• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Überstunden und Urlaub

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

melissa1919

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#1
Hallo zusammen,

ich arbeite seit über einem halben Jahr in einer kleinen Firma, wo es zugeht wie in einer Daily Soap... bin schon dabei, was anderes zu suchen. Die Zustände bei uns sind wirklich unzumutbar, kein Wunder dass ständig Leute kommen und gehen.

Letzte Woche habe ich erfahren, dass von allen Angestellten Überstunden erwartet werden. Unsere Arbeitszeit ist eigentlich von 7:25 bis 16:30. Ich bin oft schon kurz nach 7 da, bleibe aber nach offiziellem Feierabend aber nie länger als 10-15 Minuten, weil es nicht nötig ist. Normalerweise hab´ ich kein Problem mit Überstunden, habe ich an früheren Arbeitsplätzen schon oft gemacht... aber eben nur, wenn ich was zu tun hatte was dringend fertig werden musste.
Nun wurde mir vor einigen Tagen gesagt, ich würde mich nicht genügend anstrengen... weil ich abends immer so früh gehe. Dabei mache ich meine Arbeit wirklich sehr gut. Nur leider zählt bei uns die Quantität mehr als die Qualität, und das ärgert mich. Vor allem weil die Überstunden weder bezahlt werden noch darf ich sie als Freizeitausgleich abbauen. Hat die Firma das Recht von mir zu verlangen, dass ich umsonst arbeite?

Außerdem ärgert es mich wie mit dem Thema Urlaub umgegangen wird. Beim Vorstellungsgespräch wurde mir gesagt, dass wir 30 Tage Urlaubsanspruch pro Jahr haben. Ich habe vor Jahren mal irgendwo gelesen, dass der Arbeitgeber das Recht hat, 1/3 dieser Urlaubstage selbst zu verplanen. Bei uns ist es so, dass viel mehr seitens der Firma verplant wird... 15 Tage im August und 10 Tage über Weihnachten/Silvester. Haben die überhaupt das Recht dazu? Ich habe nämlich ein Hobby, wofür ich manchmal einen Freitag und evtl. noch einen Donnerstag frei nehmen muss... unsere Geschäftsleitung kann es aber nicht ab, wenn sich Leute nur 1-2 Tage frei nehmen und möchte, dass wir den Urlaub am Stück frei nehmen.

Ich möchte demnächst Urlaub für die erste Woche im März beantragen und hoffe wirklich, dass ich deswegen keinen Stress bekomme. Die Leute bei uns sagen einem manchmal erst einen Tag vor Urlaubsantritt, ob man frei kriegt oder nicht. Ist das erlaubt? Ich finde das unter aller Kanone, schließlich muss ich ja rechtzeitig buchen. Urlaubsanträge werden grundsätzlich nicht unterschrieben, damit sie die Entscheidung bis zum letzten Tag rauszögern können. Mir geht das alles so auf die Nerven, das könnt ihr mir glauben... :icon_neutral:
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
wende dich an die Gewerkschaft (sonst schnelltens Betriebsrat gründen)

was steht in deinem Arbeitsvertrag,mündlich abgesprochenes ist wie Schnee von Gestern.
 

melissa1919

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Mai 2008
Beiträge
69
Gefällt mir
3
#3
Tja, leider gehört unsere Firma zu den Unternehmen, die ihre Mitarbeiter grundsätzlich ohne Arbeitsvertrag ackern lässt. Als ich damals die telefonische Zusage bekam und wissen wollte, wann ich den Vertrag zu unterschreiben hätte, hieß es ich müsse mich ein Weilchen gedulden... unsere Firma sei diesbezüglich sehr langsam. Inzwischen weiß ich, dass das nur eine Ausrede war.

Außerdem wurde mir beim Vorstellungsgespräch versichert, dass unsere Überstunden bezahlt werden, was ja auch nicht der Fall war bisher. Und auf meine Frage nach VWL hieß es, ja aber erst nach der Probezeit... und die ist nun vorbei. Bald werde ich danach fragen, muss aber damit rechnen dass ich keine bekomme. Kaum jemand bekommt das bei uns. Auch ganz toll, wenn nicht alle gleich behandelt werden (einige haben 24 Urlaubstage pro Jahr, andere 25 oder 30... das machen die nach Lust und Laune).

Betriebsrat haben wir keinen, dazu sind wir nicht groß genug. Was in Großunternehmen Personalabteilung und Betriebsrat machen, das ist bei uns Aufgabe der Geschäftleitung.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten