• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umschulung + FS,praktische durchgefallen,JC will nicht erneut bezahlen

BiaLina2008

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
125
Gefällt mir
4
#1
Hallo.
Mein Mann hat letztes Jahr eine Umschulung angefangen inkl. FS.
Bei der praktischen FS Prüfung ist er am 20.05. durchgefallen.
Er hat die neuen Unterlagen,mit dem Betrag für 5 weitere Fahrstunden + Prüfung eingereicht,Kosten knapp über 500 Euro.
Heute hat sich seine Bearbeitern gemeldet.Das JC würde nur 87 Euro übernehmen,den Rest sollen wir selbst bezahlen...klar,über 400 Euro mal ebend von ALG 2.Ist uns natürlich nicht möglich.
Gibt es eine Möglichkeit das vom JC doch noch bezahlt zu bekommen?
Sonst war das ja alles umsonst und es wäre sinnlos gewesen das Geld für den FS zu finanzieren...
Er hat auch nur noch Zeit bis September den zu wiederholen,Widersprüche dauern ja meist länger.Kommt also nicht in Frage.

Lg
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Gefällt mir
2.946
#2
Wie hat sich denn die SB heute gemeldet ?

War es telefonisch, dann ist es nichts wert. Verlangt eine schriftliche Antwort auf Euren Antrag.

Oftmals unterscheiden sich dann die Antworten.
(seltsamerweise)
 

BiaLina2008

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
125
Gefällt mir
4
#3
Sie hat angerufen.
Die Entscheidung kommt wohl von der Teamleiterin.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Das ist schnell passiert bei so einer Prüfung durchzufallen.

Braucht er den Führerschein später für seinen Beruf?

Keine Fahrerlaubnis zu haben, ist aber generell meist ein sehr großes Vermittlungshemmnis. Das sollte die Teamleiterin wissen.

Oft versuchen sie Antragsteller mündlich abzuwimmeln, daher immer alles schriftlich dokumentieren lassen.
 

BiaLina2008

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Mai 2010
Beiträge
125
Gefällt mir
4
#6
Naja nicht direkt schriftlich beantragt.Er hatte es am Montag einfach abgegeben bei ihr persönlich,also die Unterlagen für die Kosten von der Fahrschule.Kein schriftlichen Antrag oder so.
Er ruft morgen an und besteht auf etwas schriftliches.

Na er ist halt immer Kurzarbeiter,und durch die Umschulung (Gebäudereiniger) + FS sollten ihm halt mehr Chancen offen stehen.
Und Gebäudereiniger,haben ja oft verschiedene Einsatzorte wo sie hin fahren,da wäre es zum Vorteil einen FS zu haben.Denke das sehen die genau so,sonst würden sie ja solch eine Umschulung + FS nicht vermitteln.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.289
Gefällt mir
1.450
#7
Für 5 Fahrstunden + Prüfung erscheinen mir 500 Euro aber viel. Trotzdem würde ich auf die Übernahme drängen. Denn ohne den Führerschein war die Umschulung ja auch für die Katz.
Gerade Gebäudereiniger werden gesucht. Ich finde die Gesuche dauernd in der Zeitung. Ein hier ansässiger sucht sogar schon über facebook. Aber alle mit Ausbildung und Führerschein. Tariflohn + Zuschlag
 

teddybear

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Apr 2011
Beiträge
3.576
Gefällt mir
2.372
#10
Am besten noch einmal kurzfristig hin zum JC und versuchen diesem klar zu machen, dass es Sinn macht hier die Nachprüfung zu finanzieren, statt eventuell viele Jahre weiterhin Hartz IV bedürfen zu müssen.

Stellt sich das JC stur, so drängt die Zeit zur Entscheidung. In diesem Fall kann nicht auf das Abwarten eines Widerspruchs- und oder Klagehauptsacheverfahren verwiesen werden.

Gehe wie folgt vor:

1. lege Widerspruch gegen den mündlichen Verwaltungsakt zur Versagung der Kosten der Nachprüfung ein

2. Stelle gleichzeitig einen Antrag beim zuständigen Sozialgericht nach § 86b SGG und beantrage, dass das SG das Jobcenter (Antragsgegner) vorläufig bis zum Hauptsacheverfahren verpflichten soll, die Kosten für die Führerscheinnachprüfung i.H.v. 500 € zu übernehmen.

Lege glaubhaft dar, warum es sinnvoll erscheint, die Kosten der Nachprüfung zu übernehmen. Mithin auch eine Fehlermessensentscheidung seitens des Jobcenters vorliegen dürfte.

Begründe in etwa, dass bei dem Bestehen der Nachprüfung die Bedürftigkeit sofort beendet werden könnte. Für die Ausübung der Arbeit der Führerschein, wegen der wechselnden Einsatzsorte, zwingend wäre. usw...
 
Oben Unten