• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzug

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

teufelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
72
Gefällt mir
13
#1
Hallo guten Morgen

Ich habe von meinem Hausarzt einen Attest zur Vorlage bei der Bagis bekommen,worin steht das ein Wohnungswechsel in die Nähe des spezialistischen Krankenhauses dringend anzuraten ist.
Meine Fragen sind folgende:
1. Habe ich gute Chancen umzuziehen?
2. Wenn ja,müßte die Bagis den Umzug sowie die anfallenden Kosten für den Umzug zahlen
3. Was für einen Antrag müßte ich stellen?

Danke schon mal für die Antworten
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#2
willkommen teufelin:icon_smile:


1. ja, du hast die allerbesten Chancen umzuziehen

2. sie müssten für alles was den Umzug betrifft aufkommen

3. stelle einen formlosen Antrag auf Genemigung des Umzuges. Lege ein Attest deines Arztes anbei, das ein Umzug dringend notwendig ist.

wünsche Dir alles Gute
 

teufelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
72
Gefällt mir
13
#3
@ELA

Danke dir für das schnelle Antworten. Habe einen Antrag verfasst und werde ihn persönlich bei der Bagis abgeben,mal schauen was draus wird:icon_smile:
 

Ela

Elo-User/in
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
552
Gefällt mir
33
#4
wünsche dir alles gute und drück deiner tochter die daumen, das sie diesmal stark bleibt


gruss Ela
 

teufelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
72
Gefällt mir
13
#5
Hallo und guten morgen

Habe gerade mit der Leistungsabteilung telefoniert und habe einen Termin für morgen früh bekommen zwecks Gespräch meines Umzuges ,den ich hoffentlich bewilligt bekomme. Auf die Frage was ich denn mit zubringen habe eine klare Antwort:

Mietangebot.

Mehr nicht:confused:Ich dachte ich müsste den Antrag formlos stellen.
Soll ich den Antrag trotzdem mitnehmen und abstempeln lassen?Den Attest vom Arzt nehm ich ja auf alle Fälle mit:biggrin:Vllt macht der SB ja auch gleich so ein Schreiben fertig das wäre ja das beste was mir passieren könnte,dann könnte ich schon am Donnerstag den Mietvertrag für die neue Wohnung unterschreiben.(Die wollen mich nämlich haben):icon_smile:Und billiger ist die Wohnung auch noch.Drückt mir die :icon_daumen:
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#6
weitere Vorgehensweise :

1.) Schriftlichen Antrag auf Umzug und Kostenübernahme des Umzuges stellen. 3 Kostenvoranschläge von Umzugsfirmen vorlegen.Hierzu die Reaktion der Arge abwarten. Vermutlich wird man Dir anheimstellen den Umzug in Eigenregie abzuwickeln. Deshalb alles schriftlich wegen Optionen für Gegenwehr.
2.) Mietangebot vorlegen bestehend aus Nettokaltmiete, Nebenkosten und Heizkosten getrennt

Ich wünsche Dir gutes Gelingen
 

teufelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
72
Gefällt mir
13
#7
Hallo ihr lieben
Komme gerade von der bagis. Ich darf Umziehen:icon_klatsch:Hinsichtlich der Kaution wurde mir gesagt ,das ich das als Darlehen bekomme und dann monatlich zurück zahlen muß. Für den Umzug würde ich so 70! wenn ich das richtig verstanden habe EURO bekommen:icon_dampf:.Bißchen wenig für einen ganzen Umzug,oder?
So bevor es an´s:icon_party:geht bräuchte ich echt nochmal Hilfe(die ich ja seit ich hier bin schon genug bekommen habe,danke nochmal dafür)Aber da es mir ja Gesundheitlich nicht so gut geht,was geht denn jetzt genau noch an Umzugskosten?Ich brauch ja Helferlein usw.Ich hab ja auch schon viel gelesen deswegen aber vllt kann man mir da nochmal nach helfen:icon_redface:
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#8
Grundsätzliches - ALG 2/Hartz Informationen - einfach und verständlich

Wer trägt die Kosten des Umzuges?

Wenn der Leistungsträger zur Kostensenkung auffordert, hat dieser auch sämtliche, durch den Umzug anfallenden, Kosten zu übernehmen. Regelmäßig hat der Leistungsempfänger diese Kosten so gering wie möglich zu halten, den Umzug also in Eigenregie auszuführen. Nur wenn dieses aus tatsächlichen und nachweisbaren Gründen nicht möglich ist, sind auch die Kosten für ein Umzugsunternehmen zu erstatten.

Zu den Umzugskosten gehöhren sämtliche Kosten, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Umzug entstehen. Neben den Kosten für einen Miet-LKW, bzw. ein Umzugsunternehmen, sind das insbesondere auch Kosten für die Verpflegung von helfenden Freunden oder Verwandten, Umzugskartons, Kosten für den Nachsendeauftrag der Post, Ummeldung des Telefonanschlusses usw.
- Nadenn, das Kriegsbeil ist von der Arge ausgegraben

- Hast Du den Antrag auf Übernahme der Umzugskosten schriftlich eingereicht ?
- Hast Du 3 Kostenvoranschläge von Umzugsfirmen eingereicht ? Vermutlich schon aus Zeitgründen nicht, schleunigst erledigen
- Du selbst kannst aus gesundheitlichen Gründen nicht den Umzug bewerkstelligen
- Hast Du Freunde oder Bekannte die das machen wollen ?
-Wenn nicht mußt Du jetzt aktiv werden
- Für alles das was Du evtl. an Kosten geltend machen kannst gibt es Auflistungen. Hab selbst im Moment nichts greifbares, kommt aber bestimmt noch aus dem Forum
-wann ist der Umzug in die neue Wohnung geplant ? Die Arge wird , je näher der Umzugstermin ist, dich mit dem Zeitdruck unter Stress setzen.
- Laß Dich aber nicht beirren, Du kannst Dir die Kosten auch noch nach Umzug erstreiten. Sinnvoll wäre jetzt über Beratungshilfe einen Fachanwalt für Sozialrecht einzuschalten
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#9
Was kann beim Umzug geltend gemacht werden :

Tacheles Forum: Alllso...

- In einem eigenen anhängigen Verfahren vorm SG hatte ich Ummeldung des Telefons und Postnachsendeantrag geltend gemacht. Der Richter hat dieses in einem Vergleichsvorschlag gestrichen. Hierzu gibt es unterschiedliche Urteile.
- Privatfahrten mit Pkw zu Umzugszwecken berechnet nach ADAC-Tabelle hingegen wurde anerkannt.
 

teufelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
72
Gefällt mir
13
#10
Grundsätzliches - ALG 2/Hartz Informationen - einfach und verständlich

- Nadenn, das Kriegsbeil ist von der Arge ausgegraben

- Hast Du den Antrag auf Übernahme der Umzugskosten schriftlich eingereicht ?Ja habe ich
- Hast Du 3 Kostenvoranschläge von Umzugsfirmen eingereicht ? Vermutlich schon aus Zeitgründen nicht, schleunigst erledigen Ok mach ich ,hat man mir bei der Bagis schon gesagt gestern
- Du selbst kannst aus gesundheitlichen Gründen nicht den Umzug bewerkstelligen Nein das geht wirklich nicht
- Hast Du Freunde oder Bekannte die das machen wollen ?Die meisten FREUNDE haben sich verabschiedet als sie hörten was ich habe:icon_sad:
-Wenn nicht mußt Du jetzt aktiv werdenIch werde mich bemühen
- Für alles das was Du evtl. an Kosten geltend machen kannst gibt es Auflistungen. Hab selbst im Moment nichts greifbares, kommt aber bestimmt noch aus dem Forum
-wann ist der Umzug in die neue Wohnung geplant ?Festhalten! Der ist zum 01.09 Die Arge wird , je näher der Umzugstermin ist, dich mit dem Zeitdruck unter Stress setzen.
- Laß Dich aber nicht beirren, Du kannst Dir die Kosten auch noch nach Umzug erstreiten. Sinnvoll wäre jetzt über Beratungshilfe einen Fachanwalt für Sozialrecht einzuschalten
Ich habe einen guten Anwalt an der Hand:icon_daumen:danke dir erstmal vllt kommt ja noch was von den anderen
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#11
Festhalten! Der ist zum 01.09
- hier wird dieses perverse Spielchen der Arge wieder mal zu Ihrem Gunsten ausgehen weil dem Geprellten anstatt eines Umzuges durch Firma ( Kosten ca. 1000 Euro im Bereich bis 30 Kilometer, selbstverständlich auch teurer ) allenfalls die Kosten für Mietwagen ( ca. 170- 200 Euro ) plus Helferkosten ( 20 Euro pro Nase sind genehm ) zu erstatten sind. Vor dem SG lenkt die Arge leger ein und Herr Richter bietet Vergleich an.
 

teufelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
72
Gefällt mir
13
#12
So ich hab dann mal ein bißchen telefoniert und es wollen mir ein paar übrig gebliebene Freunde beim Umzug helfen.Ich müßte mir aber einen Wagen mieten, den dann jemand fahren würde,denn ich kann es gesundheitlich nicht.Jetzt weiß ich aber nicht wieviele Helfer bezahlt werden,gibt es da auch eine Vorschrift? Muß ich für den Wagen auch 3 Kostenvoranschläge einreichen?
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Gefällt mir
693
#13
- Anzahl der Helfer : Wenn Du alleine bist sollten schon mal 3 Helfer eingeplant werden, ansonsten noch mehr
- Du mußt entscheiden : reicht ein Sprinter oder muß es ein 7,5 Tonner sein.Wenn Du an schriftliches Angebot rankommst so lege es vor und laß es Dir von der Arge bestätigen
- Versuche im Vorfeld abzuklären was die Arge Dir für die Helfer zahlt.
-Jedenfalls sind 70 Euro wohl ein Witz.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten