• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzug trotz arbeitslosigkeit?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

simon.ellinger

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo!!

Ich hab da mal ne Frage.

Und zwar wie ist es wenn ich kurz nach der abgeschlossenen Lehre arbeitslos bin, und dann in ein anderes Bundesland ziehen möchte?

Person A wohnt schon seit 2 jahren in der eigenen Wohnung und würde umziehen, da er sich in dem anderen Bundesland größere Chancen auf Arbeit erhofft. Person A ist 20 Jahre alt.

Person B wohnt noch zu Hause bei den Eltern und würde ebenfalls aus Arbeitssuche in das andere Bundesland ziehen. Person B ist ebenfalls 20.


In wie weit ist durch das Arbeitsamt erlaubt umzuziehen, und in der Zeit nach der Ausbildung trotzdem Leistungen vom Arbeitsamt zu erhalten.
Beide sind jetz noch in der Ausbildung. Der Umzug würde ca im März nächsten Jahres erfolgen.
Werden für den Umzug bestimmte Gründe benötigt? Und kann man sich die Umzugskosten evtl auch erstatten lassen?

DANKE schon jetzt für die hoffentlich vielen antworten.
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#2
Solange ALG I bezogen wird,kann man hinziehen wohin man will.
Umzugskosten können nur erstattet werden,wenn ein Arbeitsvertrag vorliegt.

Bei ALG II kann es zumindestens bei Person B problematisch werden.
 

simon.ellinger

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Danke für die Antwort.


Jetzt wäre es für mich noch interessant wie lange ich ALGI bekomme nach der Lehre.
Und wieviel wäre das? würde das durch den Gesellenlohn oder durch den Azubilohn berechnet werden?
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#4
Siet 01.01.2006 ist es leider so,das für die Höhe des ALGI das Einkommen der letzten 12 Monate relevant ist.Also eben das Ausbildungsentgeld.

Evtl. käme noch zusätzlich Kindergeld in Betracht,was aber in Deinem Fall nur noch bis zum 21.Lebensjahr gezahlt wird.Vorraussetzung ist,man hat eine Ausbildung und meldet sich arbeitssuchend.

Eine weitere Altenaive wäre ergänzendes ALG II.
 

simon.ellinger

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#5
danke. :)

und wie ist es wenn man ergänzendes ALG2 bekommt? darf man dann auch noch umziehen?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten