• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umzug, anderes Bundesland

Satsuki

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Aug 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

hab eine Weile in Threads zu diesem Thema gesucht, aber leider keine Antworten gefunden, die meine Fragen gänzlich klären.

Ich (27) wohne noch bei meinem Vater.
Nach der Schule hab ich keine Ausbildung gefunden und darum im Familienbetrieb mitgearbeitet, bis mein Vater mich entlassen hat.
Momentan beziehe ich seid zwei Monaten ALG II und bemühe mich weiterhin um eine Ausbildungs-/ Arbeitsstelle.
Mit meinem Vater gibt es deshalb seid längerem Stress, da er der Meinung ist, ich käme meinen anderen, seiner Ansicht nach wichtigeren Pflichten nicht mehr nach. Daher trage ich mich nun mit dem Gedanken auszuziehen.

Mein Freund (bezieht ebenfalls ALG II) hat mir vorgeschlagen zu Ihm zu ziehen. Allerdings wäre das ein anderes Bundesland.
Die höhere Zahl an Ausbildungs- und Arbeitsplatzmöglichkeiten würden mich schon dazu bewegen dorthin zu ziehen, aber ich habe irgendwo mal gelesen, dass das vom Amt nicht übernommen wird, solange man keine Stelle hat, bzw. eine in Aussicht.

Eine Freundin von mir meinte, dass der Umzug bestimmt nicht vom JB genehmigt wird, da Streit in einer Familie vollkommen normal sei. Außerdem sollte ich besser noch eine Weile warten, bevor ich etwas in der Richtung sage, weil ich beim ersten Gespräch mit meinem SB sagte, dass ich noch nicht umziehen möchte. Wenn ich jetzt sagen würde, das ich meine Meinung geändert habe, sähe es so aus als hätte ich gelogen und nur drauf gewartet das der Antrag bewilligt wird und würde bestimmt eine Sperre bekommen.

Daher meine Fragen
- Sperren die mich wirklich, wenn ich jetzt sage das ich doch umziehen möchte, bzw. mich darüber informiere, was ich an Informationen bringen muss/soll, damit ich Umziehen darf?
- Würde mir ein Auszug unter den gegebenen Umständen überhaupt genehmigt werden, oder hat meine Freundin recht?
- Wird wirklich nur der Umzug im jeweiligen Bundesland gezahlt und nicht darüber hinaus, bzw. gibt es da eine Grenze an Kilometern?
- Sperren die mich für drei Monate, oder länger, wenn ich ohne die Genehmigung des JC umziehen würde?
- Wie ist das, wenn ich ohne Genehmigung umziehe, aber vorher keine eigene Wohnung hatte. Wird dann nur das vom neuen JC gezahlt, was das vorherige JC, für mich, an Mietanteil gezahlt hat?
- Wie wird das mit der Erstausstattung gehandhabt. Hätte ich da überhaupt Anspruch drauf und würde ich die auch während/nach einer Sperre bekommen?
- Muss ich das Geld für den Umzug, bzw. die Erstausstattung zurückzahlen, wenn ich einen Job gefunden habe?
 

n2ame22

Neu hier...
Mitglied seit
31 Aug 2013
Beiträge
557
Bewertungen
238
Erstausstattung und Umzugskosten musst du nicht zurückzahlen. Und selbst wenn sie den Umzug genehmigen würden, so zahlen die wohl nur einen Transporter unter der Woche für 30 bis 50€ + Sprit. Den Rest darfst du selbst mit Freunden und Bekannten machen (Transporter/Sprit Rechnung aufbewahren). Sanktionen musst du nicht befürchen. Evtl. übernehmen sie nur die alte Miete, aber dazu werden sich andere erfahrene User äußern (falls diese Reglung überhaupt für die Wohnung bei den Eltern gilt)...
 
Oben Unten