• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Übernimmt Arge die Miete

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

yvi78

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Wir wohnen mit unseren 2 Kindern in einer 4 Zimmer Wohnung.
An Miete bezahlen wir 445 Euro kalt und 230 Euro Nebenkosten.

Vor einem halben Jahr haben wir von der Arge das Schreiben bekommen das unsere Wohnung zu teuer ist.
Laut Arge darf die Kaltmiete nur 432 Euro betragen. ( 4,80/m2 )

Wir wurden in diesen Schreiben aufgefordert unsere Aufwendungen für die Unterkunft bis zum 31.12.09 zu senken.
Es stünde uns allerdings frei den Differenzbetrag aus dem Regelsatz zu finanzieren.

Die 13 Euro die zu viel sind wären nicht das Problem, doch wir haben jetzt eine Wohnung in aussicht mit 5 Zimmern ( 92m2 )
Die Kaltmiete meträgt da 430 Euro und die Nebenkosten 290 Euro.


Übernimmt die Arge die größere Wohnung überhaubt?
Mit den Nebenkosten ist die ja teurer als die jetzige.
Und wenn es übernommen wird, wie genau sieht das dann mit renvierung der alten und neuen Wohnung aus?
Bekomme ich denn generell die Kaution von der Arge?
Habe fon einer Bekannten gehört das die das hier ablehnen wenn man für die alte Wohnung kaution bezahlt hat. Die Arge meinte bei Ihr sie solle die Kaution von der alten Wohnung nutzen. Und damit sie die auch schon vorher hat solle sie einfach keine Miete mehr zahlen.
Wie verhällt sich das genau?
Ich hoffe mir kann hier wer helfen bei so vielen offenen Fragen.


LG yvi
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
da Ihr jetzt bereits in einer nicht angemessenen Wohnung wohnt, würde die ARGE den Umzug nur bezahlen wenn Ihr nun in eine angemessene Wohnung zieht, dieses sehe ich aber nicht

Also müsstet Ihr den Umzug mit allen Folgen alleine bezahlen und die neue Wohnung würde auch nur so bezahlt werden, wie es angemessen wäre
 

yvi78

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
Hallo!
Naja bei der Arge stören sie sich ja an der Kaltmiete.
Die ist jetzt mit 445 Euro 13 Euro zu teuer.
In der anderen Wohnung würden wir dann ja nur 430Euro kalt bezahlen. Jetzt haben wir 78 m2 und die andere Wohnung ist halt grösser dann wären auch mehr Nebenkosten fällig.
Daher war bei mir die Frage ob die Arge das dann auch übernimmt.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
Ja und was ist die Begründung für die grössere und teurere Wohnung? Ohne einen guten Grund wird die ARGE das nicht finanzieren, ausserdem kommt es auch auf die Nebenkosten an
 

Hopefull

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Okt 2009
Beiträge
327
Gefällt mir
14
#5
Ja und was ist die Begründung für die grössere und teurere Wohnung? Ohne einen guten Grund wird die ARGE das nicht finanzieren, ausserdem kommt es auch auf die Nebenkosten an
So ist es leider.
Bleibt um Himmels Willen da wohnen und nehmt die 13,00 € in Kauf, wenn man schon so GNÄDIG ist und euch nicht zu einem Umzug ZWINGT.

Die größere Wohnung wird über die Nebenkosten nämlich noch teurer.
Ablehnungsgrund Nummer EINS!
Hopefull
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
und euch nicht zu einem Umzug ZWINGT.
Zwingen kann die ARGE momentan noch nicht, mal sehen wie sich die Gesetzeslage da noch ändert
 

yvi78

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jan 2010
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#7
Hallo!

Wollte mich nochmal melden und berichten....

Wir waren bei der Arge und haben mal nachgefragt wegen Umzug in besagte Wohnung.
Unsere Sachbearbeiterin hat sich den Mietvertrag angeschaut und fand den in Ordnung. Uns wurde der Unzug genehmigt. Kaution und Renovierungskosten bekommen wir auch.
Laut der Sachbearbeiterin ist es nur wichtig das wir diesen Mietsenkungsbescheid bekommen haben. ( dieser Bescheid kam bei uns ja vor nem halben Jahr ).
Einen neuen Bewilligungsbescheid haben wir auch schon bekommen in dem die komplette Miete und Nebenkosten der neuen Wohnung anekannt werden.

Grüsse Yvi78
 

Missyuna

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jan 2010
Beiträge
153
Gefällt mir
2
#8
na dann mal Glückwunsch...ich hätte es auch nicht gedacht, da bei uns auch die NK mit reingerechnet werden und wollte grad schreiben kannste vergessen, da alte mit 675 Warm schon zu teuer ist wird neue mit 720 wohl eher nicht genehmigt.

Netter SB, :icon_daumen:

nur frage rein Interesse halber, du hast doch den neuen Mietspiegel zu hause, wieviel steht denn dort bei 4 Personen?
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#9
Wir wohnen mit unseren 2 Kindern in einer 4 Zimmer Wohnung.
An Miete bezahlen wir 445 Euro kalt und 230 Euro Nebenkosten.

Vor einem halben Jahr haben wir von der Arge das Schreiben bekommen das unsere Wohnung zu teuer ist.
Laut Arge darf die Kaltmiete nur 432 Euro betragen. ( 4,80/m2 )

Wir wurden in diesen Schreiben aufgefordert unsere Aufwendungen für die Unterkunft bis zum 31.12.09 zu senken.
Es stünde uns allerdings frei den Differenzbetrag aus dem Regelsatz zu finanzieren.
Die haben was am Kopf. Da kann man sich rauswinden.

Umzug wegen 13 Euro/Monat mit 2 Kindern, lustig.

Einfach Widerspruch einlegen und dann zum Anwalt.
 

Malermeister

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
237
Gefällt mir
31
#10
Die haben was am Kopf. Da kann man sich rauswinden.

Umzug wegen 13 Euro/Monat mit 2 Kindern, lustig.

Einfach Widerspruch einlegen und dann zum Anwalt.
Ist doch garnicht nötig. Sie haben doch schon was schöneres gefunden und genehmigt bekommen :icon_klatsch:

Hallo!

Wollte mich nochmal melden und berichten....

Wir waren bei der Arge und haben mal nachgefragt wegen Umzug in besagte Wohnung.
Unsere Sachbearbeiterin hat sich den Mietvertrag angeschaut und fand den in Ordnung. Uns wurde der Unzug genehmigt. Kaution und Renovierungskosten bekommen wir auch.
Laut der Sachbearbeiterin ist es nur wichtig das wir diesen Mietsenkungsbescheid bekommen haben. ( dieser Bescheid kam bei uns ja vor nem halben Jahr ).
Einen neuen Bewilligungsbescheid haben wir auch schon bekommen in dem die komplette Miete und Nebenkosten der neuen Wohnung anekannt werden.

Grüsse Yvi78
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten