Umzug in anderes Bundesland

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Change62

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2012
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo,

ich möchte von Berlin nach Brandenburg (Oberhavel) ziehen. Da das Jobcenter mich eh aufgefordert hat mir eine preiswertere Wohnung zu suchen, ist das eine gute Gelegenheit.
Nun habe ich gehört, das das Jobcenter im anderen Bundesland verweigern kann für mich weiter die Leistung zu zahlen, da sie nicht noch mehr ALG 2 Bezieher in ihrer Statistik haben möchten. Also hier die Frage. darf ein Jobcenter im anderen Bundesland mir ALG2 Leistung und angemessene Miete verwehren oder sind sie dazu verpflichtet wenn ich mich dort melde und alle Voraussetzungen für ALG2 erfülle?

Danke im voraus :icon_stern:
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.349
Bewertungen
4.151
Nun habe ich gehört, das das Jobcenter im anderen Bundesland verweigern kann für mich weiter die Leistung zu zahlen, da sie nicht noch mehr ALG 2 Bezieher in ihrer Statistik haben möchten. Also hier die Frage. darf ein Jobcenter im anderen Bundesland mir ALG2 Leistung und angemessene Miete verwehren oder sind sie dazu verpflichtet wenn ich mich dort melde und alle Voraussetzungen für ALG2 erfülle?

Das Problem hatte ich vor kurzem klären müssen. Du musst durch dein Jobcenter ein "Zusicherungsverfahren" einleiten lassen. D.h.

1) Wo du hinwillst, eine passende Wohnung suchen.
2) Dort beim Jobcenter anfragen, ob die Wohnung angemessen ist. Kann sein, dass die weiter dumm fragen. Dies aber ignorieren.
3) Mit dem Wohnungsangebot zum alten Jobcenter und da ein Zusicherungsverfahren einleiten. Die erlauben den Wegzug, die bezahlen ggf. den Umzug und den Makler.
4) Du unterschreibst erst NACH der Zusicherung den Mietvertrag.
5) Du meldest dich bei deinem neuen Jobcenter an.
6) Die sind verpflichtet, die Miete als auch die KdU vollständig zu bezahlen.
7) Bei Querstellen hat man natürlich alle rechtlichen Mittel. Sofern du eine Zusicherung des alten Jobcenters hast, gehst du damit ggf. zum Sozialgericht. Du stehst damit auf der sicheren Seite.

Geld hin oder her.
 

Change62

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2012
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo,

danke für Deinen ausführliche Antwort. Ich habe vom Jobcenter das Schreiben dass ich mir eine neue Wohnung innerhalb eines Jahres suchen soll. Wäre das nicht schon das "Zusicherungsverfahren"? In Berlin sind die Mieten höher...auch die zu genehmigende Warmmiete, als dort wo ich hinziehen möchte. Also dürfte das kein Problem sein.
Wo kann man sich eigentlich bei solchen und anderen Fragen schlau machen?
 

Change62

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2012
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ahja...danke...das ist natürlich auch eine Idee. Nur ich dachte da eher an einen unabhängigen Beratung.

Dir nen schönen Abend.
 

Chosyma

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2008
Beiträge
413
Bewertungen
232
Moin,

Ich habe vom Jobcenter das Schreiben dass ich mir eine neue Wohnung innerhalb eines Jahres suchen soll. Wäre das nicht schon das "Zusicherungsverfahren"?

zur Klarstellung: das reicht nicht aus, du brauchst die Zusicherung für ein konkretes Wohnungsangebot. Und dann wie in #2 beschrieben verfahren.

LG Antje
 

Change62

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 November 2012
Beiträge
12
Bewertungen
0
Ja, das ist schon klar, dachte er meinte damit das ich überhaupt erstmal die Genehmigung brauche. In diesem Falle ja die Aufforderung zum Auszug. Ich habe das ganze ja schon vor 2 Jahren gemacht, nur innerhalb von Berlin. Da hat alles gut geklappt. Nur "Andere Länder, andere Sitten" ;-) . Dir nen schönen TAg :biggrin:
Moin,



zur Klarstellung: das reicht nicht aus, du brauchst die Zusicherung für ein konkretes Wohnungsangebot. Und dann wie in #2 beschrieben verfahren.

LG Antje
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.950
Bewertungen
17.893
Hier noch für dich zur Info:

Umzug der gesamten BG (36.10)

(1) Zieht die gesamte Bedarfsgemeinschaft während des Leistungsbezugs in den Zuständigkeitsbereich eines anderen Trägers um, ist sicherzustellen, dass

• keine Zahlungsunterbrechung i. S. d. § 2 Abs. 3 SGB X eintritt, wenn die Anspruchsvoraussetzungen durchgehend vorgelegen haben,
• keine Doppelzahlungen für deckungsgleiche Zeiträume erfolgen und
• die Leistungen auch für den Umzugsmonat in rechtmäßiger Höhe, also max./min. für 30 Tage
(§ 41 Abs. 1 S. 2) gezahlt werden, wenn der Umzug nicht zum Monatsersten, sondern im Laufe eines Monats mit mehr oder weniger als 30 Tagen durchgeführt wird.

(2) Deshalb sind die Zahlungen durch den abgebenden Träger grundsätzlich erst mit Ablauf des Umzugsmonats einzustellen. Vom aufnehmenden Träger sind Leistungen frühestens ab dem Folgemonat zu zahlen (s. a. Rz 36.11a). Bei einem Umzug zum Ersten eines Monats kann hiervon abgewichen werden, wenn die Mitteilung über den Umzug und die Meldung beim aufnehmenden Träger so rechtzeitig erfolgt, dass eine nahtlose Leistungszahlung durch den aufnehmenden Träger sichergestellt ist.

Beispiel:

Die Zustimmung zum Umzug am 01.07. wird am 25.05. eingeholt. Die Vorsprache beim aufnehmenden Träger erfolgt am 03.06.

Entscheidung:

Aufgrund der frühzeitigen Vorsprache des Hilfebedürftigen ist eine nahtlose Leistungsgewährung sichergestellt, so dass eine Leistungszahlung für den Monat des Umzugs durch den abgebenden Träger nicht geboten ist. Die Leistungen sind zum 30.06. einzustellen.

Den Leistungsaufhebungsbescheid vom alten JC zum Umzugstermin schreiben lassen, erst dann mit Mietvertrag und Aufhebungsbescheid zum neuen JC , neuen Leistungsantrag stellen sowie den Mietvertrag vorlegen.

Du kannst auch hier noch einige Tips/Musterschreiben nachlesen, Pos. 3 von Mambo

https://www.elo-forum.org/kosten-unterkunft/39078-berechtigt-andere-wohnung-beziehen.html

:icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten