Umzug und Genehmigung pauschal für alle Wohnungen bis zum Höchstsatz?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Steckrübe

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Februar 2019
Beiträge
723
Bewertungen
1.260
Angenommen man möchte als LE umziehen. Nun muss man ja dem Amt eine spezifische Wohnung vorlegen und sich diese dann genehmigen lassen.

Problem könnte aber sein, dass dies einige Zeit dauert und die Bude bis dahin vergeben ist.

Frage: Ist es möglich, sofern der Umzug notwendig ist, eine Art "Generalvollmacht" für alle Wohnungen bis zum Höchstsatz der jeweiligen Region zu bekommen? So dass man ggf. unverzüglich dem Vermieter sagen kann: "Nehme ich!"
 

Larsson

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 Januar 2019
Beiträge
959
Bewertungen
1.726
Frage: Ist es möglich, sofern der Umzug notwendig ist, eine Art "Generalvollmacht" für alle Wohnungen bis zum Höchstsatz der jeweiligen Region zu bekommen? So dass man ggf. unverzüglich dem Vermieter sagen kann: "Nehme ich!"
Es wäre zumindest wünschenswert. Aber eigentlich auch überflüssig. Dieses genehmigen von Wohnungen, die dem Höchstsatz für KdU entsprechen, ist längst obsolet, zumindest vermisse ich da einen Sinn dahinter, außer den Menschen Steine in den Weg zu legen. Bei Umzugskosten mag das noch i.O. sein, wenn ich sie denn beantrage.
 

Kessia

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Dezember 2018
Beiträge
335
Bewertungen
108
Problem könnte aber sein, dass dies einige Zeit dauert und die Bude bis dahin vergeben ist.

Ich wohne in einer sehr großen Stadt und da ist das nur so. Wenn man das Glück hat, einen Besichtigungstermin zu erhaschen, muss man sich unverzüglich bewerben. Viele Vermieter legen einen Bewerbungsstop bis zum Folgetag fest. Bis dahin ist es unmöglich, dieses Wohnungsangebot (was das JC haben möchte) von den Vermietern - und ich spreche hier nicht von den privaten Vermietern - zu bekommen und es an den entsprechenden Sprechzeiten dem JC in der Eingangszone zur Angemessenheitsprüfung vorzulegen. Schafft man einfach nicht.
Nach dem Folgetag (Bewerbungsstop) flattert auch schon unmittelbar via Mail von den Vermietern die Nachricht eint, dass die Wohnung bereits vergeben ist. Geht alles ganz schnell. Die Nachfrage an Wohnungen ist schließlich hoch.

Eine angefragte Klärung mit dem JC konnte bisher nicht erzielt werden. Fragen dazu bleiben unbeantwortet.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten