Umschulungs-Maßnahme und Probleme

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bee123

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
29
Bewertungen
5
Also ich bin nicht betroffen, aber wie ist das, wenn man eine Umschulungsmaßnahme macht und da dann mit seinen "Betreuern" nicht klar kommt und schlecht behandelt wird?

Einer Freundin gehts so und sie weiß nicht, was sie machen soll. Kann man dann auch zu dem Betriebsrat von diesem Bildungsunternehmen gehen?

Oder wohin wendet man sich dann?
 

Lady Jane

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Februar 2010
Beiträge
136
Bewertungen
26
In dieser Bildungseinrichtung müßte es doch auch eine Geschäftsführung, also eine Schulleitung geben. Dorthin würde ich gehen und den Fall schildern. Man kann sicher im Sekretariat erfragen, wer da zuständig ist.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
Bei diesen Maßnahmen ist ein "Tagebuch des Grauens" sinnvoll.
Das kann auch während der Veranstaltung geführt werden (so mach ich das), wenn Deine Freundin das aushält.
Kommt da genug zusammen, sich zuerst beim Leiter der Maßnahme beschweren - und zwar schriftlich.

Passiert da nix, hier im Forum nachsehen, welche Wege sich noch beschreiten lassen. Kopf hoch!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten