• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Übernimmt Arge Fahrtkosten und polizeiliches Führungszeugnis ??

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#1
Guten Morgen an alle ....

So ich könnte bei einem Apothekenkurierdienst ein 400 Euro Job haben.

Folgende Probleme : Er liegt in einer anderen Stadt, mit dem Auto ca. 16km die einfacher Strecke, mit der Bahn 4,30 Euro pro Strecke !!

Außerdem muß man VOR Antritt ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, kostet 13 Euro und der Arbeitgeber zahlt es nicht.

Der Stundenlohn beträgt 5 Euro Stunde ( eigentlich ) die Tour dauert aber ca. 8 Stunden bezahlt werden 5 Stunden ( weil man währned der Tour 2 Stunden Pause hat und irgendwo mit dem Auto rumstehen muß )

Wenn ich mir jetzt überlege, 100 Euro sind frei das wäre 4 x fahren, jede Tour danach bringen mir 20% von 25 Euro abzgl. Benzin oder Fahrkartengeld.

Ich weiß es ist Ausbeute pur, aber ansich macht die eigentliche Arbeit Spaß, aber unter diesen Vorausssetzungen ist das doch alles scheisse ( sorry )

Würde das Amt was übernehmen, oder sind dafür wirklich die 100 Euro Freibetrag gedacht ??

Die Firma hat weit über 80 Fahrzeuge, und die Bude ist voll mit 400 Euro Kräften, sie nutzen die Not wohl knallhart aus :-((

Würde mich über Antworten freuen

Liebe Grüße und allen ein schönes anstehendes Wochenende
 
E

ExitUser

Gast
#2
Also ich brauchte für meinen Aushilfsjob auch Führungszeugnis u. Fahrgeld. Das JC hat leider nichts davon übernommen. :eek:
 

Ingvar

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
50
#3
Fahrtkosten kannst du nur geltend machen wenn sie den Freibetrag von 100,- € überschreiten.
Bei den 100 € geht aber noch was für Versicherungen ab.

Und das Führungszeugniss muss der bezahlen, der es haben möchte. Also dein zukünftiger Ausbeuter...
 
E

ExitUser

Gast
#4
Fahrtkosten kannst du nur geltend machen wenn sie den Freibetrag von 100,- € überschreiten.
Bei den 100 € geht aber noch was für Versicherungen ab.

Und das Führungszeugniss muss der bezahlen, der es haben möchte. Also dein zukünftiger Ausbeuter...
Das machen die Ausbeuter aber i.d.R. nicht...
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#5
Du willst doch nicht allen ernst für 5 Euro die Stunde arbeiten gehen? Solche Arbeitgeber lässt man im Regen stehen und macht eher Antiwerbung gegen die. Komm jetzt nicht,m du benötigst das Geld. Du musst eh deine Fahrtkosten und das pol. Führungszeugnis selbst tragen. Dafür ist der Freibetrag von 100 Euro vorgesehen.
Hast Du mal überlegt, wieviele Stunden du für 400 Euro im Monat arbeiten musst?

Benenne doch hier mal die Apotheke, die so einen miesen Stundenlohn bezahlt. Weißt Du eigentlich zu welchen Schichten Apotherker gehören?

Guten Morgen an alle ....

So ich könnte bei einem Apothekenkurierdienst ein 400 Euro Job haben.

Folgende Probleme : Er liegt in einer anderen Stadt, mit dem Auto ca. 16km die einfacher Strecke, mit der Bahn 4,30 Euro pro Strecke !!

Außerdem muß man VOR Antritt ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, kostet 13 Euro und der Arbeitgeber zahlt es nicht.

Der Stundenlohn beträgt 5 Euro Stunde ( eigentlich ) die Tour dauert aber ca. 8 Stunden bezahlt werden 5 Stunden ( weil man währned der Tour 2 Stunden Pause hat und irgendwo mit dem Auto rumstehen muß )

Wenn ich mir jetzt überlege, 100 Euro sind frei das wäre 4 x fahren, jede Tour danach bringen mir 20% von 25 Euro abzgl. Benzin oder Fahrkartengeld.

Ich weiß es ist Ausbeute pur, aber ansich macht die eigentliche Arbeit Spaß, aber unter diesen Vorausssetzungen ist das doch alles scheisse ( sorry )

Würde das Amt was übernehmen, oder sind dafür wirklich die 100 Euro Freibetrag gedacht ??

Die Firma hat weit über 80 Fahrzeuge, und die Bude ist voll mit 400 Euro Kräften, sie nutzen die Not wohl knallhart aus :-((

Würde mich über Antworten freuen

Liebe Grüße und allen ein schönes anstehendes Wochenende
 
E

ExitUser

Gast
#6
Guten Morgen an alle ....

So ich könnte bei einem Apothekenkurierdienst ein 400 Euro Job haben.

Folgende Probleme : Er liegt in einer anderen Stadt, mit dem Auto ca. 16km die einfacher Strecke, mit der Bahn 4,30 Euro pro Strecke !!

Außerdem muß man VOR Antritt ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen, kostet 13 Euro und der Arbeitgeber zahlt es nicht.

Der Stundenlohn beträgt 5 Euro Stunde ( eigentlich ) die Tour dauert aber ca. 8 Stunden bezahlt werden 5 Stunden ( weil man währned der Tour 2 Stunden Pause hat und irgendwo mit dem Auto rumstehen muß )

Wenn ich mir jetzt überlege, 100 Euro sind frei das wäre 4 x fahren, jede Tour danach bringen mir 20% von 25 Euro abzgl. Benzin oder Fahrkartengeld.

Ich weiß es ist Ausbeute pur, aber ansich macht die eigentliche Arbeit Spaß, aber unter diesen Vorausssetzungen ist das doch alles scheisse ( sorry )

Würde das Amt was übernehmen, oder sind dafür wirklich die 100 Euro Freibetrag gedacht ??

Die Firma hat weit über 80 Fahrzeuge, und die Bude ist voll mit 400 Euro Kräften, sie nutzen die Not wohl knallhart aus :-((

Würde mich über Antworten freuen

Liebe Grüße und allen ein schönes anstehendes Wochenende
8,60 € Fahrtkosten pro Arbeitstag.
Zieh das mal von deinem Nettoverdienst ab. Es bleiben dir dann 16,40 € übrig für 8 Std. Arbeit!! Und das auch nur bei den ersten 4 Arbeitstagen. Danach nur noch 20 % von 25€. Da machst du dann ein Minus von 3,60€ pro Arbeitstag.
Wenn du das unbedingt machen willst, laß dich ruhig ausbeuten von dieser asozialen Firma.
Ich frage mich wirklich, wie man auch nur in Erwägung ziehen kann, so etwas zu machen? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln bei so einer Einstellung.
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#7
@ Martin : Es ist ja nicht die Apotheke, sondern der Subunternehmer der praktisch für den Apothekengroßhandel die Apotheken beliefert.... Wenn die Apother hören das man praktisch cfür unter 5 Euro diese beliefert schütteln diese den Kopf.

Aber sie werden halt durch den Gorßversand beliefert und der stellt Fahrer ( meistens durch Sub ) dafür ab.

@ all : generell bleibt ja von jedem 400 Euro Job nur 160 über zwecks der Anrechnung.

Tja warum ich das mache oder machen will ?? Habe sowas vor Monaten schonmal gemacht allerdings war mein damaliger AG nur 10 min Fußweg entfernt, da fielen Benzinkosten etc. natürlich wech. Die Arbeit selber ist total easy also kaputt macht man sich da nicht, aber halt die langen Pausen sind natürlich nicht der Hit.

Anderseits hätte ich ruhe vor meinem FM bzgl. Maßnahmen etc...

Also für 400 Euro muß ich praktisch 16 !! Touren fahren ( a 25 Euro ) wenn ich mit dem Auto fahren würde ( ca. 3 Euro Sprit pro Tag ) wären es 160 abzgl. 48 Euro 112 Euro Verdienst im Monat.

Welche alternativen hat man beim 400 Euro Job wenn man keine sozialversicherungspflichtige Anstellung findet ??? !!!

Natürlich tun 112 Euro im Monat mehr gut, aber aber aber......

liebe Gruß, bin ziemlich ratlos zur Zeit
 
E

ExitUser

Gast
#8
@ Martin : Es ist ja nicht die Apotheke, sondern der Subunternehmer der praktisch für den Apothekengroßhandel die Apotheken beliefert.... Wenn die Apother hören das man praktisch cfür unter 5 Euro diese beliefert schütteln diese den Kopf.

Aber sie werden halt durch den Gorßversand beliefert und der stellt Fahrer ( meistens durch Sub ) dafür ab.

@ all : generell bleibt ja von jedem 400 Euro Job nur 160 über zwecks der Anrechnung.

Tja warum ich das mache oder machen will ?? Habe sowas vor Monaten schonmal gemacht allerdings war mein damaliger AG nur 10 min Fußweg entfernt, da fielen Benzinkosten etc. natürlich wech. Die Arbeit selber ist total easy also kaputt macht man sich da nicht, aber halt die langen Pausen sind natürlich nicht der Hit.

Anderseits hätte ich ruhe vor meinem FM bzgl. Maßnahmen etc...

Also für 400 Euro muß ich praktisch 16 !! Touren fahren ( a 25 Euro ) wenn ich mit dem Auto fahren würde ( ca. 3 Euro Sprit pro Tag ) wären es 160 abzgl. 48 Euro 112 Euro Verdienst im Monat.

Welche alternativen hat man beim 400 Euro Job wenn man keine sozialversicherungspflichtige Anstellung findet ??? !!!

Natürlich tun 112 Euro im Monat mehr gut, aber aber aber......

liebe Gruß, bin ziemlich ratlos zur Zeit
Da vergist du wohl noch etwas. Neben dem Sprit kommen noch andere Kosten hinzu, dienicht unerheblich sind. Halt die Kosten, die für ein Auto noch anfallen, wie Verschleiß, Versicherung, Steuern, um nur einige zu nennen.
Selbst wenn diese Kosten außen vor bleiben, bei 128 Stunden für 112 € kommst du auf einen Stundenlohn von 0,88 €.

Was gibt es da noch zu überlegen??? Bei solchen Zahlen noch ratlos zu sein, ist für mich nicht verständlich. Ich wüßte, was ich machen würde, nämlich diesen Job niemals annehmen!!!
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#9
Ja moment der Stundenlohn beträgt ja wenn man so rechnet 400 / 128 = 3,125 ( das andere kommt ja wie bei JEDEM 400 Euro Job durch die Anrechnung 100/20% zustande )

OK abzuziehen sind noch ca. die 2 Stunden Standzeit pro Tour die nicht bezahlt werden !! ( man kann allerdings in dieser Zeit was machen muß also nicht auf dem jeweiligen Platz stehen bleiben )

Sagen wir 6 Stunden REINE Arbeitszeit pro Tour !!!
 
E

ExitUser

Gast
#10
Ja moment der Stundenlohn beträgt ja wenn man so rechnet 400 / 128 = 3,125 ( das andere kommt ja wie bei JEDEM 400 Euro Job durch die Anrechnung 100/20% zustande )

OK abzuziehen sind noch ca. die 2 Stunden Standzeit pro Tour die nicht bezahlt werden !! ( man kann allerdings in dieser Zeit was machen muß also nicht auf dem jeweiligen Platz stehen bleiben )

Sagen wir 6 Stunden REINE Arbeitszeit pro Tour !!!
Und schon wieder mal ein Denkfehler. Standzeiten zählen auch zur Arbeitszeit nach dem Straßenverkehrstgesetz und dem Arbeitszeitengesetz. Auch wenn du 2 Stunden stehen mußt, ist das eine Wartezeit, die dir nicht uneingeschränkt zur privaten Verfügung steht. Und diese Standzeit muß bezahlt werden.

Aber es sieht so aus, als wenn du dir das alles schön redest. Selbst wenn dir die zustehenden Stunden nocht bezahlt werden.
Also, mach den Sklavenjob in Gottes Namen!!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#11
Nur um die Ausgangsfrage nochmal zu beantworten: nein die ARGE zahlt da nichts, zumal es sich nur um einen 400 Euro Job handelt
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#12
Das hat nichts mit " schön " reden zu tun es ist nur so, und so sieht es ja leider zur Zeit aus, das ich keine sozialversicherungspflichtige Stelle bekomme. Und deshalb würde ich halt wieder nen 400 Euro Job machen.

Klar der Traum ist natürlich einen 400 Euro Job, 7,50 Euro die Stunde und den noch um die Ecke. Dann wären 160 Euro kpl. meins.... :icon_twisted: bei lediglich ca. 54 Stunden im Monat.

Das Standzeiten zur Arbeitszeit gehören wußte ich nicht
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#13
Wenn du das unbedingt machen willst, laß dich ruhig ausbeuten von dieser asozialen Firma.
Ich frage mich wirklich, wie man auch nur in Erwägung ziehen kann, so etwas zu machen? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln bei so einer Einstellung.
Manchen Leuten geht es aber auch darum einfach mal raus aus der Bude zu kommen. Außerdem habe ich Kinder und es wäre auch schön wenn sie sehen das Papa wieder arbeiten geht !!

Aber davon ab bin mir noch nicht sicher ob ich es nächste Woche mache oder nicht. Falls ja habe ich das Problem wenn es mir zuviel wird kann ich nicht kündigen ohne Sperre !!

Naja gestern hat sich vieleicht was neues ergeben, da krieg ich aber erst Bescheid, leider das gleiche Prinziep aber ich kann zumindest zur Arbeitsstelle hinlaufen.

Gruß und allen ein schönes Wochenende
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#14
Manche Sachen sind kostenfrei, neuer Perso z. B., wenn man seinen aktuellen Leistungsbescheid im Original vorlegt. Vielleicht ja auch ein Führungszeugnis.
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#15
Hallo, ne bei uns trotz ALG II Bescheid 13 Euro :-(

Habe mich aber entschieden den Job nicht zu machen, also pro Tour / Tag 25 Euro abzg. ca. 4,50 Euro Benzinkosten.

Das heißt ab der 5. Tour ca. 50 Cent Verdienst, bei ca. 8 Stunden.

Habe dem Arbeitgeber vorgeschlagen 4 x im Monat zu arbeiten, hat er abgelehnt das wäre zu wenig :icon_evil:
 

robert1

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2010
Beiträge
140
Gefällt mir
16
#16
hi
sehs mal realistich,klar bude hocken,klar mal rauskommen.:icon_sad:
am anfang gehts vieleicht,:icon_kinn: dann haste immer mehr stress,
deine nerven gehn drauf,dein leben wird vergiftet,
ists das wert??:confused:
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#17
Naja wenn ich die hohen Fahrtkosten nicht gehabt hätte wäre es mir wert gewesen.

160 Euro kann wohl jeder gut gebrauchen
 

warpcorebreach

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
1.905
Gefällt mir
459
#18
bloss gut das du den quatsch nun doch nicht machst. es bringt doch nichts.
in meinen umkreis gabs sogar schon leute die dumm genug waren für 400 euro vollzeit zu arbeiten :icon_party:
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.292
Gefällt mir
1.453
#20
Hallo, ne bei uns trotz ALG II Bescheid 13 Euro :-(

Habe mich aber entschieden den Job nicht zu machen, also pro Tour / Tag 25 Euro abzg. ca. 4,50 Euro Benzinkosten.

Das heißt ab der 5. Tour ca. 50 Cent Verdienst, bei ca. 8 Stunden.

Habe dem Arbeitgeber vorgeschlagen 4 x im Monat zu arbeiten, hat er abgelehnt das wäre zu wenig :icon_evil:

Führungszeugnis ist bei uns auch für ALG II Empfänger frei.

Man muss aber vorher den BEscheid vorlegen.

Habe heute beim Arbeitsamt auch so ein Abzockerangebot gelesen. 14 Stunden wöchentlich für Stundenlohn 5 Euro
 
Mitglied seit
13 Jan 2010
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#21
Du willst doch nicht allen ernst für 5 Euro die Stunde arbeiten gehen? Solche Arbeitgeber lässt man im Regen stehen und macht eher Antiwerbung gegen die. Komm jetzt nicht,m du benötigst das Geld. Du musst eh deine Fahrtkosten und das pol. Führungszeugnis selbst tragen. Dafür ist der Freibetrag von 100 Euro vorgesehen.
Hast Du mal überlegt, wieviele Stunden du für 400 Euro im Monat arbeiten musst?

Benenne doch hier mal die Apotheke, die so einen miesen Stundenlohn bezahlt. Weißt Du eigentlich zu welchen Schichten Apotherker gehören?
Schon mal drüber nachgedacht, dass nicht nur der Stundenlohn entscheidend ist, sondern auch das Gefühl "gebraucht" zu werden?
Einfach mal ins Gesetz schauen.
Bedingung für den Bezug von ALG2 ist eindeutig: Bereitschaft, Hilfebedarf senken.
Im Gesetz steht nichts von Tarifveträgen.
Martin: Mit Deinen Beiträgen schadest Du Menschen offensichtlich vorsätzlich und wissentlich.
Schade, dass Du Deinen gerechten Ansatz aufgrund von Parteipolitik vergisst.

Jeder, der heute Politik für die Linken macht, sollte einmal die Mienenfelder der SED inklusive Selbstschußanlagen überwunden haben.
Herr Behrsing - bitte antworten Sie endlich konkret!
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#22
Aber mal im ernst, für welchen Stundenlohn würdet ihr nen 400 Euro Job machen ??
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#24
Tja dann wird man wohl zur Zeit nie einen Job bekommen. Also wenn ich keine Fahrtkosten zur Arbeitsstelle hätte würde ich wohl auch nen 5 Euro Job machen.

Aber dann auch wirklich nur wenn die reine Arbeitszeit bezahlt wird.

Für mich sind 160 Euro viel Geld und meine Kinder fragen nicht wieviel Stunden ich dafür gearbeitet habe :-(
 
E

ExitUser

Gast
#25
Tja dann wird man wohl zur Zeit nie einen Job bekommen. Also wenn ich keine Fahrtkosten zur Arbeitsstelle hätte würde ich wohl auch nen 5 Euro Job machen.

Aber dann auch wirklich nur wenn die reine Arbeitszeit bezahlt wird.

Für mich sind 160 Euro viel Geld und meine Kinder fragen nicht wieviel Stunden ich dafür gearbeitet habe :-(
Also ich mach sowas. Fahrtkosten betragen allerdings auch "nur" ca. 25€/Monat...
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#26
Wie gesagt wenn die Fahrtkosten nicht bei 70 Euro liegen würde ich es auch für 5 Euro machen solange ich nichts anderes finde.

Ich weiß durch sowas wird der Arbeitgeber immer wieder bestätigt das er Leute kriegt, aber solange es keinen Mindestlohn gibt werden sie immer Leute bekommen.

Und ich habe jetzt gemerkt das ich persönlich ohne 400 Euro Job kaum über die Runden komme.
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#27
>So blöde das jetzt auch klingen mag, aber wenn Arbeit sich wieder lohnen soll, muss man sich diesen 400 Euro Jobs und ähnlichen Lohndumpingjobs möglichst entziehen.

Ändern wird sich nur was, wenn keiner mehr die Arbeit für den Hungerlohn macht. Von seiten der Politik ist da keine Änderung zu erwarten.

Wenn jemand dauerhafte Arbeit ( also nicht mal nur einen Monat eine Haushaltshilfe o.ä.) zu vergeben hat, dann soll er sozialversicherungspflichtige Jobs draus machen. Und das, was Du schilderst ist ja nicht nur eine temporäre Tätigkeit, denn liefern muss er ja immer.

Denn dieses Gebahren mit den Minijobs ist mehr Beschiss am Staat und der von der FDP so heißgeliebten Mittelschicht, als alles, was Westerwelle den H4 Empfängern vorwirft.

Klar, sind 160 Euro mehr im Monat schön, aber langfristig kein Weg raus H4.

Der Staat subventioniert Arbeit(geber) zu Lasten des Staates.

:icon_dampf:
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#28
Tja leider habe ich wohl keine andere möglichkeit wie sowas zu machen.

Ich kann ja schließlich den Kindern nicht das Essen streichen :icon_dampf::icon_dampf:

Also ich lasse mir nichts gefallen, habe auch einige Verfahren am laufen aber leider Gottes kann ich auch nicht auf ein Wunder warten.

Die Bürger werden es nicht ändern können, weil immer wieder Menschen drauf angewiesen sind, das könnte wenn dann nur die Politik machen.

Liebe Gruß
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.292
Gefällt mir
1.453
#29
für 10-12 Mark haben meine Kinder als Schüler gejobbt: Inventur, Kassieren, Bedienung

Das war ein Taschengeld - jetzt gibts diese Bezahlung als Haupeinnahmequelle

Ich darf gar nicht drüber nachdenken
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#30
für 10-12 Mark haben meine Kinder als Schüler gejobbt: Inventur, Kassieren, Bedienung

Das war ein Taschengeld - jetzt gibts diese Bezahlung als Haupeinnahmequelle

Ich darf gar nicht drüber nachdenken
Damals war die Mark aber auch noch was wert.
Mit meinem Verdienst vor 11 Jahren konnte ich leben (nicht üppig, aber ganz gut), heute müsste ich den Betrag aufstocken lassen :icon_eek:
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.292
Gefällt mir
1.453
#31
Damals war die Mark aber auch noch was wert.
Mit meinem Verdienst vor 11 Jahren konnte ich leben (nicht üppig, aber ganz gut), heute müsste ich den Betrag aufstocken lassen :icon_eek:

Ja, weil die Löhne immer weiter gesenkt werden.

Denn seit Hartz IV arbeiten die Leute auch für 5 Euro und werden sich auch noch freuen, wenn sie für 3 Euro oder weniger arbeiten dürfen.

Viele freuen sich ja schon über einen 1 Euro Job in dem Bereich, in dem sie früher fest eingestellt waren.
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#32
Ja, weil die Löhne immer weiter gesenkt werden.

Denn seit Hartz IV arbeiten die Leute auch für 5 Euro und werden sich auch noch freuen, wenn sie für 3 Euro oder weniger arbeiten dürfen.

Viele freuen sich ja schon über einen 1 Euro Job in dem Bereich, in dem sie früher fest eingestellt waren.
Die Löhne werden gesenkt und Kosten explodieren. Ich glaube, ich hatte damals 1450 DM auf die Hand und mir hat nix gefehlt. Das wäre heute nicht mehr möglich.

Sorry wegen OT übrigens :icon_smile:
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#33
Aber mal im ernst, für welchen Stundenlohn würdet ihr nen 400 Euro Job machen ??
Hab heute erst ne Fahr-Tätigkeit als Midi-Job (800€ brutto), 20 Wochenstunden, ergo 10€/h brutto gefunden, allerdings zu weit weg.
Führt einen leider nicht aus H4 raus, dafür isses noch zu wenig, aber eigentlich ne gute Bezahlung.
Wäre evtl. was als Zweit-Standbein bei Selbständigkeit.
 

Ratloser2006

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
710
Gefällt mir
19
#34
Ja, weil die Löhne immer weiter gesenkt werden.

Denn seit Hartz IV arbeiten die Leute auch für 5 Euro und werden sich auch noch freuen, wenn sie für 3 Euro oder weniger arbeiten dürfen.

Viele freuen sich ja schon über einen 1 Euro Job in dem Bereich, in dem sie früher fest eingestellt waren.
Aber wenn es gerade jetzt zur Zeit keine andere Lösung gibt, würdest Deine Kinder hungern lassen oder lieber die scheiss Stundenlohn annehmen ??

Wenn Kinder im Spiel sind hat man leider nicht so viele möglichkeiten zu überlegen.
 

robert1

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2010
Beiträge
140
Gefällt mir
16
#35
Für mich sind 160 Euro viel Geld und meine Kinder fragen nicht wieviel Stunden ich dafür gearbeitet habe :-(
schon klar,aber was sagen deine knochen,deine nerven,und dein
selbstwertgefühl dazu?.:icon_sad:
 

robert1

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2010
Beiträge
140
Gefällt mir
16
#37
ist mir schon klar,aber du mußt noch in den spiegel, schauen können
ich hab selbst zwei kinder,die sind auch nicht verhungert.
obwohl ich mich, ständig gewehrt habe,es dreht sich auch um deren
welt.
den was wir nicht bekämpfen,ist später schon in gesetze gezimmert,
dann haben deine kinder nichts zu lachen:icon_sad:
 

steven1984

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#39
auf 400€ basic bekommst du von SGBII keine förderung.

die arge fördert nur wenn du eine sozialversicherungspflichtige beschäftigung eingehst.

sozialversicherungspflichtig ist ab 401€

rede doch mal mit deinem arbeitgeber ob er dich auf 401€ einstellt, da gehen zwar circa 70€ pflichtbeiträge (bei steuerklasse1) ab aber unterm strich hättest du mehr weil die berechnungsgrundlage anders ist und du bekommst ein halbes jahr fahrtkostenbeihilfe und könntest z.b. bezinkosten, Versicherungsbeiträge für kfz und eventuell kindesunterhalt extra nochmal berücksichtigen lassen
das fällt dann unter ergänzende leistung und hast deine ruhe von denen weil du eine sozialversicherungspflichtige beschäftigung hast
müsstest nur alle halbe jahre einen neuen antrag stellen ansonsten lassen die dich gehen

das hat mir bei uns auf der arge eine arbeitsberaterin gesagt.
 

steven1984

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Apr 2010
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#40
und das polizeiliche führungszeugnis mußt zwar du bezahlen wenn es dein arbeitgeber nicht übernimmt aber du kannst es von deinen arbeitgeber zurück verlangen und heftest es dir zuhause weg falls du es wieder mal brauchst
 

gast_

Forumnutzer/in

Mitglied seit
12 Okt 2008
Beiträge
22.606
Gefällt mir
6.484
#41
Tja leider habe ich wohl keine andere möglichkeit wie sowas zu machen.

Ich kann ja schließlich den Kindern nicht das Essen streichen :icon_dampf::icon_dampf:
Kinder bekommen zwar nicht viel zum essen, und für wirklich gesunde Ernährung reichts nicht, aber wenn du schreibst "Essen streichen" heißt das für mich, du verwendest das Essensgeld der Kinder für etwas anderes...

oder was meinst du?
 

hartz5

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2010
Beiträge
4.490
Gefällt mir
1.591
#42
Kinder bekommen zwar nicht viel zum essen, und für wirklich gesunde Ernährung reichts nicht, aber wenn du schreibst "Essen streichen" heißt das für mich, du verwendest das Essensgeld der Kinder für etwas anderes...

oder was meinst du?
Wahrscheinlich wird er gar nichts mehr sagen, weil der Thread schon etwas älter ist und er am 17.03. das letzte mal hier aktiv war :icon_kinn:
 

Shadow1485

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Nov 2015
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#43
Moin Leute.

Auch wenn die Diskussion hier schon älter ist möchte ich trotzdem was dazu mal sagen.


Die Jobcenter mit derzeit so drauf, dass die selbst bei 400 € (die ja nicht gefördert werden) mit den Argument ankommen warum man denn nicht den Job angenommen hat als Überbrückung bis man was richtiges hat.

Andernfalls drohen gleich Sanktionen. Kenne da etliche Fälle bei denen es so war.

Ein anderer Grund warum Leute solche Jobs annehmen ist sicherlich das was schon erwähnt wurde, dass man raus aus der Bude will aber vllt. auch wenn man mal ehrlich sein will diese Hetze über Alg 2 Empfänger.


Das diese "Jobs" sehr schlecht bezahlt sind steht außer Frage aber sie zeigen doch auch das der betroffene bereit ist zu arbeiten. Was anderes besseres kann man sich nebenbei immer noch suchen und sobald da der Vertrag unterschrieben ist bei dem Nebenjob eine Aufhebung machen zur eigenen Sicherheit falls doch irgendwas schief läuft.

Seit es Hartz 4 gibt ging alles den Bach runter. Da war es dann den ganzen Firmen möglich dumping Löhne zu zahlen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten