Umschulung während der Krise

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Latem

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Guten Tag,

ich werde demnächst wegen Gesundheitlichen Gründen (Hautprobleme - mit diversen Mitteln wie Kühlmittel, Öle usw. mit denen ich in Berührung komme und Gewichtsverlust wegen Schichtarbeit) eine Umschulung machen. Derzeit arbeite ich noch im Metallbereich auf CNC Maschinen in der Autobranche, die z.Z. von der Krise stark betroffen ist.
Ich wollte etwas in die Richtung IT/Informatik machen. Meint ihr, dass es z.Z. eine gute Idee wäre, eine Umschulung zu machen, oder hat man weniger Chancen in diesen Zeiten einen Job in der IT Branche zu bekommen? Meine Firma befindet sich auch z.Z. in Kurzarbeit, ergo ist es vielleicht nur eine frage der Zeit, bis nach der Kurzarbeit wieder Leute gekündigt werden...
Ich habe nur "Angst", dass ich mir während bzw. nach der Umschulung meine Wohnung nicht mehr leisten kann, weil alles teurer wird und man mit dem Arbeitslosengeld in Österreich (55% vom letzten Nettolohn) auch nicht wirklich lange überleben kann.

Was meint ihr?

Gruß L.
 
E

ExitUser

Gast
Guten Tag,

ich werde demnächst wegen Gesundheitlichen Gründen (Hautprobleme - mit diversen Mitteln wie Kühlmittel, Öle usw. mit denen ich in Berührung komme und Gewichtsverlust wegen Schichtarbeit) eine Umschulung machen. Derzeit arbeite ich noch im Metallbereich auf CNC Maschinen in der Autobranche, die z.Z. von der Krise stark betroffen ist.
Ich wollte etwas in die Richtung IT/Informatik machen. Meint ihr, dass es z.Z. eine gute Idee wäre, eine Umschulung zu machen, oder hat man weniger Chancen in diesen Zeiten einen Job in der IT Branche zu bekommen? Meine Firma befindet sich auch z.Z. in Kurzarbeit, ergo ist es vielleicht nur eine frage der Zeit, bis nach der Kurzarbeit wieder Leute gekündigt werden...
Ich habe nur "Angst", dass ich mir während bzw. nach der Umschulung meine Wohnung nicht mehr leisten kann, weil alles teurer wird und man mit dem Arbeitslosengeld in Österreich (55% vom letzten Nettolohn) auch nicht wirklich lange überleben kann.

Was meint ihr?

Gruß L.
Ich würde Dir empfehlen, sich erstmal etwas auf dem Arbeitsmarkt umzusehen und wie die Entwicklung in dieser Branche aussieht. Dann kommt es mal wieder auf den jeweiligen Sb an, wie er/sie es sieht.

Hast Du vielleicht noch andere Ideen zwecks Umschulung (andere Berufe)?
 
E

ExitUser

Gast
Ich wollte etwas in die Richtung IT/Informatik machen. Meint ihr, dass es z.Z. eine gute Idee wäre, eine Umschulung zu machen, oder hat man weniger Chancen in diesen Zeiten einen Job in der IT Branche zu bekommen?
Aus eigener Erfahrung: Es kommt auf deine Ausbildung an...selbst für "kleine" IT-Jobs (Systemadmin etc) wird mittlerweile in der Regel ein Informatikstudium o.ä. verlangt...von Berufserfahrung ganz zu schweigen. Daß man für einige IT-Berufe (wie eben den Systemadmin) fachlich gesehen eigentlich nicht unbedingt ein Studium benötigt,wird von den Firmen gerne vergessen. Wenn man beides (Studium und Berufserfahrung) nicht hat,ist eine Einstellung so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto. Ich habe vor 3 Jahren so eine Umschulung gemacht...von den 22 Teilnehmern hat gerade mal 1 einen Job in dem Beruf gefunden,obwohl die Leistungen fast durchweg gut waren.
 
R

Rounddancer

Gast
Im ganzen IT-Bereich biste angestellt reif für den Schrott, wenn Du 30 oder älter bist.

Und als Freiberufler? Oh weh, da reißen sich Hunderte um jedes bißchen Auftrag, guck' mal, wie niedrig u.a. bei "myhammer.de" diese Leistungen gehandelt werden.

Gesucht werden im Moment fast nur Krankenschwestern, weil da viele wegen des Stresses und der schlechten Konditionen ins Ausland wechselten.

Aber sonst? Puh.
 

ro2967

Elo-User*in
Mitglied seit
22 Februar 2009
Beiträge
278
Bewertungen
9
hai,

genau diesen beruf wollte ich umschulen weil viele in meiner gegend gesucht werden und hatte sogar den umschulungsplatz in der tasche und wurde abgelehnt.ich wurde sagen das isn beruf mit zukunft:icon_smile:
 

Latem

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
2
Bewertungen
0
Im ganzen IT-Bereich biste angestellt reif für den Schrott, wenn Du 30 oder älter bist.
.
Ich bin 22 - vom Alter her wäre es dann kein Problem. Ich hab mir auch überlegt, mich in meinem Beruf weiterzubilden. Hat jemand Erfahrung in Sachen CNC Programmieren, bzw. was könnte man noch für Schulungen machen in Richtung CNC?
 
E

ExitUser

Gast
Ich bin 22 - vom Alter her wäre es dann kein Problem. Ich hab mir auch überlegt, mich in meinem Beruf weiterzubilden. Hat jemand Erfahrung in Sachen CNC Programmieren, bzw. was könnte man noch für Schulungen machen in Richtung CNC?
Reines Programmieren ? Sieht ziemlich schlecht aus,zumindest nach meiner Erfahrung.Ich hab 2005 auch mal eine Umschulung zur CNC-Fachkraft gemacht und mir lag auch eher die Programmierung als die praktische Arbeit an der Maschine. Kleine Programme gibt der Maschinenbediener meist anhand einer Zeichnung selbst ein. Bei komplizierten Sachen hat inzwischen die Technik die Zügel in die Hand genommen. Denn die ist inzwischen soweit,daß der technische Zeichner im Büro nur noch das Bauteil in einem bestimmten Format im Netzwerk oder auf einem Datenträger abspeichert und die Maschine sich aufgrund dieser Daten quasi selbst programmiert. Weiß ich von meiner Schwiegermutter,die ist Technische Zeichnerin und macht das regelmäßig. Wenn überhaupt,findest du höchstens noch in irgendeiner kleinen Firma einen Job als reiner CNC-Programmierer.... allerdings ist da fraglich,ob die soviele verschiedene Projekte haben, daß sich die Einstellung eines reinen CNC-Programmierers lohnt. Meines Erachtens ist die Hoffnung auf eine Einstellung als CNC-Programmierer eher eine Todgeburt. Vielleicht solltest du dich eher in Richtung Technisches Zeichnen umorientieren ?
 

Seminor

Elo-User*in
Mitglied seit
22 August 2007
Beiträge
170
Bewertungen
11
Derzeit arbeite ich noch im Metallbereich auf CNC Maschinen in der Autobranche, die z.Z. von der Krise stark betroffen ist.
Bei uns laufen gerade wieder Umschulungen zum Zerspanner an. CNC Leute werden laut Job-Center gesucht :)
 
E

ExitUser

Gast
Bei uns laufen gerade wieder Umschulungen zum Zerspanner an. CNC Leute werden laut Job-Center gesucht :)
Hast du dir schonmal verschiedene CNC-Maschinen angekuckt ? Die Programmierung ist da nämlich bei jeder Maschine anders...zwischen den einzelnen Herstellern und sogar zwischen unterschiedlichen Modellen des selben Herstellers. Jeder Hersteller kocht da sein eigenes Süppchen. Ich war der "Klassenbeste" der Umschulung damals und hatte mein Praktikum in einer Firma,die 6 verschiedene CNC-Maschinen hatte (alles CNC-Fräsen)...und ich muss sagen,daß ich maximal 1 davon hätte aus dem Stehgreif bedienen können...bei dem Rest hab ich wie das berühmte Schwein ins Uhrwerk..äh...Display gekuckt und hab nur Bahnhof verstanden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten