Umschulung (Bildungsgutschein) - während der Maßnahme ein halbes Jahr wiederholen? (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Quintus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 September 2017
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo,
ich mache gerade eine Umschulung zum Techniker, aufgeteilt in 4 Semester also 2 Jahre.
Ich komme jetzt ins 4. Semester. Im zweiten hatte ich im Zeugnis einen Schnitt von 2,8.

Allerdings war ich im dritten öfter Krank (chronische Krankheit) und meine Noten haben sich in den 2 wichtigsten Fächern verschlechtert. Von 2 bzw. 3 auf 4.

Ich kann noch einiges in der Prüfung rausreißen, die Prüfungsnoten zählen 3/4 im Vergleich zum Rest, allerdings hat mir ein Fachlehrer geraten, lieber das dritte Semester zu wiederholen. Find ich persönlich gar keine so schlechte Idee, die miesen Noten ärgern mich wirklich!

Wäre das möglich? Ich werde durch einen Bildungsgutschein gefördert.

Ich habe Bedenken, wenn ich einfach meine Sachbearbeiterin anrufe, könnte sein, dass es dann Probleme gibt?
Zeugnisse etc. wollten die noch nie sehen von mir.

Hat jemand einen Rat für mich?

Vielen Dank!
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
21.824
Bewertungen
23.289
Grundsaetzlich geht so etwas wohl schon, Ost aber immer eine Einzelfallentscheidung.
 

Quintus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 September 2017
Beiträge
14
Bewertungen
0
Die wissen das gar nicht. Die AfA geht wohl davon aus, dass alles rund läuft, weil sie nichts hören.

Es findet praktisch keine Kommunikation zwischen Träger und AfA statt.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
938
Bewertungen
537
Eine Weiterbildung kann/muss durch die AfA abgebrochen werden, wenn das Maßnahmeziel nicht mehr erreicht werden kann. Der Träger berichtet deshalb monatlich, ob ein Teilnehmer auf Kurs ist (er setzt ein Kreuz in einem Fragebogen der AfA). Wenn dieser Fragebogen von einer Bürokraft ohne Rückfrage beim Lehrer ausgefüllt wird, kann bei der Prüfung das Erwachen kommen. Oder wenn dieser Fragebogen bei der AfA irgendwo im Aktenschrank landet.
 

Fairy11

Elo-User*in
Mitglied seit
7 März 2017
Beiträge
89
Bewertungen
43
Hi Quintus! Meiner Meinung nach kannst du sehr stolz auf deine Leistungen sein, und ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass zwei Vieren deinen Abschluss gefährden.

Meine Idee wäre, dass du dich beim MT zunächst einmal über die Möglichkeit (und ggf. entstehende Gebühren) einer Nachprüfung in besagten zwei Fächern informieren könntest. Als Argumente hast du ja die krankheitsbedingten Ausfälle und eben auch die Meinung des Fachlehrers, dass bessere Zensuren sehr wichtig für deine Abschlussnote wären.

PS: Leider ist das wirklich nur gefährliches Halbwissen; aber ich habe schon öfter davon gehört, dass Nachprüfungsnoten angeblich nur gewertet werden dürfen, wenn sie besser sind als die ursprünglichen Noten. Man soll sich also angeblich nicht verschlechtern können. Dies würde ich aber auf jeden Fall im Vorfeld abklären.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten