Umzug komplett über dritte Person planen möglich?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

CoRon3x

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
45
Bewertungen
0
Hey,

folgende Situation:
Ich bin vor drei Jahren nach Hamburg gezogen, bin hier mittlerweile leider auch beim Jobcenter gemeldet und möchte nun wieder zurück in die Heimat, die jedoch fast 400km entfernt ist. Für den Umzug gibt es grob gesagt drei Gründe

  • Ich lebe in einer WG die sich sehr wahrscheinlich im Laufe des Jahres auflösen wird und ich habe gemerkt, dass ich nur bedingt ein WG-Mensch bin.
  • Meine Großeltern haben nun das Alter erreicht in denen es ihnen bedeutend schlechter geht. Krebs etc. Ich möchte nicht am anderen Ende Deutschlands sein wenn der schlimmste Fall eintrifft.
  • Ich habe mittlerweile mit einer psychischen Erkrankung zu kämpfen die mich extrem daran hindert das Haus zu verlassen. Zu allem Übel habe ich innerhalb von drei Jahren keine passende Therapie hier gefunden die für mich in Frage käme.

Der letzte Punkt ist somit auch der Hauptgrund für mein Anliegen alles über eine dritte Person, in diesem Fall meine Mutter, zu regeln. Ich bin nicht in der Lage "mal eben so" 2x im Monat nach Hause zu fahren um Wohnungen zu besichtigen. Das würde auf sie zurückfallen, wäre aber das kleinere Übel.
Nur wie schaut es mit dem kompletten Ablauf aus? Bei meinem Umzug nach Hamburg bin ich einfach hier in diese WG gezogen, habe mich am nächsten Tag beim Jobcenter angemeldet und von da an war es ein Selbstläufer.

Allerdings zahle ich hier auch eine fast schon lächerliche Miete von 255€. Damit komme ich in der Heimat nicht weit. Die dortige maximale Kaltmiete beträgt 482€ bei 51m² was zeigt, dass Wohnungen dort allgemein recht teuer sind. Durchaus vergleichbar mit Hamburg (obwohl die max. Kaltmiete hier sogar geringer ist).

Wie müsste das nun ablaufen? Schaut meine Mutter sich Wohnungen an, lässt sich bei positiver Rückmeldung die Unterlagen geben und legt sie beim Jobcenter in meinem Namen vor? Und was ist mit der Kaution? Ich habe zwar ordentlich etwas angespart weil ich mit meinem Hartz4 mehr als gut auskomme, aber mal eben so 1000€+ hinblättern kann ich dann auch nicht. Schließlich kämen noch Dinge Waschmaschine, Kühlschrank und Co. hinterher. Nicht zu vergessen die Umzugskosten selbst. Beim Umzug hier hin reichte ein kleiner Laster von einem Bekannten für einen Spottpreis, aber mittlerweile habe ich doppelt so viele Möbel und bräuchte schon einen richtigen Transporter.

Ich möchte also erst einmal den theoretischen Teil gelöst bekommen. Die Praxis wird nochmal eine Hürde für sich. Danke schon einmal für kommende Antworten!

(Und wer kam eigentlich auf die Idee diesem Forum Schattierungen hinzuzufügen? Ich dachte erst meine Augen wären kaputt)
 

CoRon3x

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2011
Beiträge
45
Bewertungen
0
Also Kaution und Umzugskosten bekommst Du nur, wenn der Umzug als notwendig anerkannt wird.

Also spaßeshalber haben wir hier mal nach Wohnungen geguckt und alles was keine WG ist, ist hier für mich in Hamburg fast ein Ding der Unmöglichkeit. Entweder kommen zu viele Bewerber auf eine Wohnung oder sie ist letztendlich zu teuer ooooder der Vermieter will keine Hartz4 Empfänger.

Sollte sich meine WG also auflösen, was tatsächlich recht plötzlich passieren könnte, dann würde ich mehr oder weniger auf der Straße sitzen. Ist das notwendig genug? :D
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten