Umfairteilen

E

ExitUser

Gast
Gestern haben in mehreren Städten 1000de Menschen demonstriert unter dem Bündnissübergreifenden Motto "Umfairteilen".

Soziales: Umfairteilen will Steuergerechtigkeit auf Kosten der Reichen - News - Stuttgarter Nachrichten

Aus dem Bericht.....Zentrale Forderungen der Initiative sind eine höhere Vermögenssteuer zur Finanzierung des Gemeinwesens und notwendiger Reformen und eine einmalige Vermögensabgabe für "Reiche und Superreiche", wie Verdi-Chef Frank Bsirske in seiner Rede in Bochum sagte. Wichtige Bereiche wie Bildung und Pflege seien dauerhaft unterfinanziert. "Wir brauchen deshalb dringend zusätzliche Investitionen in die gesellschaftliche und soziale Zukunft Deutschlands", sagte der Gewerkschaftsvorsitzende. "Das ist es ein Akt ausgleichender Gerechtigkeit
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
UmFairteilen reicht nicht!
Wir müssen reden…
Euromayday-Ruhr will Demo am Samstag kritisch begleiten: “UmFairteilen reicht nicht!”
35 Jahre HartzIV für seine Erfinder
UmFairteilen reicht nicht!
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.008
Bewertungen
746
An erster Stelle muss das Trockenlegen der Steueroasen und die Verhinderung von Steuerflucht stehen.

Dann bleibt der Reichtum auch im Ländle und kann "umfairteilt" werden. :icon_Info:
 
K

Kuhle Wampe

Gast
UmFAIRteilen kann nur noch direkt nach Robin Hood-Manier erfolgreich geschafft werden. Diese ganzen Sonntagsvereine schaffen das angesichts einer mehr als erdrückenden Übermacht vonUnternehmerverbänden, die die heimlichen Herrscher in diesem Land sind, aber auch "Bürgern", die diesen aus Gier zuarbeiten,, nicht mal mehr ansatzweise.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
829
spätestens Heute Abend ab 18.00 Uhr werden zumindest aus Bayern
wieder anderes gegenteiliges erfahren!
 
K

Kuhle Wampe

Gast
spätestens Heute Abend ab 18.00 Uhr werden zumindest aus Bayern
wieder anderes gegenteiliges erfahren!
Eben. Was soll man mit so einer Gesellschaft anfangen? Nichts. Jedes Engagement läuft da nahezu ins leere oder wendet sich noch gegen ihren Schöpfer.
Da bin ich ganz desillusioniert und "kämpfe" nur noch mit/für meine Nächsten um unsere Scholle.
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.269
Bewertungen
69
WIR die Bürger haben es doch nächste Woche in der Hand die ersten Schritte in die richtige Richtung zu tun.

Ich habe schon mittels BRIEFWAHL gewählt und da sind nicht
CDU/FDP/SPD/GRÜNE
dabei gewesen.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
  • 18.02 Uhr Laut ARD-Prognose absolute Mehrheit für CSU - Koalitionspartner FDP nicht mehr im Landtag
  • 18.01 Uhr Die CSU kann somit laut Prognose mit Vorsitzendem Seehofer künftig wieder allein regieren
  • 18.00 Uhr Prognose: CSU 49 (+5,6) SPD 21 (+2,4) FW 8,5 (-1,7) GRÜ 8,5 (-0,9) FDP 3 (-5) LIN 2 (-2,4) PIR 2 >>> Archiv


Link:


Landtagswahl 2013: Liveticker | Wahl | Nachrichten | BR.de
 

Roter Drache

Forumnutzer/in
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
105
Bewertungen
2
Und ewig grüßt das Murmeltier.
Nichts wird sich nach der Wahl positiv ändern. Solange nicht ganz andere wirtschaftliche Probleme auftauchen, werden die Deutschen wählen wie immer. Also helfen solche Sprüche wie "Wir haben es in der Hand" nicht.
Die politische Bildung der Bevölkerung ist nicht besonders ausgeprägt.
 

left

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.269
Bewertungen
69
Und ewig grüßt das Murmeltier.
Nichts wird sich nach der Wahl positiv ändern. Solange nicht ganz andere wirtschaftliche Probleme auftauchen, werden die Deutschen wählen wie immer. Also helfen solche Sprüche wie "Wir haben es in der Hand" nicht.
Die politische Bildung der Bevölkerung ist nicht besonders ausgeprägt.
Muss dazu etwas sagen.
Rumjammern, Parolen klopfen und "Es ändert sich ja doch nichts",
das hilft nicht weiter.
Und ja, wenn die Mehrheit es will ändert sich was.
Wenn die Mehrheit es nicht will, dann ändert sich nichts.

Wenn ein anderer Weg möglich ist aufzeigen, starten und selbst loslegen.
 

Roter Drache

Forumnutzer/in
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
105
Bewertungen
2
Genau, die Mehrheit will es nicht und kapiert es nicht, deswegen ist es egal wie die Wahlprozente ausgehn. Das hat nichts mit jammern zu tun sondern mit realistischen Einschätzungen. Das Volk wird bewusst verarscht und lässt sich das gefallen. Also hört auf zu träumen das sich hier ernsthaft was verändert, deswegen geh ich Sonntag in den Garten und mach was sinnvolles.
Selbst wenn die Linke 20 Prozent bekäme würde das nichts ändern.
 
Mitglied seit
14 September 2012
Beiträge
938
Bewertungen
2
Genau, die Mehrheit will es nicht und kapiert es nicht, deswegen ist es egal wie die Wahlprozente ausgehn. Das hat nichts mit jammern zu tun sondern mit realistischen Einschätzungen. Das Volk wird bewusst verarscht und lässt sich das gefallen.
Wieso sollte die Mehrheit für eine Änderung von was-auch-immer stimmen, wenn sie das nicht will? Du gehörst eben zu einer Minderheit. Da kannst Du natürlich frustriert sein, aber so ist das nunmal.
 

Roter Drache

Forumnutzer/in
Mitglied seit
12 Juli 2013
Beiträge
105
Bewertungen
2
Habe keinen Frust nur keine all zu große positive Meinung von diesem Volk, es folgt. Dafür sind diese Deutschen bekannt, egal wie bescheuert es ist.
 

Realo

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Oktober 2012
Beiträge
427
Bewertungen
155
warum kapiert die Mehrheit nichts? Weil sie nun mal eine andere Meinung vertritt Du? Das mag für Dich nicht nachvollziehbar sein, aber jeder Mensch entscheidet sich nun mal für oder gegen etwas aufgrund seiner eigenen Lebenssituation. Und da sind die, die einen Systemwechsel wollen nun anscheinend in der Unterzahl. Siehe hierzu auch die Bayern. Und ob Du von den deutschen jetzt ne hohe Meinung hast oder nicht ist Deine Sache.
 

Al Bandy

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Oktober 2011
Beiträge
1.898
Bewertungen
48
Genau, die Mehrheit will es nicht und kapiert es nicht.
Das Volk wird bewusst verarscht und lässt sich das gefallen.
Otto Normal weiß zbs. dass er über ein halbes Jahr nur für Steuern und Sozialabgaben anschaffen geht.
Ironie an>Wie dumm muss man eigentlich sein,ein halbes Jahr für nix zu arbeiten? <Ironie aus.
Ein normaler Mensch,müsste angesichts der Abgaben nur noch :icon_kotz2:
Und obendrein gibt es eine Rente,die dann nochmals zum :icon_kotz2:führt.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.615
Bewertungen
2.630
Otto Normal weiß zbs. dass er über ein halbes Jahr nur für Steuern und Sozialabgaben anschaffen geht.
Ironie an>Wie dumm muss man eigentlich sein,ein halbes Jahr für nix zu arbeiten? <Ironie aus.
Ein normaler Mensch,müsste angesichts der Abgaben nur noch :icon_kotz2:
Und obendrein gibt es eine Rente,die dann nochmals zum :icon_kotz2:führt.

Das wäre ja auch halbwegs o.k. wenn entsprechende Gegenleistungen im Raum stehen würden.... wenn man sich alleine die deutsche Infrastruktur anguckt (Nordostseekanal, Brücken und Autobahnen ohne Ende, bröselnde Schulen und Uni´s, etc.) kommen da leichte Zweifel auf....

Ferner steigt die Abgabenquote durch andere Steuern (u.a. MwSt) noch weiter an..... eigentlich gibt man fast 3/4 von einem € ab.....
 

Curt The Cat

Redaktion
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
6.748
Bewertungen
2.971
Umfairteilen Bochum 14. September 2013














Quelle: Mein Telefon und ich ...
 
Oben Unten