Umzug in ein Appartment trotz Attest?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

troll

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
31 Januar 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo alle zusammen!!!
Ich hätte eine Frage an euch und es betrifft den Umzug in ein Appartment ,trotz Attest für getrennten Wohn und Schlaffraum.
Meine Freundin muss bis zum 1.6. ihre Wohnung wechseln weil die Kosten zu teuer sind .Sie ist dann mit ihrem Attest zum Amt und hat sich einen Wohnberechtigungsschein für 2 Zimmer geholt und danch damit zum MEaktiv .Der Sachbearbeiter hat sie darauf zum Amtsarzt geschickt wo man der Meinung ist ,das man Heute mit Bronchitis und Asma keine 2 Zimmerwohnung braucht .Kann sie dagegen angehen?


Gruß
troll
 

michaelulbricht

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Dezember 2005
Beiträge
1.030
Bewertungen
83
Hallo

Mittlerweile kann ich bei so etwas nur noch Strafantrag zb wg. Körperverletzung gegen den"Doktor und den SB" empfehlen.
Eine Körperverletzung ist schon das hervorrufen körperlichen unwohlseins.

Du wirst sehen wie schnell die Behörden ihre eigenen Mitarbeiter hängen lassen wenn du Sie privat anzeigst.

Michael
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
840
Immer dagegen angehen !

Wir raten,
wie gehabt zum "Widerspruch mit anschliessender Klage".

"Niemand muss umziehen"!

Weitere Infos hier per Suchfunktion.
 

troll

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
31 Januar 2006
Beiträge
2
Bewertungen
0
Ich danke euch und werde es weiter leiten!!! :mrgreen:

Gruß
troll
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten