Ukrain. Regisseur Senzow von russischem Gericht zu 20 Jahren Lagerhaft verurteilt

E

ExitUser

Gast
Amnesty International fühlte sich an "stalinistische Prozesse" erinnert und kritisierte ein "offenkundig unfaires Verfahren, das von glaubwürdigen Foltervorwürfen überschattet wurde".

Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Christoph Strässer (SPD), zeigte sich "erschüttert über das hohe Strafmaß". Er forderte die russischen Behörden auf, die Vorwürfe von Folter und Misshandlungen in Haft aufzuklären. Neben der EU und den USA hatten auch namhafte Regisseure, darunter der Deutsche Wim Wenders, der Spanier Pedro Almodóvar und der Brite Mike Leigh, die Freilassung der beiden Männer gefordert.
Quelle:

Lagerhaft für ukrainischen Regisseur Senzow in Russland
 
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
513
Bewertungen
32
Das sind wohl Befriedungsgrüße aus Moskau.

Wenn der Regsisseur das physisch und psychisch überlebt und nach 20 Jahren noch Filme macht, werden die sehr düster sein... .
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
3.540
Bewertungen
7.857
.
Die Quelle hättest Du nicht nennen müssen. :wink: Senzow und Mainstream hätte genügt.
Ich habe über diesen MainShitstorm so meine eigene Meinung und den Herdentrieb abgelegt.

Angesichts der antirussischen Propaganda fügt sich dieses dpa Gebaren nahtlos in das trügerische Gesamtbild.

"So wie NPD-Kader und debile Provinz-Nazis die Nachrichten nach Meldungen über “kriminelle” oder “nicht integrierbare” Migranten durchwühlen,
um damit ihre einseitige Volksverhetzung zu unterfüttern, so wühlen die “Journalisten” von ARD, ZDF, DLF
oder transatlantischer Konzernpresse in russischen Medien nach Munition, mit der sie das Land diffamieren können.

Der aktuelle Fall des soeben verurteilten Oleg Senzow ist ein Paradebeispiel für diese Form der Volksverhetzung.
Ohne die geringsten Fakten präsentieren zu können, wird der Prozess gegen den Mann,
dem die russische Staats*anwalt*schaft terroristische Pläne und Anschläge auf der Krim vorwarf
und die das Gericht offensichtlich als überzeugend ansah, als “Schauprozess” bezeichnet."

Eine zitierte Lesermeinung, der ich mich anschließe.:
"Leider gibt es noch zu viele Bürger, die intellektuell nicht das Vermögen haben oder davon 100 % überzeugt sind oder einfach nur dem Herdentrieb folgen.
Diese Bürger konsumieren die transatlantischen, zwangsfinanzierten Staatsmedien und haben dann den Eindruck sie wären umfassend informiert.
Werden sie gefragt, so plappern sie wie ein Papagei alles nach, was ihnen in tagesschau, tagesthemen, heute und heute journal aufgetischt wird.
Da muss man sich keine Mühe machen seine Position mit Argumenten zu untermauern und man muss sich auch nicht rechtfertigen,
das haben ja die Roths, Lilischkies, Miosgas, Smolkas, Klebers, usw. schon für sie getan.
Wie den Big Mäc bei Mc Donalds im drivethrough bekommt man hier Informationen und Nachrichten schnell und fertig ausgeliefert.
Das sind dann auch die Bürger, die bei den Wahlen treu ihr Kreuz bei den transatlantischen Parteien machen (rot, grün, schwarz, gelb),
während die kritischen und alternativ informierten da nicht mehr hingehen, was den transatlantischen Parteien auch in die Karten spielt."
 
D

Don Vittorio

Gast
Anscheinend musst Du ja ein interessantes Hintergrundwissen haben,um einfach alles als Lüge abzustempeln.Nur Russia today ist im Besitz der reinen Wahrheit.

Anscheinend beruht seine Verurteilung nur darauf :

Einer seiner Mitangeklagten gab zu Protokoll, Senzow wollte vor dem Simferopoler Bahnhof ein Lenindenkmal in die Luft jagen, um die Abtrennung der Krim von Russland zu provozieren.
Russland Oleg Senzow: Filmemacher oder Bombenterrorist | Film - Frankfurter Rundschau

Oder hat man bei ihm Sprengstoff gefunden oder dabei erwischt wie er welchen besorgen wollte ?

Ich weiss nichts über die Hintergründe,aber wenn er nur auf diese Aussage hin verurteilt wurde,dann dürften Zweifel durchaus angebracht sein.
Putin in seiner Herzensgüte ist ja immer gerne bereit,seinen guten Freunden ein Leben mit Vollverpflegung und kostenlosem wohnen zu sponsern
 
E

ExitUser

Gast
Wenn man sich überlegt, dass Senzow die angeblichen Anschläge auf ukrainischem Staatsgebiet verübt hat und auf ukrainischem Staatsgebiet von Russen verhaftet und nach Russland verbracht wurde, sollten endlich auch die Putin-Versteher einfach mal das (*selbstzensur*) halten.
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
3.540
Bewertungen
7.857
.
Es geht in meinem Kommentar nicht um Senzow. :icon_hihi:
Immer schön gegen die Bäume rennen :icon_neutral:... aber den Wald nicht sehen (wollen) ... :icon_lol:
 
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
513
Bewertungen
32
.

...Der aktuelle Fall des soeben verurteilten Oleg Senzow ist ein Paradebeispiel für diese Form der Volksverhetzung.
..

Amnesty International als volksverhetzende Institution?

Aber auch sonst ist Russland als astreiner Rechtsstaat bekannt: Nazs und staatlich finanzierte Propaganda (-agenturen) gibts da nicht und entschiedenen Kritik am Staat und seinem Führungspersonal wird mit einem Lächeln nachsichtig behandelt. Die paar ermordeten Journalisten und Menschenrechtler waren sicher nur "Unfälle".

Danke für die "Aufklärung".
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
3.540
Bewertungen
7.857
Nein, :icon_evil: es geht in meinem Kommentar auch nicht um Amnesty International..... :icon_hihi:
Einen habt Ihr noch. :biggrin:
 
Mitglied seit
21 Dezember 2014
Beiträge
513
Bewertungen
32
Nein, :icon_evil: es geht in meinem Kommentar auch nicht um Amnesty International..... :icon_hihi:
..:

Ja das merkt man schnell, es geht um die Lancierung einer Propaganda-Seite die sich Propagandaschau nennt. Die Propaganada in Russand wird da natürlich nicht unter die Lupe genommen. Wie kommts?

Wo ist das Impressum deiner wärmstens empfohlene Seite?

Wer finanziert die?
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
3.540
Bewertungen
7.857
Wo ist das Impressum deiner wärmstens empfohlene Seite? Wer finanziert die?
:icon_kratz: Thema verfehlt ...:icon_kinn:
Ja das merkt man schnell, es geht um die Lancierung einer Propaganda-Seite die sich Propagandaschau nennt.
Schon wieder daneben... :icon_hihi: ... und Verloren ... :icon_razz:

Sorry, nun kann ich auch nicht mehr weiterhelfen, denn Verständnis setzt Denken voraus.
Die VerBiLDung konnte und kann ich nicht verhindern.
In fortgeschrittenem Stadium schon garnicht. Aber ein Versuch war es wert.:wink:
 
Oben Unten