• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umschulung, AUfhebungsvertrag, ALGII............

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Shrinkmedown

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo.

Mein Problem ist bißchen kompliziert.

War vom 1.10.2008 bis 7.9.2009 als Umschülerin zur Hotelfachfrau beschäftigt. Die Maßnahme sollte insgesamt 21 Monate dauern.
Zwischedrin hatte ich schon einiges an krankheitsbedingten Fehlzeiten, meine Leistungen waren aber mehr als gut und auch die Prüfung wäre wohl kein Thema gewesen.
Im Juli gab es im Privaten einige Probleme, die wiederum zur Krankschreibung führten.
Nun ist es so, dass mein PAP und mein Ausbildungsbetrieb vereinbart hatten, ich könnte die Maßnahme unterbrechen, um sie dann, wenn ich wieder fit bin, fortzuführen.
Mittlerweile laufe ich unter ALGII.

Allerdings musste ich einen Aufhebungsvertrag unterschreiben.
Und ich frage mich jetzt ganz einfach, ob überhaupt die Chance besteht, später einfach weiterzumachen?
Ich meine, wird dann nicht erst wieder geprüft usw.?
Habe ziemliche Angst, was das angeht, weil ich fürchte, dass
ich a) nicht weiter komme und b) nicht mehr aus dem ALG II-Strudel rauskomme.

Was meint ihr?
 

Frage45

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Okt 2009
Beiträge
38
Gefällt mir
0
#2
Ich würde kein Aufhebungsvertrag unterzeichnen...dafür brauchen sie dein Einverständnis und nich einfach so selbst vereinbaren...(nur meine Meinung - du musst es prüfen lassen)
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#3
Hi, shrinkmedown..
..da Du den Aufhebungsvertrag schon unterschrieben hast, bist Du auf "goodwill" angewiesen.
Frag doch einfach nach, wenn Du Dich wieder fit fühlst.
MfG
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten