Umzug ohne Genehmigung in ein anderes Bundesland

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mooog

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin 25 Jahre alt, komme aus der Medienbranche und bin seit fast 1,5 Jahren arbeitslos.
1 Jahr habe ich von meinen Ersparnissen gelebt und bin dann leider zum Jobcenter gegangen,als die Ersparnisse zu Ende waren.
Mir wurde damals vom Arbeitsvermittler empfohlen in die Medienstadt Berlin zu ziehen, weil in Berlin viel mehr Arbeitgeber sind als in unserer Kleinstadt.
Trotzdem wollte man mir keine Genehmigung für den Umzug geben und ich musste den Umzug von meinen Ersparnissen bezahlen.

Ich habe die Ablehnung schriftlich bekommen und in dem Schreiben stand drin, dass das Jobcenter mir keine Genehmigung gibt und ich mir in Berlin eine Wohnung suchen soll und mich an die Mietobergrenzen halten soll, die vom Jobcenter Berlin dann übernommen werden müssen.

Ich bin jetzt nach Berlin gezogen, habe mich an die Mietobergrenzen gehalten , gab meinen Antrag auf ALG2 bei der Lesitungsabteilung des Jobcenter Berlin ab und erlebte einen Schock!

Der Sachbearbeiter von der Lesitungsabteilung sagte, dass Berlin mir ohne die Gehnemigung von meinem alten Jobcenter die Miete nicht bezahlen kann. Mir werden nur die Regelleistungen bezahlt.

In dem Schreiben von meinem alten Jobcenter stand aber etwas ganz anderes und im Internet steht auch, dass ein Umzug ohne Genehmigung erlaub ist.

Ich habe schon meinen Mietvertrag in Berlin unterschrieben, habe mich beim Meldeamt registriert und warte mit sehr großer Angst auf die Antwort des neuen Jobcenters in Berlin.

Ich habe Angst, dass mir die Miete ohne die Genehmigung vom alten Jobcenter nicht bezahlt wird.
Vielleicht hatte mein neuer Sachbearbeiter auch keine Ahnung?

Ich freue mich auf Eure Antworten!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Berlin im "O-Ton":

Vor Abschluss eines neuen Mietvertrages ist vom bisher zuständigen Jobcenter eine Einver-ständniserklärung einzuholen. Andernfalls ist die Gewährung der Wohnungsbeschaffungskosten nicht sichergestellt.

Quelle:

Leistungen für Unterkunft und Heizung - Berlin.de

Demnach bezieht sich der Ausschluss auf die Wohnungsbeschaffungskosten..... es gibt sicher auch Urteile dazu.... habe gerade keine Lust zu suchen. Warte sonst auch auf andere (Berlin-) UserInnen...



In Berlin müsste das JC also die tatsächlichen KDU,soweit sie angemessen sind (Berlin WAV wurde doch gerade gekippt?!?), übernehmen.

Da es eilbedürftig ist, würde ich ggf. an ein sozialgerichtliches Eileverfahren denken...

Kenne die Berliner Elo-Initiativen-Szene nicht, jedoch kannst du dir vielleicht hier vor Ort Rat holen:

Beratungsstellen - Irren ist amtlich - Beratung kann helfen!
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.613
Bewertungen
2.631
Der Sachbearbeiter von der Lesitungsabteilung sagte, dass Berlin mir ohne die Gehnemigung von meinem alten Jobcenter die Miete nicht bezahlen kann. Mir werden nur die Regelleistungen bezahlt.


Wenn er sich so sicher ist, warum gibt er dir das denn nicht schriftlich (als Bescheid?)

Bei Gelegenheit frage ihn das doch mal..... und sage ihm subtil:

Die Anschrift des Sozialgerichts in Berlin ist dir bekannt....

Am besten das alles nachweisbar (ggf. Beistand) oder/und schriftlich....


Tipp zu einem möglichen Eilverfahren:

Hier nicht "trödeln" (oder durch das JC hinhalten lassen!) und ggf. dem JC eine knappe Frist setzen!

Denn:

Im Eilverfahren werden einem Ansprüche -wenn man obsiegt- nur für den Zeitraum ab Antragstellung beim Gericht zugesprochen.....

Zeiträume davor musst du dann in der Hauptsache klären...und das kann daaaaaauuuuuern.....

Ein Kostenrisiko besteht vor dem SG so gut wie kaum..... und sollte das JC zahlen hätte sich das ER-Verfahren durch Wegfall des Anordnungsgrundes eh erledigt....
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.941
Bewertungen
17.872
Willkommen,

Der Sachbearbeiter von der Lesitungsabteilung sagte, dass Berlin mir ohne die Gehnemigung von meinem alten Jobcenter die Miete nicht bezahlen kann. Mir werden nur die Regelleistungen bezahlt.
Ich gehe mal davon aus, das hast du nicht schriftlich!?

Nächste Frage, wie hoch ist deine Warmmiete und qm²?

Du hast einen Antrag gestellt auf ALG II und deinen Mietvertrag vorgelegt.
Ein Aufhebungsbescheid vom alten Jobcenter hast du auch dabei in Kopie
vorgelegt?

Von wann ist der Antrag?

:icon_pause:
 

mooog

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten!
Ja der Antrag hat einen Stempel vom 16.09.13 und am 19.09. habe ich ihn endgültig abgegeben. Das ist ein Antrag für die Leistungen ab dem 1. Okt.
Ich habe alles abgegeben (ua. den Mietvertrag, den Aufhebungsbescheid unm.)
Ich habe mich auch an die Mietobergrenzen gehalten und die Wohnung kostet warm 380 Euro (44 m^).

Der Sachbearbeiter sagte wie gesagt, dass ich ohne die Zustimmung von meinem alten Jobcenter in meiner alten Stadt nicht die Miete bezahlt bekommen....und sonst meinte er, dass das alles bearbeitet wird und ich nächste Woche bescheid bekomme wie es weiter geht.
Ich hoffe sehr, dass er keine Ahnung hatte.....

Ich habe nämlich im Internet gelesen, dass man ohne Genehmigung umziehen darf und einem der Umzug, die Erstausstattung und Kaution nicht bezahlt werden. Von der Miete war nirgends die Rede.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.941
Bewertungen
17.872
Bist du sicher das dass ein SB von der Leistungsabtlg. war?

Hast du einen Termin dort gehabt?

Oder hast du den Antrag bei der Info abgegeben?

Die Miete muß auch gezahlt werden, ich weiß wirklich nicht wie der SB zu solcher
Aussage kommt............................

Sowie du den Bescheid hast melde dich bitte dann wieder hier im Forum.

:icon_pause:
 

mooog

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ja ich hatte einen Termin bei einem Sachbearbeiter in der Leistungsabteilung, um den Antrag abzugeben...Er wirkte am Ende etwas unsicher, als ich Ihm verzweifelt sagte, dass ich keine Zustimmung von meinem alten Jobcenter bekomme ,meinte er am Ende, dass ich nächste Woche eine Antwort bekomme und etwas warten muss..
Ich hoffe, dass der Sachbearbeiter wie gesagt keine Ahnung hatte..
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.941
Bewertungen
17.872
Ich hoffe, dass der Sachbearbeiter wie gesagt keine Ahnung hatte..
Davon kannst du ausgehen.

Generell kann jeder ALG II Empfänger umziehen - egal ob mit oder ohne Zustimmung des Leistungsträgers (BSG in B 7b AS 10/06 R vom 07.11.2006, sowie in B 4 AS 60/09 R vom 01.06.2010), genau dieses Recht wird auch durch die Formulierung des § 22 Abs. 4 Satz 1 SGB II zum Ausdruck gebracht, denn dort steht "soll" und nicht muss.
Dabei ist es auch unerheblich, ob er/sie innerhalb des Ortes oder in einen anderen Ort innerhalb der BRD umzieht. Das folgt ebenfalls aus der Formulierung des § 22 Abs. 4 SGB II, denn dort ist von "bisher örtlich zuständigen kommunalen Trägers" sowie von "der für den Ort der neuen Unterkunft örtlich zuständige kommunale Träger" die Rede. Anderer Ort = anderer Träger.
Quelle Hartz******
**** bitte ersetzen durch info

dass ich nächste Woche eine Antwort bekomme und etwas warten muss..
Wie schon geschrieben, dann schreibe hier im Forum.

Mehr können wir jetzt nicht tun, aber du mußt dir keine Sorgen machen, die Kosten müßen übernommen werden.

Alles andere hat ja "Hartaber4" schon geschrieben.

Kopf hoch das wird:icon_daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten