Umzug muss genehmigt werden?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

gangstababe78

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo
Ich habe folgende frage muss ich bei der Arge fragen ob ich innerhalb der Stadt umziehen darf ? Und was passiert wenn ich einfach umziehe?

Folgende Schilderung dazu : Ich habe in meiner jetzigen Wohnung ständig kaltes Wasser da die Heinzung kaputt ist und der Vermieter sich weigert eine neue einzubauen wegen Kosten . dazu kommt das ich auch Schimmel in der Wohnung habe da ich Kinder habe bin ich der Meinung bevor ich monatelang einen Rechtsstreit führe das hier die Wohnung in einen Bewohnbaren zustand gebracht wird kündige ich diese und ziehe um. Also habe ich mir ein paar Wohnungen angeschaut und auch die Wohnung gefunden die für mich perfekt erscheint nun sagte man mir bei der Arge das ich einen Umzugsberechtigungsschein brauche bevor ich einen Mietvertrag unterschreiben darf . Also wollte die mir einen Termin für den 6.7. geben lach da is die Wohnung die ich möchte längst vermietet weil kein Makler oder Vermieter mir gut einen Monat die Wohnung reserviert um dann vielleicht zu erfahren das die Arge die Wohnung nicht genehmigen würde. Warum muss ich denn um erlaubniss fragen ?
Und weiss jemand vielleicht mal die richtlinien wie Gross / Teuer eine Wohnung in Plauen (Vogtland) sein darf ? denn ich habe im netz schon gesucht finde nur veraltetes und nix wonach ich mich heute richten kann.

Ich bedanke mich schon im vorraus für eure Hilfe
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
in der Tat problematisch.

Hallo
Ich habe folgende frage muss ich bei der Arge fragen ob ich innerhalb der Stadt umziehen darf ? Und was passiert wenn ich einfach umziehe?

gute Frage,Umzugs Kosten werden z.B. nicht erstattet.

Folgende Schilderung dazu : Ich habe in meiner jetzigen Wohnung ständig kaltes Wasser da die Heinzung kaputt ist und der Vermieter sich weigert eine neue einzubauen wegen Kosten . dazu kommt das ich auch Schimmel in der Wohnung habe da ich Kinder habe bin ich der Meinung bevor ich monatelang einen Rechtsstreit führe das hier die Wohnung in einen Bewohnbaren zustand gebracht wird kündige ich diese und ziehe um. Also habe ich mir ein paar Wohnungen angeschaut und auch die Wohnung gefunden die für mich perfekt erscheint nun sagte man mir bei der Arge das ich einen Umzugsberechtigungsschein brauche bevor ich einen Mietvertrag unterschreiben darf . Also wollte die mir einen Termin für den 6.7. geben lach da is die Wohnung die ich möchte längst vermietet weil kein Makler oder Vermieter mir gut einen Monat die Wohnung reserviert um dann vielleicht zu erfahren das die Arge die Wohnung nicht genehmigen würde. Warum muss ich denn um erlaubniss fragen ?
Und weiss jemand vielleicht mal die richtlinien wie Gross / Teuer eine Wohnung in Plauen (Vogtland) sein darf ? denn ich habe im netz schon gesucht finde nur veraltetes und nix wonach ich mich heute richten kann.

Kommt auf Situation an,Single,Famile-ARGE oder Mieterverein fragen da keine Bundeseinheitliche Regelung.

Ich bedanke mich schon im vorraus für eure Hilfe
 

gangstababe78

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juni 2009
Beiträge
7
Bewertungen
0
Danke für deine schnelle Antwort ..
Mir geht es auch nicht um die Umzugskosten da ich gute Freunde habe würde ich das gut allein hinbekommen. Nur man sagte mir das sie auch einen Umzug ablehnen können wenn sie der meinung sind der tut nicht not.

Zur Wohnsituation 5 Personen Haushalt und wenn ich die Arge frage dann darf man eine Wohnung warm 413€ haben löl dafür finde ich aber in unserer Gegend echt keine Wohnung ausser ein Loch sogar meine jetzige wohnung ist da 80 Euro teuer
 

Nucule

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
73
Bewertungen
0
Umziehen kann jeder Mensch, jederzeit, wohin er will, solange er es selber finanzieren kann (Umzugskosten, Renovierungen, Kaution, Doppelmiete etc.).

Wenn die neue (ungenehmigte) Wohnung teurer ist, als die alte, wird von der Arge weiterhin nur die alte Miethöhe gezahlt, der Rest muss dann aus dem Regelsatz o.ä. selber getragen werden.
Eventuell könnte es in der Folge zu Problemen bei Betriebs- und Heizkostennachzahlungen kommen (keine oder keine vollständige Übernahme durch die Arge).

Ich glaub auch nicht, dass irgendeine Arge einen Umzug genehmigt, weil die Heizung nicht richtig funktioniert, da in diesem Fall (allermeistens) der Vermieter zuständig ist.
Und der hat dieses Problem in angemessener Zeit zu beheben, sonst gibts Mietkürzung (in Absprache mit Mieterverein oder Anwalt) und weitere (rechtl.) Schritte.

Normalerweise kann man nach Abmahnung des Vermieters und verstreichen der gesetzten, angemessenen Frist (alles nachweisbar!), selber einen Handwerker rufen und diese Kosten dem Vermieter in Rechnung stellen (immer alles in Absprache mit Mieterverein oder Anwalt, dann ist man auf der sicheren Seite).

Gruß, nucule


Keine Rechtsberatung, ich schreibe nur meine Meinung/Erfahrung.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten