Umschulung zum Triebwagenführer

Dante78

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
275
Bewertungen
40
Man hat mir durch die Blume eine Umschulung zum Triebwagenführer angeboten.

Soll 9 Monate?? gehen, ist von der Deutschen Bahn und die Info-Veranstaltung geht beim Arbeitsamt von statten.

Bisserl wenig Zeit für den Stoff, wenn ich mich richtig erkundigt habe.

Jemand auch im Zug??:bigsmile:
 

Wutbuerger

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
4.806
Bewertungen
2.357
9 Monate ist wohl machbar wenn man einen techn. Berufsabschluß hat und umschult ,regulär sind es wohl 3, verkürzt 2 Jahre.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2009
Beiträge
2.722
Bewertungen
2.272
Hu Hu Dante :)

wichtigste Frage ist ob dir der Job Spaß machen würde, denn es ist ein Wunderschöner Job der aber auch sehr viel Kenntnis abverlangt.

Lokfahren lernst Du ziemlich schnell.
Mit dem Bremsen klappt es schon nach einem Monat auch akzeptabel.
Vorher musst Du aber die Lok:
- kontrollieren
- Aufrüsten (ist teilweise Geheim)
- Deine und Zugdaten der Lok mitteilen - eingeben
- Sifa und Bremstest durchführen
- ............

Ganz anders sieht es mit Kenntnis - ist viel viel lernen ....
Man sagt: Lokführer wird nicht für Fahren bezahlt, sondern für sein wissen.

9 Monate:
Zugsicherungssysteme - SiFa, PZB, LZB (ETCS wahrscheinlich noch nicht) GSM-R (Zugfunk)
1-3 Baureihen
1-5 Streckenkenntnise
nur Personenverkehr

Man kann sich selbstverständlich weiterentwickeln.

LG aus der Ostfront

P.S.: und nicht vergessen - die meisten große Lok´s fahren mit Windows Betriebssystem :cheer2:
 

Dante78

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Mai 2010
Beiträge
275
Bewertungen
40
@Wutbuerger, ergibt dann irgendwie null Sinn bei mir, bin aus dem Fremdsprachen-Bereich.

@Regensburg, bin gespannt.
 
Oben Unten