Umzug wegen Stellenantritt - praktische Umsetzung ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

UdoStönzel

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

ich beziehe ALG-II und bewerbe mich hauptsächlich auf Stellen in einer anderen Stadt.

Soweit ich weiß, zahlt das Jobcenter den Umzug und die Anmietung der neuen Wohnung + Kaution bzw. gibt ein Darlehen.

Allerdings ist es ja in der Praxis so, daß man eine Wohnung nicht einfach so via Internet+Telefon anmieten kann sondern dazu anreisen muß. Ich habe zudem eine negative Schufa-Auskunft und werde mit Sicherheit etwas länger suchen müssen, bis ich einen Vermieter gefunden habe.

Das bedeutet es läuft auf mehrere Anfahrten hinaus, in meinem Falle mit der Bahn ohne Bahncard, oder Mitfahrgelegenheit, wenn überhaupt möglich.

Zahlt das JC auch solche Kosten ? Oder gibt es eine Umzugspauschale, in der sowas drin ist ?

In der Praxis ist eben alles immer etwas komplizierter. Mein ALG-II reicht zumindest für solche Extrakosten nicht.


Würde mich über Euren Rat freuen.

Danke und Gruß,

Udo
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
In der Praxis ist eben alles immer etwas komplizierter.
Herzlich Willkommen!

Das Fahrten zu Besichtigungsterminen an Orten außerhalb der Zuständigkeit übernommen werden, ist wohl eher selten. Bei einer Kostensenkungsaufforderung durch das Jobcenter, hätte man wohl bessere Karten.

Trägt das Jobcenter die Umzugskosten, finden Umzüge in der Regel innerhalb eines Wohnortes statt.
 

UdoStönzel

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juni 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo redly,

vielen Dank für die Antwort !

Ich finde es interessant, daß das Jobcenter zwar die Kosten für die Anfahrt zu einem Vorstellungsgespräch außerhalb des Zuständigkeitsbereich zahlt, aber andererseits die restliche Finanzierung nicht übernehmen soll.

Was nützt mir dann die schönste Stelle in einer anderen Stadt, wenn ich sie mangels Wohnung etc. nicht antreten kann ?

In meinem Wohnort gibt es in meiner Branche jedenfalls keine Stellen, evtl. wäre das ein Argument für die Übernahme der anfallenden Umzugskosten.
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.185
Bewertungen
344
Grundübel
Vermittlung bedeutet, dass man auch mal investiert. (FdA)
JC aber ist ein reiner Sozialleistungsträger.
Eigentlich ist der Name Jobcenter bereits eine Täuschung.
Im Jobcenter gibt es keine Jobs, ähnlich Hundekuchen. Somit müsste JC mit RAD übersetzt werden.
 
Oben Unten