Umzug in andere Region zur Freundin (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

Slave1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2012
BeitrÀge
358
Bewertungen
25
Also dann, ich will etwa mitte Mai umziehen und zwar zur Freundin, wohne zur zeit in einem Kaff in NRW und es wird dann in richtung Brandenburg gehen.

-Umzugskosten, will ich nicht beantragen. bzw. aus eigener Tasche finanzieren, Freunde haben nen transporter und soviele sachen hab ich nicht mehr.

-Will dann auch keine Meitzahlung vom zukĂŒnftigen Jobcenter, da Freundin gut verdient, aber ich weill wenigstens den Rehgelsatz haben.

-Mein Plan ist, gegen ende Mai auszuziehen aus jetziger wohnung(miete und unterkunftkosten werden vom JC gezahlt, dawo ich jetzt noch wohne)
- aber so gesehen muss ich wohl offizielle vom JC zum 1.6. ausziehen, da sonst was vom H4 abgezogen wird fĂŒr Monat Mai. Geht das wenn ich gegen ende Mai ausziehen und rechtzeitig zum 1.6. im neuen JC antrag stelle. Und wann genau muss ich mich dann sozusagen hier abmelden beim jetzigen JC?

Danke schonmal im vorraus.

Je weniger umso besser mit dem JC meine ich da nur.
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
BeitrÀge
1.850
Bewertungen
522
Habt ihr eine Beziehung?

Wenn ja, dann muss deine Freundin wirtschaftlich fĂŒr dich aufkommen und zusĂ€tzlich noch die Krankenversicherung tragen

Alles andere wÀre konstruiert und ihr bewegt euch im Rahmen des StGB

Habt ihr keine Beziehung dann kannst du das als Wohngemeinschaft aufmachen, es muss aber alles strikt getrennt sein
 

Roter Bock

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juni 2011
BeitrÀge
3.276
Bewertungen
3.304
Riskantes Manöver - vor allem weil Ihr wohl als BG behandelt werdet. Habt ihr das zusammen genau durchgerechnet? WÀre es eine Option dort eine eigene kleine Wohnung zu nehmen - sozusagen fusslÀufig zur anderen Wohnung, der Freundin.

NatĂŒrlich ist auch das ein Risiko (Denunzianten, Nachbarn) sehe aber Probleme - Du wirst eventuell nichts bekommen und die KK ist trotzdem mit Mindestbeitrag zu zahlen (ca. 150 - 160 Euro)

Manchmal muss man Umwege gehen zum Ziel.

Roter Bock
 

Slave1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2012
BeitrÀge
358
Bewertungen
25
ja wir haben eine beziehung !
Kann man das dann nicht so machen als wohngemeinschaft und das ich bei ihr keine kosten,unterkunft usw. bezahlen muss? Damit ich wenigstens die Krankenkasse bezahlt bekomme und den regelsatz bekomme, denn so Ă€hnlich hab ich es mal gemacht,als ich vor jahren zurĂŒck zur meiner Mutter gezogen bin !
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
BeitrÀge
1.850
Bewertungen
522
ja wir haben eine beziehung !
Kann man das dann nicht so machen als wohngemeinschaft und das ich bei ihr keine kosten,unterkunft usw. bezahlen muss? Damit ich wenigstens die Krankenkasse bezahlt bekomme und den regelsatz bekomme, denn so Ă€hnlich hab ich es mal gemacht,als ich vor jahren zurĂŒck zur meiner Mutter gezogen bin !
Dann ist wie gesagt ganz schnell das StGB und der Staatsanwalt mit im Boot

Entweder Beziehung dann alles zusammen und jeder kommt fĂŒr jeden auf

Oder WG und es ist alles getrennt, Schlafzimmer.......

Die Option vom Roten Bock wÀre eine Alternative, du solltest dann aber deinen Lebensmittelpunkt auch in deiner Wohnung haben, nicht das da nur Klingelschild und Briefkasten ist, da sollte dann auch gewohnt werden

Wie wÀre es wenn du dir einen 400 Euro Job suchst und von dem die Krankenkasse.... bezahlst
 

Slave1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2012
BeitrÀge
358
Bewertungen
25
HHHHMMMMM ja dann muss ich es mir whl durch den Kopf gehen lassen, zahlt denn etwa nicht das Jobcenter die Krankenkasse usw. wenn ich weiterhin erwerbslos gemeldet bin, wohne aber bei Freundin????
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
BeitrÀge
1.850
Bewertungen
522
Nein, dann musst du das selber zahlen, es sein denn ihr habt zusammen Anspruch auf ALG 2, das mĂŒsstest du ausloten
 

NasenbÀr

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2014
BeitrÀge
84
Bewertungen
36
#4

Vergiss WG, Wohngemeinschaft ist zur Abwehr der vermuteten VE nicht verlĂ€sslich und wĂŒrde ich daher nicht machen. Das SGB kennt die Wohngemeinschaft gar nicht (von den SG-Urteilen rede ich nicht).

VE bedeutet Verantwortungs- und Einstehensgemeinschaft. Da geht es um gemeinsames Wirtschaften (gemeinsame Konten oder Versicherungen, Einkaufen außeralltĂ€glicher GegenstĂ€nde), um geplante Beziehung auf Dauer (gemeinsame Urlaubsreisen), das Mietkonzept Wohngemeinschaft hat damit wenig bis nichts zu tun.

Wie Roter Bock sagt, wird man versuchen, euch als gemeinsame Bedarfsgemeinschaft (BG) einzustufen, sobald von der Partnerschaft etwas ruchbar wird.

Rechne mit aufgedrĂ€ngtem Hausbesuch (nicht reinlassen), aufgedrĂ€ngtem Formular Anlage VE (nicht ausfĂŒllen), Leistungssperre und klĂ€render SG-Verhandlung - viel GlĂŒck.

Sex ist sehr privat, warum solltest du von deiner Freundschaft sprechen ...

Der Richter am SG hat Kriterien: Wirtschaftet ihr zusammen? Seid ihr (psychosexuell) Partner? Plant ihr ein Zusammenleben auf Dauer? WĂŒrdet ihr euch in den Not- und WechselfĂ€llen des Lebens (finanziell) unterstĂŒtzen?
 

NasenbÀr

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2014
BeitrÀge
84
Bewertungen
36
wohne aber bei Freundin????
Denk noch mal nach. Warum nennst du uns oder dem BĂŒrgermeister deinen kĂŒnftigen Mitbewohner bzw. Vermieter 'Freundin'. Wollt ihr bald heiraten?

Hast du im JC schon ĂŒber deine Freundschaften gesprochen, hoffentlich nicht?
 

NasenbÀr

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2014
BeitrÀge
84
Bewertungen
36
Will dann auch keine Mietzahlung vom zukĂŒnftigen Jobcenter, da Freundin gut verdient, aber ich will wenigstens den Regelsatz haben.
Ok, du planst jetzt schon mit ihrem Geld.

Ihr wirtschaftet gemeinsam.

Ihr seid eine gemeinsame BG.

Dann korrigiere ich mich: Freundin namentlich angeben, Hausbesuch reinlassen, Anlage VE ausfĂŒllen, als BG- bzw. VE-Angehöriger nur 90 % des Regelsatzes bekommen (oder auch gar nichts bekommen, wenn sie Geld hat wie Heu, dann bist du ja evtl. nicht bedĂŒrftig).

Überlege es dir nochmal ...
 

Slave1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2012
BeitrÀge
358
Bewertungen
25
also dann wohl eher alles bei denen Offizielle machen, den JC hab ich sozusagen noch nix mitgeteilt !

Wenn ich dann nun offizielle mit meiner Freundin zusammenlebe und bemkomme dann keine leistung vom JC und erscheine dann nicht bei einem termin, wie kann man mich dann sanktionieren??????(ich weiß,komische frage)
Das mit dem 400eurojob werde ich mir dann erstmal suchen,noch bevor es da runter geht
 

Maxenmann

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
BeitrÀge
1.850
Bewertungen
522
Wenn du keine Leistungen erhĂ€lst, dann meldest du dich am neuen Wohnort ĂŒberhaupt nicht beim JC an, dann gibt es auch keine Einladungen zu irgendwas, außer deine Freundin möchte die Miete per xxxxxxx bezahlt haben
 

NasenbÀr

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2014
BeitrÀge
84
Bewertungen
36
sozusagen noch nix mitgeteilt !
Aber deiner Freundin hast du sozusagen schon was mitgeteilt ?

Ist sie bereit, alles fĂŒr dich zu bezahlen?

Warum heiratet ihr dann nicht.

Zeig uns doch mal den FreundinerwÀhnungsparagraphen oder Freundschaftsparagraphen

GG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

Ganz im Ernst, den gibt es nicht. Deine Freundschaft, dein Intimleben ist deine Privatsache, das geht den Staat nichts an. Die PrivatsphĂ€re oder sogar IntimsphĂ€re stellt den Kernbereich des vor staatlichen Eingriffen geschĂŒtzten Lebensbereichs dar.

Persönlichkeitsrecht (Deutschland)

PrivatsphĂ€re "bezeichnet den nichtöffentlichen Bereich, in dem ein Mensch unbehelligt von Ă€ußeren EinflĂŒssen"

PrivatsphÀre

Wenn aber zwei Menschen (können auch zwei MÀnner sein oder zwei Frauen) das Leben auf lange Sicht ökonomisch planen, sich gemeinsam Wohnung und Möbel finanzieren, DANN geht das den Staat was an und erfolgt die 'Veranlagung' als gemeinsame BG (Bedarfsgemeinschaft) völlig zu Recht.

Bitte das jetzt erst mal mit der Freundin durchdiskutieren, ist ja ihr Geld.

Klasse Vorschlag in #3 von Roter Bock: Wohnung fußlĂ€ufig, ja, so wĂŒrde ich das an deiner Stelle jetzt machen.

Und dem BĂŒrgermeister und Jobcenter nichts von meiner oder deiner Übernachtungspraxis & Kuschelkultur erzĂ€hlen.
 

Slave1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2012
BeitrÀge
358
Bewertungen
25
danke euch allen
Und noch was, hatte auch mal gehört wenn man zusammenlebt und einer ist ALG2 und anderer BerufstÀtig, das ,an dann etwa ein jahr lang leistung vom JC bekommt? und danach nicht mehr, denn sowas hatte ich mal gelesen.
(Sorry fĂŒr fragen, denn damit in diesem bereich bin ich leider neu)
also was wĂ€re jetzt echt am effizienten fĂŒr mich so gesehen.
 

NasenbÀr

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2014
BeitrÀge
84
Bewertungen
36
Ach die uralte Leier, bitte vergiss das mit dem 'ersten Jahr des Zusammenlebens'.

Aus mehreren GrĂŒnden.

Erstens gilt es gar nicht zwingend, das gemeinsame Wirtschaften KANN sofort festgestellt werden (zum Beispiel wenn die beiden HĂŒbschen es so beantragen).

Und zweitens ist das Jahr irgendwann (Àh ... nach zwölf Monaten) abgelaufen.

Leistung bekommen ist ĂŒbrigens falsch, denn die 'fĂŒreinander [wirtschaftlich] einstehenden' Partner der VE / der gemeinsamen BG bekommen ja ggf. auch vom JC ihre Sozialleeistung, wenn auch statt hundert eben nur neunzig Prozent.

Um die 36 oder 38 Euro weniger pro Monat geht es eigentlich nicht (auch wenn sie arg weh tun, keine Frage), sondern um den weitgehend weggefallenen Datenschutz. So wĂŒrde ich das jedenfalls sehen.

Besser gleich heiraten, hat Steuervorteile.

Hast du'n Button an der Jacke wenn du ins JC gehst, 'Hey, ich habe Freundin' oder 'I love my girlfriend' ...

Reden ist Silber ... Kuscheln ist Gold.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
BeitrÀge
23.664
Bewertungen
17.053
DAs mit dem eien Jahr mĂŒsstest Du höchstwahrscheinlich gerichtlich durchsetzen.
also was wĂ€re jetzt echt am effizienten fĂŒr mich so gesehen.
Kleine eigene Wohnung suchen, die auch preislich im angemessenen Rahmen liegt. Da Du keine Umzugskosten willst, musst Du Dir den Auszug nicht genehmigen lassen. Eventuelle Kaution beim neuen JC beantragen.

Angemessene Wohnkosten eventuell hier .Harald Thome - Örtliche Richtlinien
 

NasenbÀr

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2014
BeitrÀge
84
Bewertungen
36
Da kommt die Sache mit dem hÀufig zu hörenden "ein Jahr" bzw. "im ersten Jahr" her:
(3a) Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung fĂŒreinander zu tragen und fĂŒreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Partner

1.
lÀnger als ein Jahr zusammenleben,
SGB 2 - Einzelnorm

Tipp: Zusammen Wohnen ist nicht zusammenleben ... und Nachbarn bzw. WG-Mitbewohner sind nicht Partner ...

Das verstĂ€ndnisvoll tuende JC versucht Unbedarfte schon mal zu ĂŒberlisten, sich freiwillig auf das "eine Jahr" einzulassen - damit aber hat man das Partner-Sein sowie das Zusammenleben bereits eingestanden und das (nicht rechtssicher garantierte) Jahr muss nur noch ablaufen, bis die WG-Falle zuschnappt.

Also schweigen und irgendwann dem JC mitteilen: Habe gestern geheiratet.
 

Slave1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2012
BeitrÀge
358
Bewertungen
25
Danke nochmals, also dann, bisher entweder eigene wohnung oder ganz hinziehen und aufs geld vom JC draufk*******en, und am besten nen 400euro job suchen(wegen krankenkasse usw)

Nöööö sowas tu ich nicht mit nen aufkleber auf der Stirn"HAB NE FREUNDIN" damit zum Jobcenter gehen. :icon_neutral:
 

Slave1

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 Juli 2012
BeitrÀge
358
Bewertungen
25
ich weiß doppelpost,sorry !
Und wie war das nochmal mit Krankenkasse und sozialversicherungsbeitrÀge?????
Was wÀre mit denen wenn ich JC es offizielle mitteile, das ich zur Freundin ziehe und sie verdient ja?
Oder

wenn man es denn JC nicht mittelt und auf JC draufk*****t dann ist es wohl logisch
 

Purzelina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
BeitrÀge
5.691
Bewertungen
2.050
Ach die uralte Leier, bitte vergiss das mit dem 'ersten Jahr des Zusammenlebens'.

Aus mehreren GrĂŒnden.

Erstens gilt es gar nicht zwingend, das gemeinsame Wirtschaften KANN sofort festgestellt werden (zum Beispiel wenn die beiden HĂŒbschen es so beantragen).
Ach die alte Leier immer von Dir.:icon_twisted:

So dumm werden sie ja nicht sein.

Der eine HĂŒbsche zieht offiziell zur Probe bei ihr ein, da kann kein JC verlangen, dass die Frau den Mann vom ersten Tag finanziell mit durchschleppt. Aber dann bitte mit Mietanteil.



Warum schreibt der NasenbÀr nicht mehr unter seinem anderen Nick?
 
Oben Unten