• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzug steht an: Darf man eine WG Gründen? Und: Frage zu Mietsobergrenzen

Baumhartz

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Jun 2014
Beiträge
54
Bewertungen
0
Hallo,

muss umziehen. Finde es aber sehr schwer etwas zu finden. Fast jeder Vermieter fordert 3 Monate Gehaltsabrechnungen und lehnt leute die beim Jobcenter sind generell ab.

Deshalb spiele ich mit dem Gedanken eine WG zu Gründen. Hab schon eine Person die interessiert wäre und eventuell auch eine dritte Person. Folglich könnte ich auch nach 2 oder 3. Zimmer Wohnungen suchen. Mehr Angebote!

Habe noch nie mit Hartz in einer WG gewohnt.

Hier meine Fragen:

1) Ich habe gelesen, dass es bei den Kosten der Unterkunft auf die größe der BG ankommt. Das heißt, da die anderen Personen nicht mit mir in einer BG sind ist das komplett egal. Also kann ich bis zu 425€ für ein Zimmer kriegen, richtig?

2) Muss ich beim Umzug den Vertrag dem Jobcenter vorlegen, oder nur das "Angebot" (Also die Beschreibung der Größe und der Kosten)?

3) Kann man auch Problemlos in einer 2-Zimmer Wohnung ziehen, die aus einem abgetrennten Zimmer und einem Durchgangszimmer besteht oder wird einem dann eine BG vorgeworfen?

Vielen Dank
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Hallo,

muss umziehen. Finde es aber sehr schwer etwas zu finden. Fast jeder Vermieter fordert 3 Monate Gehaltsabrechnungen und lehnt leute die beim Jobcenter sind generell ab.

Deshalb spiele ich mit dem Gedanken eine WG zu Gründen. Hab schon eine Person die interessiert wäre und eventuell auch eine dritte Person. Folglich könnte ich auch nach 2 oder 3. Zimmer Wohnungen suchen. Mehr Angebote!

Habe noch nie mit Hartz in einer WG gewohnt.

Hier meine Fragen:

1) Ich habe gelesen, dass es bei den Kosten der Unterkunft auf die größe der BG ankommt. Das heißt, da die anderen Personen nicht mit mir in einer BG sind ist das komplett egal. Also kann ich bis zu 425€ für ein Zimmer kriegen, richtig?

Richtig,wenn dieser Satz vor Ort feststeht!

2) Muss ich beim Umzug den Vertrag dem Jobcenter vorlegen, oder nur das "Angebot" (Also die Beschreibung der Größe und der Kosten)?

Umzug immer schriftl.melden.

3) Kann man auch Problemlos in einer 2-Zimmer Wohnung ziehen, die aus einem abgetrennten Zimmer und einem Durchgangszimmer besteht oder wird einem dann eine BG vorgeworfen?

kein Problem solange du die Mietobegrenze nicht überschreitest.


Vielen Dank
Viel Glück
ww
 
Oben Unten