Umzug o. Zustimmung Folgeantrag ALGII

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Matze23

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Moin!

Hab diesbezüglich nichts gefunden und deshalb eine kurze Schilderung hier:

Ich bin im Juni 2010 innerhalb des Hauses vom 4. ins Erdgeschoss gezogen.
Natürlich ohne Zustimmung. Die Bude hier kostet 16,10,- mehr und die Folgen betreffend Mietzahlung etc. sind mir bekannt.
Ich habe jedoch damals irgendwo gelesen, dass die volle Übernahme der KdU Zitat: "...jedoch höchstens für die Dauer von 6 Monaten." ausgeschlossen ist.
Sprich; Es wird bis zu 6 Monate nach Umzug oder bis zum nächsten Folgeantrag nur die vorherige Miete bewilligt und man muss die Differenz vom Regelsatz aufbringen.

Weiß jem. von euch etwas darüber ?


Für konstruktive sowie nachvollziehbare Antworten bedanke ich mich im Vorraus.:icon_daumen:

Matze
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.954
Bewertungen
17.908
Willkommen Matze,

Ich bin im Juni 2010 innerhalb des Hauses vom 4. ins Erdgeschoss gezogen.

Also warst du 2010 schon im ALG II - Bezug, weil du schreibst ohne Zustimmung.

Hast du eine Kostensenkungsaufforderung bekommen?

Nächste Frage, du bist in das EG gezogen aus gesundheitlichen Gründen?

Und schau bitte auch mal hier rein in deiner Stadt und der "Obergrenze":

Harald Thome - Örtliche Richtlinien

Was mich etwas verwundert dein Umzug war 2010 und somit kann ich deine
Frage nach der Regelung mit den 6 Monaten nicht ganz verstehen.

:icon_pause:
 

Matze23

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juli 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Moin.
Danke ersteinmal für deine Antwort.

Im Moment des Umzugs war ich schon im ALGII Bezug, ja.

Umgezogen bin ich, weil ich gerne einen Balkon haben wollte. Die Whg. im EG war frei, mit Balkon. Also hab ich zugeschlagen :)

Die Obergrenze liegt derzeit bei 315,- und ein paar geleckte.
Und da liege ich mit 216,10 voll im Rahmen.

Zu deinem letzten Satz: Ich habe mal gelesen, dass im Falle eines Umzuges ohne Zustimmung der ARGE die KdU der alten Wohnung übernommen werden. Allerdings "nur" bis zum nächsten Folgeantrag, aber längstens für 6 Monate.
Spätestens durch den ALGII Folgeantrag müsste die tatsächliche Miete übernommen werden.
Da die ARGE dieses aber in den letzten Jahren immer und immer wieder abgelehnt hat, hab ich dann mal aufgegeben und nix mehr unternommen. Ich zahle somit seit Jahren 16,10,- Miete vom Regelsatz.
Nun aber hatte ich Reibereien mit der Wohnungsverwaltung wegen der Miete und da fiels mir wieder ein. Ich finde diesbezüglich aber nichts im Netz.
Deshalb dieser Beitrag.

Grüße, Matze
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten