Umzug in anderes Bundesland - welche Daten kann das neue Jobcenter abrufen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

thomas71rt

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 August 2013
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ich bin am 1. August von Bayern nach Schleswig-Holstein gezogen, zu dieser Zeit habe ich kein ALG II bezogen. Das letzte mal ALG II habe ich im April 2013 bezogen, dann fiel die Bedürftigkeit weg. Nun muss ich leider wieder ALG II beantragen. Nun würde mich interessieren, welche Unterlagen das neue Jobcenter über mich hat. Können die alle Dokumente vom alten Jobcenter anfordern oder ist das bereits sogar in einem deutschlandweiten Netz gespeichert und Sie können direkt über den Computer darauf zugreifen? Schickt das alte Jobcenter dem neuen meine "Akte"?
 

SonnenblumeHH

Elo-User*in
Mitglied seit
19 September 2008
Beiträge
254
Bewertungen
15
Ich kann nur von meinem Fall berichten, vorher Hamburg, dann Frankfurt JC, die Dame dort konnte direkt über Computer meine gesamte Jobcenter-Historie sehen und Anmerkungen der früheren SB lesen etc. Ist alles verzeichnet.
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
Elektronisch wird sehr viel gelesen wenn nicht alles, das erlebte ich ebenfalls so wie mein Sonnenblume HH.

Ob "meine" Papier-Leistungsakte (anderes Jahrzehnt, vor 2000) in einer anderen Stadt im JC-Archiv gammelt weiß ich nicht, ich vermute: ja. Grundsätzlich ist die Kooperation ja auch sinnig. Leider sind JC-Arbeitsalltag und eingehaltener gesetzlicher Datenschutz manchmal zwei sehr weit auseinander klaffende Dinge.

Interessant, da stellt sich mir die Frage, ob man Akteneinsicht und Datenkorrektur / -löschung ggf. gesondert auch mal an einem alten JC einreichen muss bzw. sollte.

Nebenbei: VerBIS stand von Anfang an (2006) in der Kritik

Debatte um neue Software der Bundesagentur für Arbeit | heise online

spätere (2011) Diskussionen zu VerBIS

https://www.bfdi.bund.de/bfdi_forum/showthread.php?t=2700

https://www.bfdi.bund.de/bfdi_forum/showthread.php?t=2364&page=3
 

Old Way

Elo-User*in
Mitglied seit
25 August 2013
Beiträge
216
Bewertungen
138
Datenabgleich und Amtshilfeersuchen sind wichtige Stichworte.

PS
Um keinen Fehlalarm zu geben: "Akteneinsicht und Datenkorrektur / -löschung" in Bezug auf die elektronische Datenbank VerBIS reicht man am eigenen aktuellen JC ein, nicht am alten JC.

Andererseits ist mir glaubwürdig berichtet worden, vielleicht habt ihr das auch schon einmal gehört, dass manche JC gewisse Informationen dem Kunden nicht - nie - zeigen und etwa eine (ggf. anonyme) Anzeige als Brief auf die Papier-Leistungsakte binden, den Akteneinsicht wahrnehmenden Kunden höflich begrüßen, im Nebenzimmer den Brief abmachen, die Akte herein bringen, den Kunden in der Akte lesen lassen, die Akte wieder hinaus tragen und den Brief wieder befestigen. Wenn man dann noch damit rechnen kann (muss), dass die "anonyme" Anzeige notfalls vom JC selbst verfasst worden ist ...
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
869
Bewertungen
547
Bei Arbeitslosengeld als Lohnersatzleistung wandert die Akte bei einem Umzug zu den örtlichen Agenturen mit.
Die Daten sind zentral bei der Bundesagentur für Arbeit gespeichert, die Leistungen kommen aus einem zentralen Topf.

Bei Arbeitslosengeld II (Leistungen SGB II/Hartz IV) muss nach jedem Umzug in den Bereich eines anderen Trägers die Leistung komplett neu beantragt werden. Akten wandern nicht mit. Grund ist unter anderem, dass die Kosten für die Unterkunft aus dem Topf der einzelnen Kommunen gezahlt werden und die Daten revisionssicher beim kommunalen Träger verbleiben müssen.
Anders als die Bundesagentur für Arbeit haben die einzelnen Kommunen auch keine bundesweit vernetzten Systeme.

Viele Grüße

Cha
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten