• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzug ! Was muss ich beachten ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Zaubermaus

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Mai 2008
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo !
Meine Wohnung ist mir auf Dauer zu teuer geworden,da sie weit über den Regelsatz liegt (290€ KM,bin alleine). Vorher ging es noch, da ich einen Nebenjob hatte. Da sagte mir die Sachbearbeiterin von der Arge schon - das die zu teuer ist und ich mich nach einer neuen umsehen sollte , da sie die nur max.6 Monate komplett zahlen- aber eine schriftliche Aufforderung bekam ich nie und wohne nun schon 2 Jahre dort.
Möchte nun in eine billigere ziehen (265 € inkl.alles).
Muss ich die Arge erst um Erlaubnis fragen,diese Wohnung nehmen zu dürfen ?
Zahlt die Arge was zum Umzug dazu - muss ich das erst beantragen?
Jemand sagte, Arge zahlt wohl nur den Mietwagen - aber ich kann den Umzug nicht alleine machen (habe Knie-Arthrose) und bräuchte ein Umzugsunternehmen , da ich zur Zeit niemanden habe der mir beim Umzug helfen könnte.
Wer kennt sich damit aus ?
Ich mag die Arge nicht fragen, da die immer so extrem unhöflich sind, vorallen meine beiden Sachbearbeiterinnen.
Liebe Grüsse
Zaubermaus
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
Hallo !
Meine Wohnung ist mir auf Dauer zu teuer geworden,da sie weit über den Regelsatz liegt (290€ KM,bin alleine). Vorher ging es noch, da ich einen Nebenjob hatte. Da sagte mir die Sachbearbeiterin von der Arge schon - das die zu teuer ist und ich mich nach einer neuen umsehen sollte , da sie die nur max.6 Monate komplett zahlen- aber eine schriftliche Aufforderung bekam ich nie und wohne nun schon 2 Jahre dort.

Glück muss man haben

Möchte nun in eine billigere ziehen (265 € inkl.alles).
Muss ich die Arge erst um Erlaubnis fragen,diese Wohnung nehmen zu dürfen ?

Ja,und schriftl.

Zahlt die Arge was zum Umzug dazu - muss ich das erst beantragen?

bei schriftl.genehmigung hat ARGE alles was mit Umzug zusammenhängt zu übernehmen.

Jemand sagte, Arge zahlt wohl nur den Mietwagen - aber ich kann den Umzug nicht alleine machen (habe Knie-Arthrose) und bräuchte ein Umzugsunternehmen , da ich zur Zeit niemanden habe der mir beim Umzug helfen könnte.
Wer kennt sich damit aus ? siehe oben
Ich mag die Arge nicht fragen, da die immer so extrem unhöflich sind, vorallen meine beiden Sachbearbeiterinnen.
Liebe Grüsse
Zaubermaus
da musst Du durch,Gruß Wolliohne
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Für die gesundheitlichen Einschränkungen wirst Du ein ärztliches Attest brauchen
 

Zaubermaus

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Mai 2008
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
Wurde letztes Jahr operiert (Knie-OP) und war zur Reha - die ärztlichen Berichte hatte ich da schon reingereicht.
Ich war bei der Arge-Anmeldung , die gaben mir nur die Mietbescheinigung für den Vermieter mit und sollte denen das dann ausgefüllt in Briefkasten schmeissen und meine Sachbearbeiterin sollte sich dann bei mir melden.
Ebenso ein Info-Blatt, wo drin steht,das die Arge nur bei Bedarf den Mietwagen zahlt und man Familie,Freunde..... zum Umzug arrangieren soll. Die können mir derzeit aber nicht helfen.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
nur bei Bedarf den Mietwagen zahlt
Und genau diesen Bedarf und zusätzliche Hilfe machst Du jetzt SCHRIFTLICH geltend
 
E

ExitUser

Gast
#6
Hallo !
Meine Wohnung ist mir auf Dauer zu teuer geworden,da sie weit über den Regelsatz liegt (290€ KM,bin alleine). Vorher ging es noch, da ich einen Nebenjob hatte. Da sagte mir die Sachbearbeiterin von der Arge schon - das die zu teuer ist und ich mich nach einer neuen umsehen sollte , da sie die nur max.6 Monate komplett zahlen- aber eine schriftliche Aufforderung bekam ich nie und wohne nun schon 2 Jahre dort.
Möchte nun in eine billigere ziehen (265 € inkl.alles).
Muss ich die Arge erst um Erlaubnis fragen,diese Wohnung nehmen zu dürfen ?
Zahlt die Arge was zum Umzug dazu - muss ich das erst beantragen?
Jemand sagte, Arge zahlt wohl nur den Mietwagen - aber ich kann den Umzug nicht alleine machen (habe Knie-Arthrose) und bräuchte ein Umzugsunternehmen , da ich zur Zeit niemanden habe der mir beim Umzug helfen könnte.
Wer kennt sich damit aus ?
Ich mag die Arge nicht fragen, da die immer so extrem unhöflich sind, vorallen meine beiden Sachbearbeiterinnen.
Liebe Grüsse
Zaubermaus
Ich denke nicht, daß die ARGE den Umzug genehmigen wird, denn wenn die eine Wirtschaftlichkeitsprüfung machen, wird die Einsparung von 30 € monatlich, gerechnet auf 2 Jahre, gerade mal 720 € betragen.

Wenn du aber ein Umzugsunternehmen brauchst, wird das teurer sein, ein Umzug damit unwirtschaftlich.

Aber wenn du umziehen willst, versuchs: du mußt aber wie gesagt eine Genehmigung haben, wenn du den Umzug nicht alleine finanzieren kannst/willst.
 

catwoman666666

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Apr 2007
Beiträge
1.641
Gefällt mir
153
#7
In diesem Fall müssen aber dann doch die gesamten Kosten der Wohnung übernommen werden, oder irre ich mich da?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
Wenn der Umzug aus gesundheitlichen Gründen notwendig ist und die Ärzte das attestieren: ja
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten