Umfang der Anrechnung vom Nebenverdienst Alg 1 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

bla47

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.609
Bewertungen
323
Hallo zusammen,
Was passiert, wenn vorher 1500 € netto verdient wurden, dann 60 % ALG 1 in Höhe von 900 € überwiesen werden und 80 % als fiktiver Verdienst in Höhe von 1200 € an die Rentenversicherung gemeldet werden. ( Alles pro Monat )
Nun ein Nebenjob z.B. 290 € netto. 165 € frei - 125 € Abzug...macht natürlich noch 775 € Überweisung pro Monat.
Frage: Bleibt es immernoch bei 1200 € "Verdienst" für die Rente ??? Oder wird da auch was gekürzt ???
Danke für jede Antwort.
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Antwort steht in § 166 Abs. 1 Nr. 2 SGB VI (Rentenrecht).

Was du meinst, ist die Bemessungsgrundlage für die RV und somit für die von der Arbeitsagentur zu entrichtenden Beiträge.

So wie ich das verstehe, wird der Nebenverdienst aus einer geringfügigen Beschäftigung (um die es sich hier wohl handeln wird) gar nicht darauf angerechnet. Abzuziehen wären nur 80 % des Arbeitsentgelts aus einer nicht geringfügigen Beschäftigung mit über 450 Euro brutto monatlich.

Wenn es dich genau interessiert, dann frag doch einfach mal bei der Arbeitsagentur nach.
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
3.908
Bewertungen
4.261
Die AfA berechnet aus der zugerunde gelegten Einkommensbescheingung des Arbeitgebers das tägliche Leistungsentgeld und meldet dies dann er RV bzw. überweist es.

Verdient jemand noch etwas mit einem Minijob (450,-€) hinzu, ergibt sich hierauf ein anzurechnender Freibetrag der dem Leistungsempfänger verbleibt, hingegen der Rest daraus dann wieder vom Leistungsentgeld in Abzug gebracht wird (Leistungsminderung).

Nach den neuesten Bestimmungen kann bei einem Minijob eine freiwillige Rentenbeitragszahlung vorgenommen werden (Gewerblich dann zu den 15% Pauschalabzug eben noch vom Lohnempfänger 3,9%), welche eine Rentenanwartschaft begründen (Reha, minimal erhöhte Rente etc.).

Auf die RV Beiträge der AfA hat dies jedoch keine Auswirkungen.


Gruss saurbier
 
Oben Unten