• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Umschuldung bei Hartz IV

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

KLM08523

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Mai 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
wer hat erfahrung damit?? bin hartz IV, und kann die belastung einfach nicht mehr tragen, nachdem jetzt auch noch der rest von den rücklagen aufgebraucht ist. ich möchte aber unbedingt eine privatinsolvenz vermeiden und meine verbindlichkeiten zusammenfassen und damit halbieren. von der summe her ist es möglich. nur wer macht das mit??
bin für jede hilfe und jeden rat dankbar
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#2
wer hat erfahrung damit?? bin hartz IV, und kann die belastung einfach nicht mehr tragen, nachdem jetzt auch noch der rest von den rücklagen aufgebraucht ist. ich möchte aber unbedingt eine privatinsolvenz vermeiden und meine verbindlichkeiten zusammenfassen und damit halbieren. von der summe her ist es möglich. nur wer macht das mit??
bin für jede hilfe und jeden rat dankbar
Ganz schlicht und einfach.....das macht kein Kreditinstitut mit.
Es kann sein,das windige Kreditvermittler Dir eine Lösung versprechen,aber
die wird es mit ALG II nicht geben,allerdings ist es möglich,das Du 3 Versicherungen und 2 Bausparverträge abschliessen musst,aber nie irgendwelches Geld siehst.

ALG II ist eine Sozialleistung,die nicht gepfändet werden kann,welche Sicherheiten hätte ein Kreditgeber denn bei Dir?
 

KLM08523

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Mai 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
danke für die antwort. trotzdem geb ich so schnell nicht auf. ich denke das sollte auch nicht so sein, wenn man schon so lange durchgehalten hat. nach einer privatinsolvenz ist vieles für die zukunft nicht mehr machbar, deshalb lohnt es sich schon nach jeder möglichen alternative zu suchen. vielleicht weiss ja doch irgendjemand noch etwas, das positiver als deine antwort klingt.
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#4
danke für die antwort. trotzdem geb ich so schnell nicht auf. ich denke das sollte auch nicht so sein, wenn man schon so lange durchgehalten hat. nach einer privatinsolvenz ist vieles für die zukunft nicht mehr machbar, deshalb lohnt es sich schon nach jeder möglichen alternative zu suchen. vielleicht weiss ja doch irgendjemand noch etwas, das positiver als deine antwort klingt.
Meine Antwort mag zwar nicht unbedingt positiv klingen,aber sie ist schon realistisch.
Was ist nach einer Verbraucherinsolvenz denn nicht mehr machbar?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#5
danke für die antwort. trotzdem geb ich so schnell nicht auf. ich denke das sollte auch nicht so sein, wenn man schon so lange durchgehalten hat. nach einer privatinsolvenz ist vieles für die zukunft nicht mehr machbar, deshalb lohnt es sich schon nach jeder möglichen alternative zu suchen. vielleicht weiss ja doch irgendjemand noch etwas, das positiver als deine antwort klingt.
leider auch nicht - denn wenn du keine Rücklagen mehr hast, wie willst du der Bank noch etwas anbieten ?
Theoretisch wäre es möglich zu sgaen : ich habe noch xxxx € Rücklage, aber xxxx € Schulden. Ich biete der Bank nun an, ohne Insolvenz die gesamte Rücklage für die Schulden zu verwenden und alles damit zu erledigen.
Da ich auch gerade in dieser Materie stecke, sehe ich das Problem bei der Verhandlung. Sprichst du mit der Bank, kannst du sie auch anlügen/oder vorher Geld verliehen haben/gewinnst im Lotto/usw. Reichst du offiziell Insolvenz ein und es taucht weiteres Vermögen dann hast du ein großes Problem und die Bank freut sich über mehr Geld. Deshalb würde ich mich (als Möchtegernbanker) nicht auf eine verhandelte Insolvenz einlassen, obwohl mir das als Schuldner natürlich die einfachste Möglichkeit wäre.

alles gute
 

Zita

Elo-User/in
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
410
Gefällt mir
8
#6
Außergerichtlicher Vergleich

Hallo,

es ist immer möglich einen außergerichtlichen Vergleich durch zu führen. Allerdings benötigt man dafür Gelder, die eingesetzt werden können. So nach dem System: Ich schulde dir 1000 Euro, biete sofort 500 Euro und damit ist meine Schuld bezahlt.

Wenn allerdings eine Bank der große Gläubiger ist, muss man in Verhandlung treten und dafür benötigt man entweder wieder Gelder oder aber eine Absicherung.

Dafür findet sich selten eine Bank. Man wird dann, obwohl so lange bezahlt und obwohl so lange durchgequält alles einsetzen müssen, was man noch hat. Also zum Beispiel das Haus verkaufen ucw. Da ist eine Insolvenz die einzige Möglichkeit um Ruhe zu haben. Ruhe vor den Mahnungen und Zahlungen. Nicht einfach, aber häufig die einzige Möglkichkeit.

Vor allem überlege genau, wenn die Aktion Hartz4 über einen längeren Zeitraum läuft, weil man wirklich keine Arbeit findet, muss man zum Schluss wirklich alles verkaufen und einsetzen, weil gar kein Geld mehr übrig ist. Und dann steht man wieder vor der gleichen Situation und hat sich so lange gequält.

Unser Dilemma ging über 10 Jahre durch Einnahmen sehr gut und dann vor einem Tag zum anderen Schluss- Haus verkaufen und umziehen, ohne Rücksicht auf Gefühle, Nerven oder Wünsche.

Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende! Alles Gute
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten