Umgangskosten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Siri2012

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Dezember 2012
Beiträge
115
Bewertungen
5
Hallo,

ich hatte bereits im passenden Unterforum gefragt, wie das mit den Umgangskosten ist, insbesondere Fahrtkosten.

Jetzt ist es so, dass der KV nun mein Ex ist und sich seiner Verantwortung entziehen will und nur seine Vorteile aus dem Vatersein ziehen will.

Wie ist das jetzt wegen dieser Bestätigung der Besuchstermine? Wie muss sowas aussehen, muss ich die unbedingt unterschreiben? Es geht darum, dass ich die Befürchtung habe, dass er mit meiner Unterschrift vielleicht eine temp. BG machen will. Muss ich irgendwelche Konsequenzen fürchten, wenn ich nun doch nicht unterschreiben will? Kann ich ein Schreiben von der GruSi- Stelle oder seinem Betreuer verlangen?

Hat jmd. von euch Ahnung wie das mit den Tafeln funktioniert? Da er mit einer Kopie der Geburtsurkunde vom Kleinen schneller einen Platz erhalten will, geht das überhaupt? Er hat keine Rechte an dem Kind, nur das Besuchsrecht.

Sry, ist mal wieder länger geworden. Die Leute von dieser Erwerbsloseninitiative konnten mir da nicht genau weiterhelfen.

LG

Siri
 

knox

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
186
Bewertungen
58
Hallo,

ich hatte bereits im passenden Unterforum gefragt, wie das mit den Umgangskosten ist, insbesondere Fahrtkosten.

Fahrtkosten werden vom JC in der Regel übernommen... soviel ich weis, meistens nur dann,wenn die getrennten Eltern in verschiedenen Städten wohnen. Innerhalb einer Stadt stellen die sich gerne quer... rein rechtlich gesehen sind fahrtkosten aber auch hier übernahmefähig. dein Ex muss eben nachweisen, welche kosten durch sein Umgangsrecht entstehen. (Fahrscheine von einem stadtende zum anderen)

Jetzt ist es so, dass der KV nun mein Ex ist und sich seiner Verantwortung entziehen will und nur seine Vorteile aus dem Vatersein ziehen will.

Wie meinst du das ? Auch möglich, dass er durch seine Anträge auf Übernahme der Umganskosten (fahrtkosten /übernachtungskosten/ Versorgungskosten) eben seiner Verantwortung nachkommen will

Wie ist das jetzt wegen dieser Bestätigung der Besuchstermine? Wie muss sowas aussehen, aufschreiben wann er da war/ist (datum,zeit) muss ich die unbedingt unterschreiben? Es geht darum, dass ich die Befürchtung habe, dass er mit meiner Unterschrift vielleicht eine temp. BG machen will.

Daran ist nix Schlimmes ! die BG ist temporär und es geht ja darum, dass euer Kind während des Auffenthaltes bei seinem Vater ausreichend versorgt werden soll/muss. hier geht es um die RECHTE des GEMEINSAMEN KINDES. Euer Kind hat während der Zeit beim Vater ein Recht auf anteiliges Sozialgeld ! Sofern es in alleiniger Betreuung durch den KV ist.(länger als 12 std).... ich gehe jetzt mal davon aus, dass es dem KV um diese Punkte geht. zumindest hoffe ich es....ganz so verantwortungslos wäre das dann nicht.
Bin selbst betroffener KV. Nachteile hatte meine Ex nie.

Muss ich irgendwelche Konsequenzen fürchten, wenn ich nun doch nicht unterschreiben will?

Normal nicht. du würdest lediglich bestätigen, dass er zu bestimmten Zeiten, die Umgangsrechte DES KINDES (natürlich auch seine) wahrnahm/wahr nimmt!!! So könnte er zumindest die Fahrtkosten beantragen.

Kann ich ein Schreiben von der GruSi- Stelle oder seinem Betreuer verlangen?

Was denkst du, was sie schreiben sollen?

Hat jmd. von euch Ahnung wie das mit den Tafeln funktioniert? Da er mit einer Kopie der Geburtsurkunde vom Kleinen schneller einen Platz erhalten will, geht das überhaupt? Verstehe ich nicht

Er hat keine Rechte an dem Kind, nur das Besuchsrecht.

FALSCH !!! Missversteh mich bitte nicht,aber deine Wortwahl indiziert bei mir massive Ablehnung....verständlich nach einer Trennung. Versuche dies aussen vor zu lassen auch wenn es schwer fällt.
Bedenke bitte: EUER KIND ist hier Hauptrechteinhaber. Es hat ein Recht auf Ausreichende Kontakte zum Vater. Entweder zum Aufbau einer festen
Vater-Kind-Beziehung...bzw. ...zum Erhalt der bereits bestehenden Vater-Kind-Beziehung. Auch in der Politik findet dahingehend ENDLICH ein Umdenken statt. Väter haben auch ohne eine Zustimmung der Kindesmutter die Möglichkeit das Sorgerecht zu erhalten. Ein Nachweis, dass es nicht gut für das Kind wäre, obläge dann dir.

Sry, ist mal wieder länger geworden. Die Leute von dieser Erwerbsloseninitiative konnten mir da nicht genau weiterhelfen.

LG

Siri
...
 
H

hanni

Gast
Wie ist das jetzt wegen dieser Bestätigung der Besuchstermine? Wie muss sowas aussehen, muss ich die unbedingt unterschreiben? Es geht darum, dass ich die Befürchtung habe, dass er mit meiner Unterschrift vielleicht eine temp. BG machen will. Muss ich irgendwelche Konsequenzen fürchten, wenn ich nun doch nicht unterschreiben will? Kann ich ein Schreiben von der GruSi- Stelle oder seinem Betreuer verlangen?

Wo ist dein Problem, ihm wahrheitsgemäß zu bestätigen, wann der das Kind/die Kinder hat?



Er hat keine Rechte an dem Kind, nur das Besuchsrecht.

Falsch.
Das Kind hat ein Anrecht auf seinen Vater.
 

Siri2012

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Dezember 2012
Beiträge
115
Bewertungen
5
Es geht darum, er besucht sein Kind (4 Wochen alt) in meiner Wohnung und hat mir beim letzten. Besuch einen Zettel zum Unterschreiben unter die Nase gehalten hat auf dem stand “Bestätigung der Besuche und Antrag auf eine temporäre BG“ . Daher meine Angst, er will während der Besuchstage aus uns dreien eine BG machen, die Zeiten. kann man ja immernoch später ändern, ohne mein Wissen.
Er sieht nur seine Vorteile, bei denen er mehr Geld bekommen kann. Er will deswegen. sogar bereits jetzt eine größere Wohnung, da er der festen Überzeugung ist, ich muss mit seinem Kind zu ihm kommen und dort übernachten :icon_neutral: Dafür schiebt er den Grund, warum er Rente und GruSi erhält vor, er würde es nicht schaffen immer zu den Terminen zu mir rauszufahren.
Zur Tafel will er, da er gehört hat Personen die Kinder haben würden eher dort in den Bezug kommen.
Ich hoffe ihr könnt mein Anliegen dahingehend verstehe. Ich will ja, dass er sein Kind sieht. Nur sehe ich nicht ein, dass er aus dem Vatersein nur die Vorteile zieht und wir beide selbst zusehen müssen wo wir bleiben. Es wäre mir halt lieber, wenn die GruSi Stelle mir den Wisch schickt, dann kann ich mir ja sicher sein, dass alles der Wahrheit entspricht. Nur geht das?
 

hutzelmann77

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Januar 2012
Beiträge
472
Bewertungen
43
Es geht darum, er besucht sein Kind (4 Wochen alt) in meiner Wohnung und hat mir beim letzten. Besuch einen Zettel zum Unterschreiben unter die Nase gehalten hat auf dem stand “Bestätigung der Besuche und Antrag auf eine temporäre BG“ . Daher meine Angst, er will während der Besuchstage aus uns dreien eine BG machen, die Zeiten. kann man ja immernoch später ändern, ohne mein Wissen.
Er sieht nur seine Vorteile, bei denen er mehr Geld bekommen kann. Er will deswegen. sogar bereits jetzt eine größere Wohnung, da er der festen Überzeugung ist, ich muss mit seinem Kind zu ihm kommen und dort übernachten :icon_neutral: Dafür schiebt er den Grund, warum er Rente und GruSi erhält vor, er würde es nicht schaffen immer zu den Terminen zu mir rauszufahren.
Zur Tafel will er, da er gehört hat Personen die Kinder haben würden eher dort in den Bezug kommen.
Ich hoffe ihr könnt mein Anliegen dahingehend verstehe. Ich will ja, dass er sein Kind sieht. Nur sehe ich nicht ein, dass er aus dem Vatersein nur die Vorteile zieht und wir beide selbst zusehen müssen wo wir bleiben. Es wäre mir halt lieber, wenn die GruSi Stelle mir den Wisch schickt, dann kann ich mir ja sicher sein, dass alles der Wahrheit entspricht. Nur geht das?


da habt ihr aber ne ziemlich komische situation...der hat doch keine temporäre bg wenn er ZU DIR kommt und dort sein umgangsrecht wahrnimmt...:icon_neutral:
 

knox

Elo-User*in
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
186
Bewertungen
58
Es geht darum, er besucht sein Kind (4 Wochen alt) in meiner Wohnung und hat mir beim letzten. Besuch einen Zettel zum Unterschreiben unter die Nase gehalten hat auf dem stand “Bestätigung der Besuche und Antrag auf eine temporäre BG“ . Daher meine Angst, er will während der Besuchstage aus uns dreien eine BG machen, die Zeiten. kann man ja immernoch später ändern, ohne mein Wissen.

Na dein Ex hat ja echt merkwürdige Vorstellungen.So geht das natürlich nicht. Eine Temporäre BG wäre es NUR dann, wenn er sein Kind bei sich zu Hause bzw. wo er zu den Besuchskontakten "wohnt" (pension-bei unterschiedlichen Städten) länger als 12 std. allein betreut. Dafür ist euer Kind schlicht und ergreifend noch zu klein. das er das Umgangsrecht in Form von Besuchen bei Dir wahr nimmt ist gut und wichtig und vor allem auch richtig.
Ich empfehle Dir mit ihm eine umgangsvereinbarung zu schliessen in der drin steht, wann, für wie lange und wie oft diese umgangsbesuche stattfinden sollen und werden. Dies wäre für ihn ausreichend um die übernahme der fahrtkosten, in welcher form auch immer, zu beantragen. (§72 SGB XII bei grusi) diese müssen ihm auch aufgrund Art.6 GG gewährt werden. Eine temp. BG aufgrund der Zeiten BEI DIR schliesse ich nahezu aus, dass dies überhaupt möglich ist.

Er sieht nur seine Vorteile, bei denen er mehr Geld bekommen kann.

Wie gesagt, dass ginge nur, wenn er das Kind allein betreuen würde. diese Mittel, welche dann gewährt werden würden, muss er ohnehin für die Versorgung eures kindes aufwenden. er hätte also nichts davon.


Er will deswegen. sogar bereits jetzt eine größere Wohnung, da er der festen Überzeugung ist, ich muss mit seinem Kind zu ihm kommen und dort übernachten :icon_neutral:

VÖLLIGER SCHWACHSINN!!! das verstieße ja gegen das selbstbestimmungsrecht (oder so ähnlich). dazu kann dich niemand zwingen!!! Es gibt sowas wie Bringepflicht. wie dies ausgestaltet wird, weis ich aber nicht. einen FamRechtsanwalt zu fragen, wäre da sinnvoll.Das du aufgrund evtl. gesundheitlicher Eischränkungen seinerseits generell dazu verpflichtet wärest, bezweifle ich sehr stark. Mit einem 4 Wochen alten Säugling schon mal GARNICHT!!!

Dafür schiebt er den Grund, warum er Rente und GruSi erhält vor, er würde es nicht schaffen immer zu den Terminen zu mir rauszufahren. das sollte ein Doc beurteilen.

Zur Tafel will er, da er gehört hat Personen die Kinder haben würden eher dort in den Bezug kommen.

Hm. Merkwürdige Denkweise. Da geb ich dir recht. Rein Egoistisches Denkmuster.

Ich hoffe ihr könnt mein Anliegen dahingehend verstehe.
Tu ich nunmehr. aber das Recht den vater auszuschlissen hast du nicht. Ihn in die machbaren (kindesalter)Schranken zu weisen. verbietet dir aber niemand.Deine Bedenken erscheinen mir berechtigt.

Ich will ja, dass er sein Kind sieht.
Gut so

Nur sehe ich nicht ein, dass er aus dem Vatersein nur die Vorteile zieht und wir beide selbst zusehen müssen wo wir bleiben.verstehe ich und ist richtig so

Es wäre mir halt lieber, wenn die GruSi Stelle mir den Wisch schickt, dann kann ich mir ja sicher sein, dass alles der Wahrheit entspricht. Nur geht das?
Ich denke, Nein! Es ist Familienrecht... da hat die Grusi oder JC nix zu melden.das müsst ihr selbst ausarbeiten (Umgangsvereinbarung) ... wenn ihr euch nicht einigen könnt, dann fahr zum Jugendamt und lass dich wegen de sinnvollen Umgangszeiten beraten oder du solltest du einen FamRechtsanwalt aufsuchen
...
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.126
Bewertungen
21.793
Den Ausführungen von knox ist nichts hinzuzufügen.
Er spricht aus der Praxis der eigenen Erfahrung.

Bestätige dem KV den Wisch, dass er am Tag X bei Dir - Anschrift - sein Umgangsrecht wahrgenommen hat.
Den Zusatz "... temp. BG" durchstreichen. Er ist hier nicht richtig.
Er hat da keine Vorteile - weils keine BG gibt.

Größere Wohnung wird ihm wohl erst dann zugestanden, wenn es eine Umgangsvereinbarung gibt,
wonach das Kind (wenn es größer ist und alles entsprechend läuft) REGELMÄSSIG bei ihm an den Wochenenden ist.
(meist 14-tägig)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten