Uhrzeit - Angaben in Formular für Reisekosten - Erstattung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Hallo,
Wenn ich Reisekosten abrechnen möchte zb für Vorstellungsgespräche, bekomme ich immer ein darauf zugeschnittenes Formular. Das ist der Konter auf mein formlosen Antrag. Darin sind unter anderem Angaben zum Zeitpunkt der Abreise und der Rückankunft zu machen. Wenn ich vormittags ein Vorstellungsgespräch habe und nachmittags im Ausverkauf shoppen gehe, bin ich abends erst zurück. Die S-Bahn Karten haben eine Zugbindung, sodass ich den Zeitpunkt der Rückreise nicht verbergen kann. Kann das jc dann die Kosten ablehnen mit der Begründung ich wäre ohnehin in die Stadt gefahren? Oder sogar eine ungenehmigte OAW draus machen? Muss man überhaupt Angaben zur Uhrzeit machen? Wobei die eh auf dem Fahrkarten zu sehen sind.
 

OldieButGoldie

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
544
Bewertungen
770
Kann das jc dann die Kosten ablehnen mit der Begründung ich wäre ohnehin in die Stadt gefahren? Oder sogar eine ungenehmigte OAW draus machen? Muss man überhaupt Angaben zur Uhrzeit machen? Wobei die eh auf dem Fahrkarten zu sehen sind.

Erachte ich als schwierig. Der Anlass war ja nachweislich die Einladung zum Gespräch. Umgekehrt wird ein Schuh daraus. Da du ein Vorstellungsgespräch hattest, hat du dies genutzt und bist noch in der Stadt geblieben.
Zuzutrauen ist "findigen" SB alles mögliche. Von wegen geldwertem Vorteil, Privatnutzung wie im Steuerrecht.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass das durchsetzbar ist.
Du bist (zumindest teilweise) noch ein freier Mensch, der sich frei bewegen darf.
Es ist auch nicht gesetzlich geregelt, dass du das Haus nur für die Zeit und den Zweck des Vorstellungstermins verlassen darfst und dich danach unverzüglich in deine Wohnung zurück begeben musst.
So weit kommt's noch. Noch ist es nicht so weit, würde mich aber nicht wundern, wenn das wirklich irgend wann man so kommt.
 

Mia-S

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juni 2019
Beiträge
45
Bewertungen
14
Liebe Noillusions,

also ich kann hier nur aus einen anderen Beispiel sprechen. Ich musste mal zum Gutachter mit dem Taxi. Hier musste ich die Uhrzeit, den Ort wo ich die Fahrt gestartet habe und wo sie endete und den Zahlungsbetrag bestätigen lassen. Danach das gleiche für die Rückfahrt. Ich musste die Belege der Taxikosten beilegen und der Taxifahrer musste es vorher unterschreiben. Somit wollten die echt alles wissen.

Wenn du aber die Fahrt sozusagen unterbrichst also direkten Weg könnte es gut möglich sein das der SB vom Jobcenter sagt ne ich zahle nur den Weg dort hin. Wie es rein rechtlich ist kann ich dir in deinen Fall leider nicht sagen. Ich denke vieles kommt wohl auch auf den SB drauf an. Wenn du aber z.B. für den Ausverkauf nur ne Std. brauchst könntest du noch sagen das du dringend aufs Klo musstest, oder du etwas essen musstest oder trinken weil du schon so lange unterwegs warst. Aber 3 Std. Shoppen keine Ahnung ob die das dann so schlucken. Aber bei dir ist es auch eine komplett andere Sache als es bei mir war. Schauen wir mal was andere dazu sagen.

Liebe Grüße
 

OldieButGoldie

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
544
Bewertungen
770
Bei den Zeiten könnte es evtl. um die "Spesen" gehen.
Es gibt Termine, die liegen weit weg, evtl. muss man sogar übernachten.
Dann hat man womöglich Anspruch auf pauschalierte Verpflegungsmehraufwendungen je nach Abwesenheit vom Wohnort. Das is auch in der Alg-II V geregelt.
In wie weit das für Leistungen aus dem VB und Vorstellungstermine gilt weiß ich nicht.
Es könnte auch außergewöhnlicher Weise in einer mal fairen EGV geregelt sein.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.162
Bewertungen
28.601
Wenn ich beruflich eine RKA mache, muss ich die Zeiten auch angeben wegen der Verpflegungsmehraufwendungen.

Bei Umwegen verliert man übrigens den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.014
Bewertungen
3.847
Bei den Zeiten könnte es evtl. um die "Spesen" gehen.
Es gibt Termine, die liegen weit weg, evtl. muss man sogar übernachten.
Dann hat man womöglich Anspruch auf pauschalierte Verpflegungsmehraufwendungen je nach Abwesenheit vom Wohnort. Das is auch in der Alg-II V geregelt.
Ok aber das ist, ich bezeichne das mal eine "positiv argumentierte Begründung" diese Dinge im Formular abzufragen. Sie könnte auch negativ genutzt werden.
 

OldieButGoldie

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2019
Beiträge
544
Bewertungen
770
Ok aber das ist, ich bezeichne das mal eine "positiv argumentierte Begründung" diese Dinge im Formular abzufragen. Sie könnte auch negativ genutzt werden.
Lass es doch einfach weg und schau was passiert.
Für mein Gefühl machst du dir im Vorfeld unnötig Sorgen. Selbst wenn der AV da was streichen will, muss er das stichhaltig begründen.
Das dürfte ihm recht schwer fallen.
Um wie viel Geld geht es denn? Kannst du eine längere Entscheidung/Ablehnung finanziell schultern?
Dann lass es doch darauf ankommen.
Du hast genau 3 Möglichkeiten:
1. Zeit angeben und warten was passiert 2. Zeit nicht angeben und warten was passiert. 3. Vor lauter Panik, das was gestrichen werden könnte gar keinen Antrag stellen.

Ist die finanzielle Belastung bei Nichtzahlung der Fahrtkosten so hoch, dass dein LU nicht gesichert wäre (was ich mal bezweifle bei einem regionalen Busticket) kannst du Eilantrag stellen.
Ansonsten steht dir immer noch ein Hauptverfahren offen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten