Umzug in ein Haus ohne Jobcenter - Wie geht das? Wieviel zahlt das JC?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
469
Bewertungen
50
Guten Tag,

ich habe mir gerade ein Haus angeschaut und würde mich gerne dafür bewerben. Das Haus kostet in Berlin 1500 Euro WARM, wir haben drei Kinder und bewohnen eine Wohnung die zu klein für uns ist (nach unserem empfinden). Die Wohnung hat etwa 80 m2 und es fehlt schon an einem Zimmer, wenn die Kinder grösser sind.

Das Haus wäre ideal und die Wohnung kostet 800 Euro knapp.

Und ich habe mir die Liste angeschaut. Die Leistungen vom JC sind einfach fernab der Realität. Der Richtwert bei 5 Personen liegt bei 679,97 Euro kalt. So eine Wohnung existiert in Berlin nicht. Also zu dem Preis. Das ist einfach nicht möglich. Und das Haus ist schon günstig.

Die zulässigen Gesamtaufwendungen liegen bei 857,00 Euro. Heisst das JC geht bis zu diesem Betrag mit? Alles darüber hinaus muss ich zahlen?

Ich möchte auch nicht dass das Jobcenter ins Spiel kommt oder der Vermieter davon erfährt - denn so bekommt man ein Haus niemals.

Welche Möglichkeiten habe ich? Bis welcher Höhe geht das jobcenter mit? Was kann ich tun ? Wenn ich es einfach nehme kann das JC mich zwingen auszuziehen.

Danke für eure Hilfe
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Hallo Rächerchen.

Bis welcher Höhe geht das jobcenter mit?
aktuelle KdU
keine Hilfe beim Umzug
keine Nebenkostennachforderungen

Wenn ich es einfach nehme kann das JC mich zwingen auszuziehen.
Nein. Ihr werdet aber die Differenz aus Euren Regelsätzen begleichen müssen.

So eine Wohnung existiert in Berlin nicht. Also zu dem Preis. Das ist einfach nicht möglich.
Ja, es ist nicht leicht. Aber ich empfehle Euch weiterzusuchen.
 

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
469
Bewertungen
50
aktuelle KdU
keine Hilfe beim Umzug
keine Nebenkostennachforderungen

Aktuelle KdU heisst? Die Kosten die wir jetzt haben oder den maximalen Satz aus der Tabelle die mir vorliegt!? Diese 857,00 Euro.

Keine Hilfe beim Umzug wäre egal. Ist nur paar Häuser weiter in der selben Strasse.

Was heisst keine Nebenkostennachforderungen?

Nein. Ihr werdet aber die Differenz aus Euren Regelsätzen begleichen müssen.

Damit kann ich leben denke ich.

Ja, es ist nicht leicht. Aber ich empfehle Euch weiterzusuchen.

Das Haus ist schon relativ günstig für die Lage. Es ist in der gleichen Strasse wo wir wohnen. Für 1,5k WARM kriegst in Berlin nirgends ein Haus. Nicht hier in Spandau Staaken. Das ist schon Ausnahme. Und der Markt erholt sich einfach nicht. Das ist leider so.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Rächerchen

Was heisst keine Nebenkostennachforderungen?

Das ist nicht ganz richtig, hierzu kannst du in der AV Berlin nachlesen:

6) Werden Bedarfe für Unterkunft und Heizung gemäß § 22 Absatz 1 Satz 2 Zweites Buch Sozialgesetzbuch nach einem nicht erforderlichen Umzug begrenzt, sind sie bei einer Veränderung der Bedarfsgemeinschaft neu festzusetzen

Und hier kannst du im §§ noch weiterschauen:

§ 22 SGB II

(1) 1Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind. 2Erhöhen sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die Aufwendungen für Unterkunft und Heizung, wird nur der bisherige Bedarf anerkannt. 3Soweit die Aufwendungen für die Unterkunft und Heizung den der Besonderheit des Einzelfalles angemessenen Umfang übersteigen, sind sie als Bedarf so lange anzuerkennen, wie es der oder dem alleinstehenden Leistungsberechtigten oder der Bedarfsgemeinschaft nicht möglich oder nicht zuzumuten ist, durch einen Wohnungswechsel, durch Vermieten oder auf andere Weise die Aufwendungen zu senken, in der Regel jedoch längstens für sechs Monate. 4Eine Absenkung der nach Satz 1 unangemessenen Aufwendungen muss nicht gefordert werden, wenn diese unter Berücksichtigung der bei einem Wohnungswechsel zu erbringenden Leistungen unwirtschaftlich wäre.

die Nebenkosten werden nur in angemessener Höhe übernommen, lies mal im Link weiter..

Quelle:
Ausführungsvorschriften zur Gewährung von Leistungen gemäß § 22 SGB II und §§ 35 und 36 SGB XII (AV-Wohnen) - Berlin.de
 

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
469
Bewertungen
50
@Seepferdchen Danke für die Erklärung. Das heisst ? Wenn ich das jetzt nehme , was würde ich bekommen / gewilligt bekommen ? Wohlmöglich.

Ich muss ja rechnen ob wir es uns leisten können. HABEN würde ich es gerne, aber LEISTEN ohne Probleme ist was anderes.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Rächerchen

das kann ich dir so pauschal nicht beantworten, schau doch bitte mal in diesem Link Heizkosten zum Beispiel.


Liegt dir denn ein schriftliches Mietangebot vor und dazu die Nebenkosten?

IWie schon im Post 4 erwähnt es werden nur die angemessen Kosten übernommen, das heißt was drüber ist, mußt du aus dem
Regelsatz also ALG II begleichen.

Schau dir mal in Ruhe die AV Berlin an.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
469
Bewertungen
50
Pauschal. Miete ist auch verhandelbar gewesen.

Also es sind angeblich 1490 KALT zzgl 200 Euro NK. Aber darin ist kein Strom und das Haus heizt mit Strom usw.

Vor Ort konnten wir uns dann auf 1490 Euro WARM einigen.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Wenn ich das jetzt nehme , was würde ich bekommen / gewilligt bekommen ?


Das kommt darauf an, ob das JC einen wichtigen Grund für den Umzug anerkennt.

Tut es das nicht, bekommt ihr nur die Miete berücksichtigt, die eure jetzige Wohnung kostet. Erkennt es einen wichtigen Grund an, dann gibt es die maximal angemessen Kosten für Miete und Heizung.
 

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
469
Bewertungen
50
Was gilt als wichtiger Grund? Wir sind im Moment 2 EW und 3 Kinder. Zwei teilen sich ein Zimmer. Das ist zu eng auf Dauer. Und wir planen ein Pflegekind aufzunehmen uns zu bewerben, was wohl auch als wichtigen Grund nicht gilt. @Helga40

@bLum Nicht ganz korrekt. Das Haus ist von 2018 und hat Wärmepumpe mit Wärmerückgewinnung d.h. ein drittel der Kosten quasi wie bei Gas.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Die Planung interessiert nicht. Je nach Kinderzimmergröße, Alter und Geschlecht der Kinder sowie Zuschnitt der Wohnung kann auch ein gemeinsames Kinderzimmer noch angemessen sein.

1500 Euro bei ca. 860 Euro Angemessenheitsgrenze ist wohl jenseits von gut und böse. Wie wollt ihr die fehlenden 640 Euro aufbringen?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.188
Bewertungen
9.636
Kindergeld wird als Einkommen angerechnet, der Freibetrag für Erwerbstätigkeit deckt keine 640 Euro ab. Da fehlen immer noch mindestens 300 Euro in der Rechnung.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
....So eine Wohnung existiert in Berlin nicht. Also zu dem Preis. Das ist einfach nicht möglich.....

Doch, z. B. bei der Degewo in Marzahn, Hellersdorf, Neu-Hohenschönhausen usw., oder halt bei den Blutsaugern der Deutsche Wohnen. Ob das dann die selbe Qualität ist, wie das von dir favorisierte Haus, steht natürlich auf einem anderen Blatt.

Elos werden systematisch an den Rand der Stadt gedrängt, während man in der Mitte fast nur noch zugezogene Spießer finden wird. Gentrifizierung halt.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Elos werden systematisch an den Rand der Stadt gedrängt, während man in der Mitte fast nur noch zugezogene Spießer finden wird. Gentrifizierung halt.
Gääääääääääääääähn. Staaken ist nicht direkt Stadtmitte... Wenn schon immer meckern, dann wenigstens anpassen... Wohnen in Dahlem eigentlich auch so viele Elos wie in Staaken?
 

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
469
Bewertungen
50
@Georg1975 Die Basis ist aber von uns hier in Spandau Staaken. Da hilft uns das nicht weiter und wer will in so einem Massencontainer wohnen? Ich nicht. Wir wohnen jetzt schon nur in einem Zweifamilienhaus, aber man will ja irgendwann weiter ziehen. :)

Und irgendwann wohnen wir alle bei denen ? Hoffentlich nicht. Hier in Staaken kann so eine Gesellschaft kein Fuß fassen. Wobei muss natürlich dazu sagen: Staaken hat auch so seine Ecken. Wir wohnen kurz vor Falkensee. Das ist schon eher besseres Staaken.
 

Rächerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2011
Beiträge
469
Bewertungen
50
Ich werde den Antrag einfach mal stellen. Fragen kostet nix. Mehr als Nein können sie nicht sagen. Zu fünft sind 72 m2 einfach zu wenig. Wir dürften 102 m2 haben und das Haus ist laut Berliner Mitspiegel noch ein Schnäppchen. Deren Vorstellungen was man haben darf in Berlin sind einfach Fantasie. Das geht nicht.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
Wenn der Umzug abgelehnt wird, könnt ihr auch noch immer versuchen, euch bei einem Anwalt über Beratungshilfeschein beraten zu lassen. Eventuell gibt es ja da noch Möglichkeiten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
Ich werde den Antrag einfach mal stellen. Fragen kostet nix. Mehr als Nein können sie nicht sagen. Zu fünft sind 72 m2 einfach zu wenig. Wir dürften 102 m2 haben und das Haus ist laut Berliner Mitspiegel noch ein Schnäppchen. Deren Vorstellungen was man haben darf in Berlin sind einfach Fantasie. Das geht nicht.

Bitte uff alle Fälle hier denn berichten wie et ausjejangen is. Ick drück euch die Daumen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten