Übernahme von Heizkosten - oder DAS SCHWEIGEN IM WALDE

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Knoedels

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
542
Bewertungen
182
Liebe Forenmitglieder

Am 30.07.2010 bin ich (ohne mir vorher eine Genehmigung vom JC zu holen) in eine andere Wohnung gezogen, die für mich näher am Teilzeitarbeitsplatz liegt ( Verringerung der Fahrkosten, Zeitersparnis usw ) Die Wohnung ist von der qm Zahl her zwar größer, liegt aber im Mietpreis noch innerhalb der KDU Grenze bei der Kaltmiete.
Den Umzug habe ich dann gemeldet, habe eine Mietbescheinigung vorgelegt und die neue Miete wurde genehmigt und überwiesen.
Alles in allem kein Problem.
Da ich in der neuen Wohnung mit einem Ölofen heize, habe ich am 1.09.2010 einen formlosen Antrag auf Hausbrandbeihilfe gestellt.
Kam keine Reaktion .... Ende 09.2010 habe ich dann die Leistungsabteilung angerufen um zu fragen was mit meinem Antrag wäre und der für mich zuständige Sachbearbeiter sagte, er habe keinen Antrag von mir vorliegen ????? Ich hatte ihn beim Empfang im JC jedoch persönlich abgegeben !!!! Dummerweise habe ich mir aber nicht den Erhalt abstempeln lassen ....
Also bin ich am 1.10.2010 wieder zum JC und habe erneut einen Antrag auf Kostenübernahme abgegeben, diesesmal mit Eingangsstempel vom JC.
Seit Tagen versuche ich diesen Sachbearbeiter anzurufen, er geht nicht ans Telefon !!!!!! Auch habe ich bis heute nichts wegen meinem Antrag gehört ..... Nun wird es langsam kühler und ungemütlich in meiner Wohnung, die Heizölpreise steigen ....
Nun meine Frage
Wie lange muss ich die Füße still halten wegen der Bearbeitungsdauer, bzw wie lange muss ich frieren ?????????
Was kann ich noch tun ? Wie wären die weiteren Schritte ?
Fröstelnde Grüße:confused:
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Wenn es drängt, versuche es mit einem Antrag auf Vorschuss. Gleiches Spiel wie beim Ursprungsantrag: auch nachweislich abgeben. Bestenfalls sogar darauf bestehen, dass dieser sofort bearbeitet wird.

Mario Nette
 

Knoedels

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
542
Bewertungen
182
Danke @Mario Nette, werd ich kommenden Montag mal versuchen
 

Knoedels

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
542
Bewertungen
182
JUHU, heute ist der Bewilligungsbescheid gekommen !
Ich erhalte als gesonderten Bedarf für das Jahr 2010 ein Heizkostenzuschuss von 400 Euro und kann im Januar 2011 nochmal bei Bedarf einen neuen Antrag stellen !!!!
"Was lange währt - wird endlich gut "
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Na also. Innerhalb von etwa 14 Tagen bearbeitet. Das sieht doch recht passabel aus.

Mario Nette
 

Knoedels

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
542
Bewertungen
182
Naja, zählt man den 1. verschwundenen dazu - sind es 6 Wochen :(
im übrigen kann ich aber über die AFLK Kassel nicht klagen. Keine EV die man bemängeln könnte, keine sinnlosen Maßnahmen, keine Bürgerarbeit, ein sehr freundlicher Umgangston der Mitarbeiter usw
Denke das sollte man auch mal erwähnen !
Liegt aber vieleicht auch daran das ich mir meine Jobs in all den Jahren immer selber gesucht und gefunden habe :)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten