Umschulung zuende kein Mehrbedarf

Leser in diesem Thema...

CreasyX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Mai 2017
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo

Ich habe in den letzten zwei Jahren eine Umschulung als Kaufmann im Büromanagement gemacht und erhielt in diesen Zeitraum vom HansejobCenter einen Mehrbedarf von 145€. Offiziell bekomme ich Rehabiliationsgeld und aufstockend ALG 2 + den Mehrbedarf.

Nun ist die Umschulung in diesen Jahr im Juli vorbei und erhalte auch kein Mehrbedarf mehr. Ich frage mich nur, warum? Denn Rechtlich gesehen ist man Rehabilitant solange man nicht 6 Monate am Stück gearbeitet hat, somit bin ich nach der Umschulung noch Rehabilitant.

Nun ist die Frage ob es rechtens ist, ich weiß das einem während der Umschulung der Mehrbedarf zusteht, nun ist die Frage ob man Ihn auch bekommt wenn man Rehabilitant ist?

Wäre ein Widerspruch möglich? Oder eine Argumentation auf Basis davon das ich noch immer krank bin?
 
Oben Unten