• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

umzug neues bundesland-welcher antrag?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

sommersprosse

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
hallöle, eine frage: mir ist nicht richtig klar, was ich für einen antag stellen muß....
ich möchte von berlin nach brandenburg ziehen, erhalte z.z. algII.
stelle ich nur einen fortzahlungsantrag oder muß ich auf dem neuen amt einen neuantrag auf ALGII stellen, wie sieht das aus mit einer veränderungsmitteilung und an welches amt denn dann?
vielen dank schon mal und schönen sonntag noch, von sommersprosse
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Du musst erstmal die Genehmigung des Umzugs beantragen, falls Du Kosten erstattet haben möchtest, das machst Du bei Deiner Heimat-ARGE, und bei der neuen ARGE stellst Du den Antrag auf Übernahme der KDU, falls Du die Umzugskosten alleine tragen kannst, dann musst Du aufpassen das die neue Wohnung angemessen ist, sonst wird Dir nur der angemessene Satz bezahlt
 

sommersprosse

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Mai 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
ja, vielen dank, das wußte ich jetzt schon, ich habe mir eine genehmigung (nicht schriftl. erhalten) von meiner sachbearbeiterin geholt, es gibt wohnumstände, welche ich angebracht habe, welche widerum meinen freiwilligen umzug rechtfertigen. sie meint ich soll das wohnungsangebot vorlegen, dann bewilligt sie es.
aber das war ja nicht meine wirkliche frage, sondern ob ich in einem neuen bundesland bzw. neue arge nach umzug, einen kompletten neuantarg oder nur eine änderungsmitteilung und einen fortzahlungsantrag stellen muß??
gruß von sommersprosse
 
E

ExitUser

Gast
#4
Hallo Sommersprosse,

du mußt einen ganz neuen Antrag stellen und die Veränderungsmitteilung gibst du rechtzeitg bei deiner alten Arge ab.


LG Felicitas
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten