Versicherung es bezahlt ! Und der Fußboden muss aufgestämmt werden in drei Räumen, wie soll ich da denn bitte wohnen ? Gruß Shari
 

stier2004

Elo-User*in
Mitglied seit
20 April 2008
Beiträge
446
Bewertungen
33
Hallo zusammen, ich brauche dringend Hilfe!
Der Mieter über mir hat einen Wasserschaden verursacht und meine Wohnung hat es sehr schlimm erwischt. Bei einer Begehung und Messungen wurde mir jetzt mitgeteilt, das ich sofort aus der Wohnung raus muss, da sich das Wasser tief im Boden befindet und der Boden sarniert werden muss. Vom Geruch in der Wohnung mal ganz zu schweigen.
Ich habe eine neue Wohnun bekommen die sogar billiger in der Miete ist und die Kosten für den Umzug und den Malerarbeiten werden von der Versicherung übernommen, ich habe also beim Arbeitsamt den Antrag und das Schreiben vom Vermieter mit der Bemerkung das es eine Zwangsumsetzung ist vorgelegt und das Arbeitsamt hat mir die Wohnung verweigert mit der Begründung es wäre nicht notwendig. Ich wohne noch immer in der muffigen Wohnung mit meinen Sohn der Asthma hat.
Ich weiß einfach nicht was ich tun soll, hat jemand einen Rat für mich ??
Danke Liebe Grüße Shari
Wenn ich sowas lese könnte ich Kotzen.Versuche die Medien ( Lokale Presse o.ä ) auf dich aufmerksam zu machen. Suche bitte mal hier da gibt es seiten da kannste Beschwerde einlegen über die Sachbearbeiter/in mit dem Hinweis EILT.Drücke dir die Daumen liebe arme Shari. www.verwaltungswatch.de Verwaltung und Behörden getestet und unter die Lupe genommen

Deutschland MACHT die Deutschen arm
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Dein Vermieter steht hier in der Pflicht! Du kannst nicht aus der Ersatzunterkunft einen Umzug ableiten. Daher lehnt ihn die ARGE auch zu Recht ab. Ich würde aber mit dem Vermieter verhandeln. Die Chancen stehen gut!!! Wenn er dich auch weiterhin in der Ersatzunterkunft als Mieter haben möchte, soll er auch alle Kosten tragen. Natürlich für die gleiche Miete. Will er das nicht, musst du leider nach der Instandsetzung in die alte Wohnung zurück.
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.166
Bewertungen
67
Hier ist doch eindeutig, das der Vermieter für den Umzug aufkommen muss... wenn die Wohnung billiger ist als die mit dem Wasserschaden, so brauchst du die ARGE nur informieren, das du umziehst, dafür brauchst du keine Genehmigung.
Allerdings zahlt die ARGE weiterhin nur die KDU der alten Wohnung, alles andere musst du übers SG klären. Also, wenn dein Vermieter (Versicherung) den Umzug übernimmt, auch keine neue Kaution anfällt, so kannst du umziehen, wichtig ist einzig, das die ARGE nicht für den Umzug, Kaution usw. aufkommen soll.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten