Umschulungs(dauer) Problem.

Slavefighter

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Januar 2011
Beiträge
12
Bewertungen
1
Erstmal ein Kleines Hallo,

ich könnte ne Umschulung zum Fachinformatiker Systemintegration und Anwendungsentwicklung bei der Dekra (Köln) "bekommen".Die Umschulungsdauer würde 25Monate betragen,weil so vorgegeben von der IHK (müssen Zertifizieren lassen und und...)hab auch ein Lehrplan bekommen.

Das Arbeitsamt hat ein problem mit den 25Monaten,deren Aussage lautet..."Wir übernehmen nur die kosten für 24Monate und wenn das nich in den 24 Monaten bleibt können wir dem nich zustimmen".

Jetz hab ich das Netz durchwühlt und bekomme keine richtigen Aussagen.

BSP (auszug aus Wiki):
Die Dauer der Umschulung richtet sich nach der eigentlichen Ausbildungsdauer des jeweiligen Berufs. Meistens haben die kaufmännische Ausbildungen eine Ausbildungszeit von 3 Jahren (ab 21 Monate Umschulungszeit) und die technischen Berufe 3,5 Jahre (bis 24 Monate Umschulungszeit).

Andere Seite:(arbeitsagentur.net)
Die Dauer der Umschulung richtet sich nach der eigentlichen Ausbildungsdauer des jeweiligen Berufs. Meistens haben die kaufmännische Ausbildungen eine Ausbildungszeit von 3 Jahren (= 24 Monate Umschulungszeit) und die technischen Berufe 3,5 Jahre (= 30 Monate Umschulungszeit).

Ich finde in anderen Bundesländern und entsprechenden Umschulungen dazu,das die dort 24 Monate gehen oder auch mal 21 Monate....

Nun Frag ich mich was das mit den 25 Monaten aufsich hat...
Ich mein wenn Verträge zw. IHK und Arbeitsamt bestehen...

Der Lehrplan enthält alle gängigen Punkte.
-Unterrichtsstunden
-Urlaubstage
-Praktikumszeit.


Kann mir wer Helfen,such mir schon seit Tagen nen Wolf und komme auf keinen grünen Zweig.


LG

Slave
 

jomel

Neu hier...
Mitglied seit
28 Januar 2011
Beiträge
8
Bewertungen
0
Hast du schon mal unter KURSNET - Das Portal für berufliche Aus- und Weiterbildung gesucht ob die Schulung dort aufgeführt wird?
Wenn die dort drinn steht und eine Massnahmenummer hat, ist sie durch die Bundesagentur für Arbeit genehmigt und sollte (meiner Meinung nach) auch voll übernommen werden.

Zu der Frage wegen der Länge: Ich selber habe gerade eine Umschulung zum Fluggerätmechaniker genehmigt bekommen. Umschulung dauert 28 Monate. Die Ausbildung 3,5 Jahre. Dann würde also die Aussage auf arbeitsagentur.net (was du oben gepostet hast) zutreffen.
Hast du auch mal bei der DEKRA gefragt warum die Umschulung 25 Monate dauert?

Andere Möglichkeit wäre: Du bezahlst den letzten Monat selber (oder findest eine andere Finanzierungsmöglichkeit). Es gibt (mindestens) ein Gerichtsurteil wonach die Umschulung/Fortbildung nicht versagt werden darf, nur weil das Arbeitsamt/JobCenter/ARGE etc. nicht die volle Laufzeit übernimmt, wenn du dich bereit erklärst den letzten Monat selber zu bezahlen.
Ich habe das Urteil aber gerade nicht zur Hand. Reiche ich nach, wenn ich es finde.

Nachtrag:
Ist zwar nicht ganz das was ich meine, aber etwas ähnliches: Beschluss des Sozialgericht Dresden (S 34 AS 3910/09 ER) | Verweigerung der Kostenbernahme fr Umschulung durch die „Hartz IV“-ARGE rechtsmissbruchlich - gefunden bei kostenlose-urteile.de


-----------------------------
Mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
 

jomel

Neu hier...
Mitglied seit
28 Januar 2011
Beiträge
8
Bewertungen
0
Ist das hier deine Umschulung: KURSNET - Bildungsangebote einfach finden

Weder bei KURSNET noch auf der DEKRA Seite finde ich den gern genannten Hinweis "Förderung durch Bildungsgutschein möglich".

Am besten noch einmal bei DEKRA nachfragen ob die Förderung mit Bildungsgutschein möglich ist. Wenn ja, unbedingt was schriftliches geben lassen wo die Maßnahmenummer der Arbeitsagentur für den Kurs mit aufgeführt wird.
 

Slavefighter

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Januar 2011
Beiträge
12
Bewertungen
1
Ich weiß nit ob du Weiblich bist,aber ich könnt dich knutschen :icon_daumen:^^

Das is genau das was ich mache(nur das da noch Systemintegration mit drin is) aber es is exakt dieser Lehrgang :)

und im 3ten Abschnitt steht das die Förderung mit Bildungsgutschein möglich ist.

Dickes Dankeschön....:icon_daumen:

Das werde ich dann dem Herren vom AAmt vorlegen und dann mal schauen was er dazu sagt,da seine Aussage war "Zu 99% bin ich mir sicher das eine förderung nur über 24möglich ist..."

Nunja wenn sie es so ausschreiben,dann sollte die förderung da auch möglich sein.

LG

Slave
 
Oben Unten