Umzug schriftliche Zustimmung und komplett Zahlung vom Umzug,hierzu gab es mal eine Liste, wer kann helfen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.816
Bewertungen
14.399
AW: Zustimmung und komplett Zahlung des Umzüge,liste

Hallo@GlobalPlayer

mit deinen dürftigen Angaben kann man das nicht nachvollziehen,
war dazu eine Stadt benannt oder fällt dir noch ein anderes Detail ein?

Es gibt so einige Listen bzw. Hinweise zum Thema Umzug und Kostenübernahme, hier bei dir muß beachtet werden, das du im SGB XII/aufstockend zur EM-Rente bekommst .
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1.867
Bewertungen
1.121
Es geht bei Dir nicht um Eingliederung in Arbeit.
Gibt es gesundheitliche und soziale Gründe?
Wenn ja welche?
Was sagt der Betreuer dazu?
 
E

ExitUser

Gast
Die vordergründigste Frage wäre immer noch: Wer hat bestimmt, dass überhaupt ein gesetzlicher Betreuer notwendig ist.
Es wird Gründe hierfür geben. Und solange die Gründe nicht in den Griff zu bekommen sind, wird kein Gericht diese Betreuung aussetzen.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.160
Bewertungen
19
Es geht bei Dir nicht um Eingliederung in Arbeit.
Gibt es gesundheitliche und soziale Gründe?
Wenn ja welche?
Was sagt der Betreuer dazu?
Es wurde bei mir ein betreuungsverfahren eingeleitet, wegen der räumungsklage.
Weil ich jetzt Obdachlos bin gibt es halt einige Schwierigkeiten wie Schulden. Finanzielle Probleme.
Ich dachte es kann nicht schaden dass ich dann eine Wohnungsangelegenheiten Betreuung habe.vermoegensbetreuung habe ich nur bekommen weil ich beim Gutachter erwähnt habe das eine räumungsklage läuft. Meistens wegen mietschulden aber das ist bei mir ja nicht der Grund gewesen.
Ich bin auch psychisch krank aber nicht so dass ich meine Angelegenheiten nicht mehr betreuen kann.deswegen werde ich die vermögensbetreuung auch jetzt versuchen aufzuheben.


Ich will umziehen, weil ich auf Wohnheim keinen Bock mehr habe.und dafuer brauche ich gruenden,die ich anführen muss,damit alle Kosten übernommen werden.
 

Gaestin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1.867
Bewertungen
1.121
formuliere mal hier Deine Gründe, dann kann man Dir vielleicht
helfen. Kein Bock auf Wohnheim reicht nicht.
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.690
Bewertungen
428
Du hattest doch in einem anderem Thread geschrieben, dass die Zustände da schlecht sind, und es dich gesundheitlich belastet. Also würde ich dann den Arzt meines Vertrauens aufsuchen, ihm alles erklären und um eine Bescheinigung bitten, indem dir auch ärztlich geraten wird, dort herauszukommen.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.160
Bewertungen
19
Du hattest doch in einem anderem Thread geschrieben, dass die Zustände da schlecht sind, und es dich gesundheitlich belastet. Also würde ich dann den Arzt meines Vertrauens aufsuchen, ihm alles erklären und um eine Bescheinigung bitten, indem dir auch ärztlich geraten wird, dort herauszukommen.

Obdachlosigkeit ist ja wohl der Hauptgrund.
Hinzu kommt gesundheitliche Situation.
 
E

ExitUser

Gast
Durch dieses Heim bist du nicht mehr obdachlos. Es ist doch speziell für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Gibt es dort nicht auch therapeutische Angebote?
Oder habe ich das falsch in Erinnerung?

War es nicht eine solche Einrichtung?
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.160
Bewertungen
19
Durch dieses Heim bist du nicht mehr obdachlos. Es ist doch speziell für Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Gibt es dort nicht auch therapeutische Angebote?
Oder habe ich das falsch in Erinnerung?
Nein es gibt leider keine therapeutischen Angebote.
Man hat ein Zimmer und kriegt Mahlzeiten.
 

lunalilli

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juni 2017
Beiträge
78
Bewertungen
27
Gallo GlobalPlayer,

deine Ausgangssituation ist wirklich nicht prickelnd.

Meine Frage: Wäre es nicht sinnvoller sich erstmal in der neuen Stadt nach einem neuen Betreuer kundig zu machen?

ich denke, auf dem "normalen" Weg wirst du keine Wohnung finden, solange die noch offenen Mietschulden diverser vorheriger Wohnungen noch offen sind.

Vielleicht gibt es in der neuen Stadt ja eine soziale Einrichtung (Betreutes Wohnen).

Gruß, Luna
 

Zerberus X

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2016
Beiträge
1.195
Bewertungen
467
Obdachlosigkeit ist ja wohl der Hauptgrund.
Hinzu kommt gesundheitliche Situation.
Und nicht zu vergessen die finanzielle,hast Du denn schon mal abgeklärt was du für Schulden und Verbindlichkeiten du hast?

Denn davon wird es abhängen ob Du eine Wohnung bekommst.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.160
Bewertungen
19
Wo besteht für mich jetzt der Unterschied zum SGB 2,was muss ich da für SGB 12 beachten
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.816
Bewertungen
14.399
@GlobalPlayer

Bei SGB II also dem ALG II muß man mindestens tägl. 3 Stunden erwerbsfähig sein, lies dazu § 8 SGB II

(1) Erwerbsfähig ist, wer nicht wegen Krankheit oder Behinderung auf absehbare Zeit außerstande ist, unter den üblichen Bedingungen des allgemeinen Arbeitsmarktes mindestens drei Stunden täglich erwerbstätig zu sein.
und nach § 9 SGB II Hilfebedürftigkeit

(1) Hilfebedürftig ist, wer seinen Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus dem zu berücksichtigenden Einkommen oder Vermögen sichern kann und die erforderliche Hilfe nicht von anderen, insbesondere von Angehörigen oder von Trägern anderer Sozialleistungen, erhält.
Bei SGB XII

also Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung bzw. als Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem Sozialgesetzbuch XII wird die
Leistung gewährt.

Du bekommst EM - Rente soweit ich das in dein alten Beiträge nachlesen konnte und Aufstockung aus dem SGB XII.
 
Oben Unten