• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Überweisung an falschen Empfänger!!!??!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

alpha

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Gefällt mir
80
#1
Hallo,

wer hat schonmal Geld überwiesen, dass an den falschen gegangen ist ??

Ich mußte eine Rückzahlung UHG leisten, leider sah ich auf Kto. Auszug dass das Geld an eine Arge gegangen ist, die ihr Konto bei der selben Bank hat, wie die Stelle der AfA wo man die Rückzahlung hin überweisen muß. Der Fehler lag übrigens an einer fehlenden "1" bei der Kto. Nr.

Habe dann mit der Bank telefoniert, aber von denen kommt nichts. Was TUN ? Mein Zahlungstermin ist inzwischen überschritten, ich erwarte jeden Tag eine deftige Mahung o. schlimmeres der AfA :dampf:

Auserdem will mir die Band über 10€ Gebühren je angefangene 15min. Nachforschungszeit in Rechnung stellen !!!! :kotz:
 
Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
72
Gefällt mir
0
#2
alpha sagte :
Hallo,

wer hat schonmal Geld überwiesen, dass an den falschen gegangen ist ??

Ich mußte eine Rückzahlung UHG leisten, leider sah ich auf Kto. Auszug dass das Geld an eine Arge gegangen ist, die ihr Konto bei der selben Bank hat, wie die Stelle der AfA wo man die Rückzahlung hin überweisen muß. Der Fehler lag übrigens an einer fehlenden "1" bei der Kto. Nr.

Habe dann mit der Bank telefoniert, aber von denen kommt nichts. Was TUN ? Mein Zahlungstermin ist inzwischen überschritten, ich erwarte jeden Tag eine deftige Mahung o. schlimmeres der AfA :dampf:

Auserdem will mir die Band über 10€ Gebühren je angefangene 15min. Nachforschungszeit in Rechnung stellen !!!! :kotz:
Bei welcher Bank bist Du?

Deine Bank ist hier mehr als nur unkulant aber es stimmt schon das man
Überweisungen nicht ohne weiteres zurückholen kann. Das Beste ist wohl Du setzt
Dich mit der Buchhaltung vom Empfänger in Verbindung und mit der ARGE wo
das Geld hätte usprünglich hin. Denkbar ist auch das Du mit Deiner Überweisung
schon an die ARGE auch Fristen gewahrt hast.
 

alpha

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Gefällt mir
80
#3
Also Bank sach ich ma jezzz net, sicher ist sicher.

Mhh.. also mit der "falschen" Arge habe ich schon versucht mich tel.
in Verbindung zu setzen. War leider nie einer zu erreichen. Bei "meiner"
Arge isses etwas anders, da ereiche ich meist jemanden unter den
Durchwahlen. Naja, werde mal ´nen Brief schreiben. Schon wieder
0,55€ für die Tonne :dampf:

Habe aber jetzt die Info, dass das Geld wohl wieder meinem Konto gutgeschrieben würde. D.h. ich mußte eine neue Überweisung an die
Rückzahlungsstelle machen. Hoffe nur ich kriege mein Geld schnell wieder,
da dann ab morgen wohl Konto im Minus. Naja, hoffentlich nur bis zur Zahlung ALG2.....ich habe aber echt keinen Bock auf Ärger mit AfA,
da ich wohl auch mal mit Arge in Konflikt kommen werde, wegen
irgendwas. Obwohl die Mehrüberweisung UHG ja deren Schuld war, naja....
 

RobertKS

Elo-User/in

Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
381
Gefällt mir
1
#4
Hallo zusammen,

@baerendienst:
...aber es stimmt schon das man
Überweisungen nicht ohne weiteres zurückholen kann.
Das stimmt nicht, man kann eine Überweisung zurückholen, nur sollte man das entweder am selben Tag noch tun, ...dann gehts als Rückbuchung, oder innerhalb von 2 Tagen, dann kann es etwas dauern, wenn die Überweisung bereits ausgeführt ist.Wenn ich morgens eine Überweiung abgebe bei meiner Bank, und mir fällt etwas später auf (2-3 Std.) das z.B. bei der Kontonummer ein Zahlendreher drin war, und ich gehe dann zur Bank, muß es noch nicht verbucht sein, und ich kann sofort eine Rückbuchung veranlassen, denn meistens werden Überweisungen, die man morgens abgibt, erst nachmittags gebucht.

Gruß Robert ;)
 
Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
72
Gefällt mir
0
#5
RobertKS sagte :
Hallo zusammen,

@baerendienst:
...aber es stimmt schon das man
Überweisungen nicht ohne weiteres zurückholen kann.
Das stimmt nicht, man kann eine Überweisung zurückholen, nur sollte man das entweder am selben Tag noch tun, ...dann gehts als Rückbuchung, oder innerhalb von 2 Tagen, dann kann es etwas dauern, wenn die Überweisung bereits ausgeführt ist.Wenn ich morgens eine Überweiung abgebe bei meiner Bank, und mir fällt etwas später auf (2-3 Std.) das z.B. bei der Kontonummer ein Zahlendreher drin war, und ich gehe dann zur Bank, muß es noch nicht verbucht sein, und ich kann sofort eine Rückbuchung veranlassen, denn meistens werden Überweisungen, die man morgens abgibt, erst nachmittags gebucht.

Gruß Robert ;)
Wie gesagt: Nicht ohne weiteres. Ich hätte aber doch zu gerne die Bank gewusst
die ihren Kunden so am Ast hochlässt... muss ja nicht unbedingt die FIliale mit bei sein
falls es sich um eine Volksbank oder eine Kreisparkasse handelt...
 
E

ExitUser

Gast
#6
alpha sagte :
Auserdem will mir die Band über 10€ Gebühren je angefangene 15min. Nachforschungszeit in Rechnung stellen !!!! :kotz:
Stolzer Stundenlohn!
 

alpha

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Gefällt mir
80
#7
Ich habe in der Sache überreagiert.

1. War ich einige Tage über dem Zahlungstermin. Mahnung oder schlimmeres keine erhalten.
2. Kann man sogar tel. recht vernüftig mit den Leuten von der Zahlungsstelle reden.
3. Wurde inzwischen auch meinem Widerspruch (nach "etwas" längerer Bearbeitung) bzgl. der unrechtmäßigen Rückforderung von Kranken - und Pflegeversicherungsbeiträgen postiv entsprochen.

Ich glaube manchmal ist es besser einfach abzuwarten und Tee zu trinken 8)

Naja, die 10€ Bearbeitungsgebühr der Bank, sowie Telefon und Portokosten muß ich unter "Lehrgeld" abbuchen.
 

Moni94

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Jul 2006
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#8
Hallo,

mir ging es mal genauso, dass das Geld was ich überwiesen habe einem falschem Empfänger gutgeschrieben wurde. Auch mir wurden Kosten für die Nachforschung in Rechnung gestellt. Je angefangenen 15 Minuten 10 Euro. Ich lehn mich jetzt mal weit aus dem Fenster und sage den Namen der Bank die es bei mir gemacht hat: Es war die Po...bank.

Ich glaube jeder weiß welche Bank ich meine.


Gruß
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.889
Gefällt mir
6.744
#9
Ich zahle doch nicht für Fehler anderer

Sagt mal,

findet Ihr da normal, dass Ihr dafür zahlen sollt, wenn die Bank Mist gebaut hat? Wenn ich eine Überweiung korrekt ausfülle, erwarte ich, dass die Bank sauber arbeitet. Fehler können passieren, aber dann muß die Beseitigung auf Kosten des Verursachers gehen! :? :? :?
 

hoppel

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#10
die Bank ist verpflichtet Kontonummer und Empfänger zu vergleichen, wenn sie das dennoch auf das Konto bucht ist die Bank in der Haftung, Geld was bereits auf einem anderen Konto als Guthabenbuchung eingebucht ist kann im Regelfall nicht zurückgeholt werden.
 

alpha

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Gefällt mir
80
#12
hoppel sagte :
die Bank ist verpflichtet Kontonummer und Empfänger zu vergleichen, wenn sie das dennoch auf das Konto bucht ist die Bank in der Haftung, Geld was bereits auf einem anderen Konto als Guthabenbuchung eingebucht ist kann im Regelfall nicht zurückgeholt werden.
Mag sein, dass ich das Formular falsch ausfüllte, es fehlte nur eine "1".
Evtl. schreibe ich denen aber trotzdem mal nen Brief, sie sollen mir 10€
wieder gutschreiben, weil Bank in der Haftung ist. Mal sehen was passiert 8)
 

hoppel

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#13
vielleicht drücke ich mich ja unklar aus, aber nicht Dein Bank ist in der Haftung sondern die Empfängerbank, die darf das Geld für dieses Konto nicht annehmen wenn Empfänger und Kontonummer nicht übereinstimmen
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#14
Mag sein, dass ich das Formular falsch ausfüllte, es fehlte nur eine "1".
Evtl. schreibe ich denen aber trotzdem mal nen Brief, sie sollen mir 10€
wieder gutschreiben, weil Bank in der Haftung ist. Mal sehen was passiert Cool
_________________
wenn Du Dich verschrieben hast, warum sollte die Bank dafür haften,bitte? :kinn:
 

hoppel

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#15
Arania sagte :
wenn Du Dich verschrieben hast, warum sollte die Bank dafür haften,bitte? :kinn:
weil die Bank beim verbuchen eine Sorgfaltspficht zu erfüllen hat und demnach Empfänger und Kontonummer abgleichen muß....
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#16
aber hier ist nicht von der Empfängerbank die Rede sondern von der Bank wo die Überweisung ausging, die haben die Kosten für die Nachforschung in Rechnung gestellt und die konnten ja auch nicht wissen, das die Überweisung falsch ausgefüllt war ;)
 

hoppel

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#17
wenn der empfänger und die kontonummer nicht übereinstimmen muß die empfängerbank das geld zurückbuchen auf das senderkonto - die sendebank hat nachgeforscht und die ihr entstandenen kosten sind zu ersetzen, ggf. kann man diese bei der empfängerbank ja einfordern, die hätten das geld so nicht verbuchen dürfen....
 

einhorn072

Elo-User/in

Mitglied seit
12 Sep 2006
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#18
vielleicht drücke ich mich ja unklar aus, aber nicht Dein Bank ist in der Haftung sondern die Empfängerbank, die darf das Geld für dieses Konto nicht annehmen wenn Empfänger und Kontonummer nicht übereinstimmen

@hoppel

Die ARGE hat mein Geld an eine falsche Kontonummer überwiesen. Bei der Umstellung von Sozialamt auf ARGE hat da ein Sachbearbeiter einen Zahlendreher eingebaut, obwohl ich NACHWEISLICH die korrekte Bankverbindung angegeben hatte. Als mein ALG2 nicht pünktlich auf meinem Konto war, ging ich zu meiner Bank (es war eine Volksbank) und sprach den zuständigen Banker darauf an. Der telefonierte mit der Zentrale. Ich konnte Aktenzeichen und Betrag angeben, so ließ sich zurückverfolgen, wo das Geld gelandet war. Auf einem Sperrkonto meiner Bank - dort werden Gelder, die nicht richtig zugeordnet werden können, "geparkt". Dann versucht die Bank, herauszubekommen, wo das Geld hingehört. Am selben Tag bekam ich mein Geld gutgeschrieben, mit dem Hinweis darauf, bitte der ARGE die korrekte Bankverbindung nochmals mitzuteilen.
Also, es gibt auch Banken, die das Geld versuchen, zuzuordnen - ansonsten wird es eben ein paar Tage später zurückgeschickt.

LG Einhorn
 

hoppel

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Aug 2006
Beiträge
95
Gefällt mir
0
#19
wichtig ist ja immerhin, dass sie es nicht willkürlich irgendjemandem gutschreiben, der es abhebt und dann die große zofferei kommt, wer nun wem geld ersetzen muß....
 

alpha

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Gefällt mir
80
#20
Arania sagte :
Mag sein, dass ich das Formular falsch ausfüllte, es fehlte nur eine "1".
Evtl. schreibe ich denen aber trotzdem mal nen Brief, sie sollen mir 10€
wieder gutschreiben, weil Bank in der Haftung ist. Mal sehen was passiert Cool
_________________
wenn Du Dich verschrieben hast, warum sollte die Bank dafür haften,bitte? :kinn:
Ich weiß es ja nicht, ob mein o. deren Fehler- Ich kann mich
ja auch mal verschreiben - schließe ich nicht aus.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten