• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzug der ARGE nicht angekündigt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo!
Hab da mal ne Sache. Wir ziehen um Ende August auf eigene Faust. Mietvertrag ist gekündigt, neuer Vetrag unterschrieben. Die neue Mietbescheinigung werden wir der ARGE nach Erhalt zukommen lassen (persönlich). Was kommt da auf mich zu???
 

Mausi

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#2
Hallo Beboelvis, falls ihr Geld von der ARGE bekommt hättet ihr dieses der mitteilen müssen und auch aus welchen Gründen, wenn ihr z.B. Umzugskosten haben wollt was nur bei Arbeitsaufnahme gibt müssen sie das wissen, auch kann die ARGE verweigern das ihr irgendwohin zieht und euch das Wohngeld kürzen bzw. auch ganz streichen. Ich durfte z.B. nur umziehen wegen Arbeit oder auch Partner man muss der ARGE mitteilen wieso und warum du umziehen willst. Doch wenn du Arbeit hast und nix mit der ARGE zu tun hast musst du der keine Rechenschaft ablegen.

Lg Mausi
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#3
Hallo!
Hab da mal ne Sache. Wir ziehen um Ende August auf eigene Faust. Mietvertrag ist gekündigt, neuer Vetrag unterschrieben. Die neue Mietbescheinigung werden wir der ARGE nach Erhalt zukommen lassen (persönlich). Was kommt da auf mich zu???

Also wenn Du nicht erwartest das die ARGE dich finanziell beim Umzug unterstützt und Du immer erreichbar für sie warst und Deine neue Wohnung nicht mehr kostet als die alte ---- dann würde ich sagen Das geht sie gar nichts an aber kennst du den Spruch : Habe schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen !


Schöne Grüße aus München




Niemand ist frei, der über sich selbst nicht Herr ist.Matthias Claudius (6)
15.08.1740 - 21.01.1815
dt. Dichter, Journalist und Lyriker
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Also mein Lebensgefährte hat nen Arbeitsvertrag (ich hoffentlich auch bald auf 400 Euro Basis). Die Hartz4 Leistungen sind lediglich ein Zuschuss. Wir verlangen keine Mehrkosten oder Umzugskosten oder sonstiges. Wir müssen eh nächste Woche den neuen Antrag fürs zweite halbe Jahr abgeben. Soll ich das dann ansprechen? (kommen gut klar mit unserem SB)
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Also wenn Du nicht erwartest das die ARGE dich finanziell beim Umzug unterstützt und Du immer erreichbar für sie warst und Deine neue Wohnung nicht mehr kostet als die alte ---- dann würde ich sagen Das geht sie gar nichts an aber kennst du den Spruch : Habe schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen !


Schöne Grüße aus München




Niemand ist frei, der über sich selbst nicht Herr ist.Matthias Claudius (6)
15.08.1740 - 21.01.1815
dt. Dichter, Journalist und Lyriker
Doch die neue Wohnung kostet warm 95 Euro mehr. Sie liegt direkt gegenüber (20Meter) ist aber von der Zimmeraruteilung für unsere Kinder vorteilhafter. (Hier ist die Zimmeraufteilung wirklich sehr schlecht)
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#6
Doch die neue Wohnung kostet warm 95 Euro mehr. Sie liegt direkt gegenüber (20Meter) ist aber von der Zimmeraruteilung für unsere Kinder vorteilhafter. (Hier ist die Zimmeraufteilung wirklich sehr schlecht)

Das ist sehr schlecht --- den in dem Fall hättest Du ( ihr ) den Umzug genehmigen lassen müssen .......im schlimmsten Fall werdet ihr die 95€ wohl eine Zeit lang selbst tragen müssen !!!


Liebe Grüße aus München




Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig.Ernest Hemingway (11)
21.07.1899 - 02.07.1961
US-amerikanischer Schriftsteller
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Das ist sehr schlecht --- den in dem Fall hättest Du ( ihr ) den Umzug genehmigen lassen müssen .......im schlimmsten Fall werdet ihr die 95€ wohl eine Zeit lang selbst tragen müssen !!!


Liebe Grüße aus München




Die Altersweisheit gibt es nicht. Wenn man altert, wird man nicht weise, sondern nur vorsichtig.Ernest Hemingway (11)
21.07.1899 - 02.07.1961
US-amerikanischer Schriftsteller
Wir tragen ja in dieser Wohnung (Kostensenkung wurde verlangt jedoch von uns ignoriert) schon Mehrkosten selbst, sind uns also dessen bewusst. WOLLEN ja auch die Mehrkosten selbst tragen. Also ist mein Verhalten doch vertretbar?
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#8
Wir tragen ja in dieser Wohnung (Kostensenkung wurde verlangt jedoch von uns ignoriert) schon Mehrkosten selbst, sind uns also dessen bewusst. WOLLEN ja auch die Mehrkosten selbst tragen. Also ist mein Verhalten doch vertretbar?


Selbsterständlich !!! Du bist ein freier Mensch mit freien Entscheidungen ( berufe dich auf Deine Grundrechte ) Nur Straftätern darf man einen Aufenthaltsort aufzwingen ( Gefängnis !) laß dich nicht verunsichern und verbitte Dir jegliche Bevormundung !!!


Alles gute aus München:biggrin:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Vertretbar ist das Verhalten vielleicht, aber bei der ARGE wird es Ärger geben, das ist ziemlich sicher
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#10
Hallo!
Hab da mal ne Sache. Wir ziehen um Ende August auf eigene Faust. Mietvertrag ist gekündigt, neuer Vetrag unterschrieben. Die neue Mietbescheinigung werden wir der ARGE nach Erhalt zukommen lassen (persönlich). Was kommt da auf mich zu???
Sobald du umgezogen bist, teilst du das der ARGE mit und fertig!
Da die neue Wohnung teurer ist, muß du - wie schon geschrieben - die Mehrkosten über der Angemessenheit selber tragen.
Aber!!! das gilt nur für die Grundmiete, Heiz- und Nebenkosten müssen in der tatsächlichen Höhe übernommen werden (auf die angemessenen qm bezogen).
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#11
Aber die Kosten einer angemessenen Wohnung bekomme ich doch weiterhin, egal wieviel die neue Wohnung kostet und wie gross sie ist. Die ANGEMESSENEN Kosten werden weiter bezahlt, oder?! Das ist mir der wichtige Punkt. Oder können die ALLES komplett einstellen???
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#12
wobei hier "angemessen " heißt, das was bisher als angemessen bewilligt war.
 

Mausi

Elo-User/in

Mitglied seit
11 Dez 2006
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#13
AlSo. Ich bin auch gerade beim umziehen, ich musste es der ARGE mitteilen egal ob die neue Wohnung nu billiger oder teurer ist. In den Schreiben steht drinne das ich einen wichtigen Grund angeben muss weshalb ich umziehe und den Grund hatte ich genannt, da stand auch drinne hätte ich den Grund nicht beschrieben hätten sie mir das Wohngeld ganz gekürzt. Nu da ich in ein anderes Bundesland gezogen bin musste ich mich auch bei der ARGE des jeweiligen Bundesland mich melden ob die Miete so angemessen ist die ich jetzt beziehe und falls nicht übernimmt die ARGE von meinen alten Bundesland die weiteren Kosten die ich habe also 159 Euro da ich solang bei meinen Eltern wohnte und die Miete durch 3 berechnet wurde. Doch nu zieh ich aber mit meinen Freund zusammen die Wohnung ist etwas teurer doch sie ist vertretbar wie das Amt von Bundesland NRW sagt so kann es sein das ich doch e twas mehr Wohngeld bekomme da m ein Freund selbst auch nicht viel verdient. Doch ab Juli werde ich Arbeit bekommen und ich hoff das ich dann von der ARGE nicht mehr abhängig sein werde.

Lg Mausi
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#14
da stand auch drinne hätte ich den Grund nicht beschrieben hätten sie mir das Wohngeld ganz gekürzt.
:icon_evil: Und auf welcher Rechtsgrundlage??? :icon_pfeiff:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten