Übertragener Immobilienanteil und ALG II

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schreiber

Accountproblem bitte Admin informieren.
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,
ich habe vor, ALG II zu beantragen. Vor einigen Jahren hat meine Mutter mir und meinen Geschwistern zu gleichen Teilen das Eigentum an unserem alten Haus übertragen, dessen Mieterlöse ihr als Rente zukommen (schriftlich festgelegt). Kann dieser Besitzanteil dazu führen, dass mein Antrag nicht bewilligt wird?

Kann meine Mutter etwa noch irgendwie als "unterhaltspflichtig" herangezogen werden (ich bin über 30 und lebe seit vielen Jahren in einer weiter entfernten Stadt)?
 
A

Arco

Gast
Schreiber meinte:
Hallo,
ich habe vor, ALG II zu beantragen. Vor einigen Jahren hat meine Mutter mir und meinen Geschwistern zu gleichen Teilen das Eigentum an unserem alten Haus übertragen, dessen Mieterlöse ihr als Rente zukommen (schriftlich festgelegt). Kann dieser Besitzanteil dazu führen, dass mein Antrag nicht bewilligt wird?

.... das kann leider so sein da Immobilienbesitz (auch Anteile davon) Vermögen ist und wenn nicht selbstgenutzt auch nicht geschütztes Eigentum ist. Es kommt auf den momentanen Verkehrswert des Anteiles an und wieweit es unter Ihrer Grenze des Schonvermögen fällt. Lebensjahre x 150 Euro ! Wenn das Haus nicht verwertbar, wird wohl so sein, kann es sein das Alg2 nur als Darlehn ausgezahlt wird. Aber das alles muß dann geklärt werden. Es könnte sogar sein das der Anteil der Mieterlöse (Anwalt fragen) bei Ihnen als Einkommen gewehrtet werden könnte - versuchen wollen die es aber bestimmt.
Hier ist evtl. anwaltliche Hilfe oder externe Beratung vor Antragsstellung hilfreich ....



Kann meine Mutter etwa noch irgendwie als "unterhaltspflichtig" herangezogen werden (ich bin über 30 und lebe seit vielen Jahren in einer weiter entfernten Stadt)?

..... NEIN ! !.......
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten